Xcode-Entwicklertool: Bald auch auf dem iPad nutzbar?

Analyst entdeckt Hinweise in iOS 14

 

Apple könnte aktuell eine Entwicklung der Entwickler-App Xcode zur Nutzung auf dem iPad vorantreiben, berichtet der Analyst Jon Prosser über seinen Twitter-Account. Xcode dient Entwicklern dazu, Apps für iOS, macOS, watchOS und tvOS zu kreieren und stand aufgrund seiner Komplexität bisher nur für macOS zur Verfügung. Die einzige Alternative, sich bisher unter iOS mit Coding zu beschäftigen, ist die Tutorial-Anwendung Swift Playgrounds (App Store-Link) von Apple.  

Jon Prosser will ernsthafte Hinweise im neuen iOS 14 gefunden haben, die auf ein Release der Entwickler-App unter iPadOS hindeuten. In seinem am Montag veröffentlichten Tweet heißt es, dass Xcode “in iOS / iPad OS 14 vorhanden ist”, mit “riesigen” Andeutungen. Prosser sagt außerdem, dass mit einem solchen Schritt “die Tür geöffnet” sei, “um ‚Pro‘-Anwendungen auf das iPad zu bekommen.”


Würde Apple sich tatsächlich zu diesem großen Schritt entscheiden, wären unter iPadOS einige Änderungen an Xcode notwendig, um die Anwendung an das touchbasierte Betriebssystem anzupassen. Gelingt Apple dieser Coup, stünde auch Interessierten ohne Mac eine mobile Lösung zur Entwicklung von Apps zur Verfügung. Vielleicht wird es auf der diesjährigen Entwicklerkonferenz WWDC zu diesem Thema Neuigkeiten geben – man darf gespannt sein, was Apple im Rahmen von iOS 14 bzw. iPadOS 14 vorstellen wird.

(Foto: Apple.com)

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de