WWDC 2017: iOS 11 mit neuem Kontrollzentrum und AirPlay-Multiroom-Audio vorgestellt

Zu den meisterwarteten Themen der heutigen Apple Keynote in San Jose zählt das kommende mobile Betriebssystem iOS 11.

ipad ios 11

Viel war im Vorfeld über iOS 11 noch nicht bekannt geworden – lediglich die Information, dass wohl mit dem Herbst dieses Jahres und der Veröffentlichung des neuen Betriebssystems für iPhone, iPad und iPod das Ende für 32 Bit-Apps eingeläutet werden würde, sickerte in den letzten Tagen durch. Auch von einem neuen Dateimanager war die Rede, der kurz vor der WWDC in einer Systeminfo auftauchte.

Im Rahmen der heutigen Keynote wurde nun iOS 11 von Craig Federighi vorgestellt – allerdings kein Wort zum Ende der 32-Bit-Apps oder gar einem Dateimanager. Eine erste Neuerung in iOS 11 betrifft die Nachrichten-App: Hier gibt es ab sofort schnellere und kleinere Backups, eine iCloud-Synchronisation für alle Messages (auf dem Mac gelöschte Nachrichten werden auch unter iOS entfernt) sowie eine verbesserte Speicherung von Nachrichten. Es werden nur die letzten Chats auf dem Gerät behalten, ältere Konversationen wandern automatisch in die iCloud. Auch eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Nachrichten wurde umgesetzt.

In Kombination mit der Nachrichten-App wird auch eine neue Apple Pay-Funktion eingeführt: Direkter Geldtransfer von Person zu Person, der über eine eigene iMessage-App realisiert wird. Und auch unsere liebste Sprachassistentin Siri bekommt ein Update. Ihre Stimme klingt in iOS 11 nun noch natürlicher, kann Übersetzungen für Englisch, Chinesisch, Französisch, Deutsch, Spanisch und Italienisch ausführen, und unterstützt nun noch mehr Apps, beispielsweise Notes, Omnifocus oder WeChat. Ein sogenanntes „On-Device-Learning“ speichert Gelerntes von Siri, um noch bessere Ergebnisse präsentieren zu können.

HEIF statt JPEG, überarbeitetes Kontrollzentrum

Im Kamera-Bereich bietet iOS 11 HEVC-Video-Encoding bei gleichzeitig weniger benötigtem Speicherplatz für 4K-Videos. Das JPEG-Fotoformat wird durch HEIF (High Efficiency Image Format) ersetzt, das bessere Bildqualität bei halber Dateigröße bieten soll. Die Kamera selbst wird eine bessere Bildqualität verfügen, eine verbesserte Performance bei schlechten Lichtverhältnissen bieten, eine optische Bildstabilisierung sowie einen True Tone Flash aufweisen.

ios 11 drag and drop

Völlig überarbeitet wurde auch das Kontrollzentrum, das nun auf einer einzigen, auch designtechnisch überarbeiteten Seite viele kleine Buttons mit Widget-artigen Aktionen aufweist, und direkt mit der Benachrichtigungszentrale verbunden ist. Neuigkeiten gibt es auch von Apple Maps: Für einige Städte sind nun Indoor-Karten von großen Shopping-Centern sowie Flughäfen (unter anderem auch Berlin TXL sowie London LHR und LGW) verfügbar, zudem erhält die eigene Navigations-App Geschwindigkeits-Warnungen und einen Fahrspur-Assistenten.

A propos Auto und Navigation: Car Play bekommt ein neues Interface spendiert, das ein störungsfreies Fahren ermöglicht, indem der iPhone-Screen während der Fahrt abgeschaltet und auch alle einkommenden Nachrichten und Benachrichtigungen ausgestellt werden. Natürlich gibt es Möglichkeiten, Ausnahmen zu generieren, beispielsweise für wichtige Kontakte, die trotzdem Nachrichten schicken können.

AirPlay 2 auch auf dem aktuellen Apple TV

Viele Nutzer werden außerdem auf eine Neuerung im HomeKit gewartet haben: Lautsprecher. Mit iOS 11 wird AirPlay 2 eingeführt, das es erlaubt, Multiroom-Audio über iPhone und iPad zu nutzen. Passend dazu gibt es in Apple Music eine neue Option, Musik mit einer Party Playlist zu teilen, und auch eine AirPlay 2-Schnittstelle im aktuellen Apple TV. Apple Music lässt sich bald auch mit Dritt-Apps nutzen, darunter Nike, Anchor und Shazam.

app store ios 11

Ein neues Design erhält auch der App Store: Schnellere Reviews, ein Interface, das an Apple Music erinnert, sowie ein „Heute“-Tab, in dem man durch verschiedene große Karteikarten-Empfehlungen browsen kann. Auch ein „Spiele“-Tab ist vorhanden, ebenso wie kleine „How to“-Anleitungen für Anwendungen oder prominent präsentierte Apps und Spiele des Tages.

Kleines, aber feines Detail am Rande: Wie es scheint, gibt es in iOS 11 wieder eine Rückkehr zum alten Symbol für Signalstärke mit ansteigenden Balken anstelle der bisher üblichen Punkte. Im Hintergrund soll es mittels optimiertem Core ML (Machine Learning) für Entwickler unter anderem möglich sein, Gesichts- und Texterkennung zu nutzen und Sprachen zu identifizieren – alles auf dem jeweiligen Gerät und unter Berücksichtigung der Privatsphäre.

Ein neues AR (Augmented Reality) Kit erlaubt es in iOS 11, Flächen zu identifizieren, beispielsweise einen Tisch als glatte Oberfläche. Das AR Kit erlaubt schnelles Motion Tracking und eine angepasste Größen- und Lichteinrichtung und wird mit Unity, Unreal und SceneKit kompatibel werden – und laut Craig Federighi damit „die größte AR-Plattform der Welt“ sein. Vor allem in iOS-Spielen dürfte diese Technik bald vermehrt zum Einsatz kommen.

iOS 11 wird wohl wie gewöhnlich im Herbst dieses Jahres kostenlos für alle unterstützten Geräte veröffentlicht werden.

Kommentare 44 Antworten

    1. Nice post. I was watching cosulnuotniy this blog and I’m impressed! Extremely useful info especially the last part I care for such info much. I was looking for this specific information for a long time. Thankyou and best of luck.

    1. Ich hab die Beta bei mir mal installiert. Standardmäßig ist im Kontrollzentrum zu sehen: Flugmodus, Mobile Daten, WLAN, Bluetooth. Bei Force Touch kommen hinzu: AirDrop und Persönlicher Hotspot.

      Man kann unter den Einstellungen aber noch ein wenig konfigurieren, was man im Kontrollzentrum haben möchte.

    2. HiI really apirtcpaee all of the stunning spaces that you have posted here. However, just wondering if you could offer up some more offices that are geared more towards men. I am looking for ideas for a future home office and I have gotten a lot of ideas from this delight by design. But, I would really like to see more! :)Again, great job with the site. A great resource for anyone with an eye for design.

    1. Ich bezweifel das der irgendwann kommt. Warum sollen Sie ihn in 3 Jahren einführen, wenn Sie ihn jetzt alle haben wollen ?

      1. Ja.. ? dabei hätten sie damit zumindest ein wenig mehr ‚Innovation‘ in die gesamte Präsentation gebracht, mal etwas zu präsentieren, das tatsächlich jemand will ?

          1. Great post! I literally just posted about this last night – – exploring the Madeleine L’Engle quote, &#nip0;I8s22ration usually doesn’t come before work, but rather during it.” We must just begin…the rest will follow.

          1. Wenn man sich solche Concepts anguckt, wird man immer nur sehnsüchtiger nach neuen Features ?

          2. Es soll doch ein Darkmode dabei sein, wie t3n berichtet. Unter redesigned inverted colors stand dies klein auch auf der Folie zu iOS während der WWDC ???

    2. Amen on buying fabric online! I love fabric.com. They have very high quality fabric and free shipping on orders over $35. Go to retailmenot.com and look up a coupon code firmt…sakes for an amazing deal![]

  1. Also ich hab das Glück hier auf der WWDC zu sein und irgendwie hat sich tatsächlich zum HomePod selbst hier kein Begeisterungssturm ausgelöst.
    Die Ankündigung von Michelle Obama dagegen schon ?

  2. Hätte ich nie für möglich gehalten aber iOS gefällt mir immer weniger.
    Das Design orientiert sich immer mehr an „klickbunti“ und wirklich übersichtlich sieht das ganze neue Zeugs bisher nicht aus.

  3. Die Updates sind nice, aber es fehlt wieder einmal das Redesign welches schon so lange erwartet wird.
    Dark Mode, mehr Animationen bzw. mehr individuelle Anpassungsmöglichkeiten etc.
    Immerhin konzentriert sich Apple wohl wieder um die inneren Werte ? *trostpflaster*

      1. Wow! That was almost like a cyst video too, the way it sort of oozed out of the opening. I guess some tonsil stones are less solidified. I’ve never had one, so can’t imagine what the pain level there would be. I did notice a little bleeding, so perhaps there’s some inflammation around that area? Anyhow, I thank Zit girl for thinking of us, and also HS for facilitating this video placement! Great job! (looks like we might get some more out of that one later, too, ehl-eWll)?oved.

  4. Phil Schiller hat gemeint, dass Apple noch keinen Lautsprecher herausgebracht hat, weil man den besten Sound mit der smartesten Lösungen bringen will.
    Ob das nicht 2018 zu spät ist??? Außerdem finde ich es recht arrogant, damit zu beginnen Sonos und Amazon zu kombinieren ? und dann noch Monate zu warten.
    Aus meiner Sicht war das hier nur die Ankündigung von etwas schon bestehendem, smarter schon garnicht. Mehr auch nicht (bezogen auf den HomePod)

  5. Also das neue Kontrollcenter sieht ja bescheiden aus. Es ist das erste iOS, wo ich nicht sage, wow mal was neues. Diesmal bin ich echt enttäuscht

  6. Warum kann man das Kontrollzentrum nicht nach seinen Wünschen konfigurieren? Funktionen austauschen, je nachdem was man so Griffbereit haben möchte. Zb würde ich mir dann einen Mute-Knopf ins Kontrollzentrum legen anstatt noch mechanisch den Regler am iPhone zu bewegen. Oder Vibration off/on … Oder oder oder … wäre das so schwer gewesen und so weltfremd?!

  7. Also ich bin auch ein wenig enttäuscht was die sog. »Innovationen« betrifft… Hätte mir (wie andere auch) einen Dark Mode gewünscht, genauso wie frei konfigurierbare Widgets für den Lockscreen und ein bisschen was in Punkto Designanpassungen…
    das JPEG nun nicht mehr genutzt wird, verstehe ich nicht! Warum erfindet Apple hier wieder die eierlegende Wollmilchsau? Ein neues Format was ich, wenn ich ein Bild versenden will, erst umwandeln muss?! Jedenfalls verstehe ich es so…

    1. Da fällt mir gerade noch ein: Das nun wieder Balken für das Netz, wie vor 10 Jahren genutzt werden, anstatt der moderneren Punkte, halte ich persönlich für einen Rückschritt! Ich fand die Punkte irgendwie schicker!

      1. Das ist mir auch aufgefallen, allerdings vermute ich, dass Apple da auf das neue iPhone vorbereitet, da sie den Platz neben der Kamera und dem Lautsprecher oben vermutlich als display nutzen wollen und da die Punkte wahrscheinlich zu groß gewesen wären.

  8. Bin auch enttäuscht. Kontrollzentrum sieht Mega scheisse aus. Für das iPad ist es echt ein gutes Update. Wo war eigentlich das Update fürs TV????

    1. Das war ziemlich am Anfang, aber in 10 Minuten abgefrühstückt…
      Amazon kommt dazu, ansonsten wurde nur unter der Haube geschraubt

  9. Wie ich letztens schon schrieb, habe ich von Apple und iOS 11 nicht wirklich was erwartet. Das habe ich dafür aber auch alles bekommen.
    Modifizierbares Kontrollzentrum – gut, der Rest ist (für mich zumindest) nicht sooo interessant, dass unbedingt notwendig gewesen wäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de