Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Eigentlich ist es schade, dass wir so selten über Noteshelf berichten – denn die App macht wirklich einiges her.

Noteshelf 2 Noteshelf 4 Noteshelf 3 Noteshelf 1

Gerade bei Bezahl-Apps sind die Bewertung oft ein guter Hinweis auf die Qualität einer App. Und Noteshelf (App Store-Link), das bereits seit mehreren Jahren für das iPad erhältlich ist, macht im App Store mit viereinhalb Sternen bei fast 2.000 Bewertungen eine sehr gute Figur. Mit dem umfangreichen Werkzeug kann man auf dem iPad ganz einfach Notizen machen, PDF-Dokumente kommentieren oder Formulare ausfüllen.

Normalerweise kostet die iPad-Anwendung 7,99 Euro, aktuell gibt es Noteshelf aber für schlanke 1,99 Euro. Das ist wirklich ein guter Preis, denn günstiger gab es die App vor zuletzt zwei Jahren. Der größte Konkurrenz von Noteshelf ist sicherlich Notability, wobei beide Apps quasi auf Augenhöhe unterwegs sind und beide ihre Stärken haben. Weiterlesen

In vielen Bereichen des Lebens ist eine Notiz-App von großem Vorteil. Mit Whink gibt es aktuell eine Empfehlung von Apple im App Store zu finden.

Whink 1 Whink 2 Whink 3 Whink 4

Whink (App Store-Link) ist eine reine iPad-App, die seit einigen Tagen im deutschen App Store zum kostenlosen Download bereit steht und gegenwärtig von Apple in der Rubrik „Die besten neuen Apps“ vorgestellt wird. Zwar gibt es bisher für die 17,3 MB große Anwendung keine deutsche Lokalisierung, dafür können allerdings alle Basisfunktionen von Whink gratis genutzt werden. Lediglich, wer eine Audio-Aufnahme-Funktion und Auto-Formen anwenden will, kann optional einen In-App-Kauf von 2,99 Euro tätigen, um diese Features zu aktivieren.

Mit Whink können Nutzer auf verschiedenste Art und Weise Notizen erfassen, beispielsweise für Anwendungsgebieten wie in der Schule, während des Studiums oder bei beruflichen Konferenzen. Neben einer klassischen Variante, in der per Hand bzw. Stylus gezeichnet werden kann, gibt es auch die Möglichkeit, Texte in unterschiedlichen Stilen an einer beliebigen Stelle im Dokument einzugeben oder die optionale Audio-Aufnahme-Funktion zu nutzen. Bei der Notizeingabe per Hand kommt die gleiche Engine zur Anwendung, die auch in der App Noteshelf Verwendung findet. Sie soll für ein natürliches Schreiberlebnis sorgen, bei dem man vergisst, dass man auf einer Glasoberfläche zeichnet. Weiterlesen

Nachdem Notability in den letzten Monaten etwas teurer als üblich war, gibt es die praktische App für iPhone und iPad nun wieder günstiger.

Notability

Wir werden immer wieder per E-Mail gefragt, welche App wir für Notizen mit diesen und jenen Zusatz-Funktionen empfehlen können. Egal ob Cloud-Sync, handschriftliche Notizen oder Audio-Kommentare, unsere Empfehlung lautet in den meisten Fällen Notability (App Store-Link). Nachdem die mit vier Sternen bewertete Universal-App in den letzten Monaten mit Preisen zwischen 4 und 6 Euro etwas teurer als gewöhnlich war, gibt es sie heute wieder für 2,99 Euro im Angebot.

Besonders hervorheben müssen wir neben dem großen Funktionsumfang vor allem den engagierten Entwickler. Alleine in diesem Jahr wurden bereits mehr als zehn Updates veröffentlicht, die die App immer weiter verbessert haben. Hinzugekommen ist vor wenigen Wochen unter anderem eine verbesserte Handflächenerkennung für das iPad, die unabhängig vom verwendeten Stylus funktioniert. Weiterlesen

Unterwegs mal schnell eine Telefonnummer oder den aktuellen Standort festhalten? Kein Problem für die App SnipNotes.

SnipNotesSnipNotes (App Store-Link) steht seit März 2015 im deutschen App Store als Universal-App zum Download bereit und lässt sich dort mit 99 Cent bezahlen. Die Anwendung des deutschen Entwicklers Felix Lisczyk ist nur etwa 6 MB groß und ab iOS 8.1 nutzbar. Eine deutsche Lokalisierung sowie eine Anpassung an das iPhone 6 wurde ebenfalls bereits umgesetzt.

Der Entwickler beschreibt seine Notiz-App im App Store wie folgt, „Mit SnipNotes speichern Sie schnell Informationen ab, ohne ständig zwischen Apps hin und her wechseln zu müssen“. Um diese Funktionalität zu gewährleisten, setzt SnipNotes auf ein Widget in der Mitteilungszentrale des iPhones oder iPads, um dort den aktuellen Inhalt der Zwischenablage oder den eigenen Standort abspeichern zu können. Weiterlesen

Wer sich zur Unterstützung gerne Notizen macht und diese zwischen iPhone, iPad und Mac abgleichen möchte, sollte sich Letterspace ansehen.

Letterspace

Brauchen wir wirklich noch eine neue Notiz-App? Aktuell läuft im App Store ja die Aktion „Produktiv sein„, in der gleich eine Vielzahl an Notiz-Apps reduziert sind. Vor lauter Bäumen könnte man den Wald nicht mehr sehen. Neben zahlreichen No-Names gibt es mit Evernote ja die wohl bekannteste Notiz-App, die plattformunabhängig funktioniert und synchronisiert. Warum dennoch ein Blick auf das neue Letterspace lohnt? Letterspace ist ein schlanker Vertreter, der per iCloud alle Einträge zwischen iOS und OS X abgleicht.

Notability steht seit geraumer Zeit auch für den Mac zum Download bereit. Der Kaufpreis wurde nun halbiert.

Notability MacNotability ist auf iPhone und iPad ein alter Bekannter. Mit durchschnittlich vier von fünf Sternen kann die Notiz-Applikation den Großteil der Nutzerschaft überzeugen. Im August dieses Jahres haben die Entwickler Notability als Mac-App (Mac Store-Link) herausgebracht, die zum Start noch mit 8,99 Euro bezahlt werden musste. Aktuell gibt es aber eine Preisaktion mit 50 Prozent Nachlass, so dass Notability nur noch 4,49 Euro kostet. Der Download ist 26 MB groß und setzt mindestens OS X 10.9 voraus. Weiterlesen

Im App Store gibt es viele mobile Scanner-Apps. Mit der Whitelines-Technik und den passenden Notizbüchern wird ein viel hochwertigeres Ergebnis erzielt.

WhitelinesMit den Whitelines Link Notizbüchern von Leuchtturm1917 möchten wir euch heute eine Notiz-Lösung vorstellen, die die analoge und digitale Welt sinnvoll vereint. Bei dem Produkt handelt es sich um Notizbücher mit besonderer Lineatur, die ein einfaches Scannen per App möglich macht.

Der Hintergrund ist nämlich grau, die Linien oder Punkte weiß. Alle Notizen können per iPhone-App mit „automatic capture“ digitalisiert, gespeichert und versendet werden. Der Vorteil hier: Die zugehörige Applikation wandelt alle Notizen, Texte, Skizzen, Zeichnungen etc. so um, dass sie auf komplett weißem Hintergrund abgebildet sind und so zur Weiterverwendung in anderen Programmen zum Einsatz kommen können.

Da es sich um spezielle Notizbücher handelt, können auch nur diese verwendet werden. Verfügbar sind verschiedene Größen (A4+, A5 und A6) sowie ein liniertes als auch gepunktetes Notizbuch. Die Bücher verfügen über 8 heraustrennbare Blätter, nummerierte Seiten, eine Falttasche im Einband, Inhaltsverzeichnis und Seitenzahlen, Lesezeichen sowie die Möglichkeit per Aufkleber die Bücher zu archivieren. Qualitativ gibt es also hochwertige Notizbücher, die natürlich nicht ganz so günstig sind. Weiterlesen

Immer wieder kommt es vor, dass man schnell etwas notieren muss. Wer dazu nicht einmal den Bildschirm des iPhones entsperren will, schaut sich das kostenlose Neato an.

NeatoNeato (App Store-Link) ist eine reine iPhone-Anwendung, die gratis aus dem deutschen App Store bezogen werden kann und dem Benachrichtigungs-Center ein Widget in Form einer kleinen Notiz-Eingabemaske hinzufügt. Für die Installation der am heutigen 5. November 2014 neu erschienenen App sollte man neben etwa 11 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens über iOS 8.0 oder neuer verfügen.

Hat man die Anwendung auf dem iPhone installiert, ist zunächst ein Blick in die App selbst vonnöten, sofern man plant, die im Widget erstellten Notizen in Evernote oder der Dropbox zu speichern. Danach kann Neato in der Mitteilungszentrale des iPhones nach dem üblichen Prozedere – ganz unten auf „Bearbeiten“ tippen und Neato über das grüne Plus-Symbol in die Liste der anzuzeigenden Widgets aufnehmen – eingepflegt und genutzt werden. Weiterlesen

Wer Notizen und Listen gerne ausführlich in einer App erstellt, liegt mit Quick Drafts richtig. Heute wird die App kostenlos angeboten

Quick Drafts

Quick Drafts ist in zwei verschiedenen Versionen, zum einen in einer Variante für das iPhone und den iPod Touch (App Store-Link), als auch als reine iPad-Anwendung (App Store-Link) im deutschen App Store vorhanden. Bisher mussten für die beiden Apps jeweils 3,59 Euro (iPad) bzw. 2,69 Euro (iPhone) bezahlt werden – derzeit können beide Varianten kostenlos aus dem Store bezogen werden. Die vom Berliner Developer Sebastian Obentheuer entwickelten Anwendungen können ab iOS 7.0 installiert werden und verfügen trotz des heimischen Entwicklers noch nicht über eine deutsche Lokalisierung.

Das Besondere an Quick Drafts ist die Einfachheit der Gestaltung – keine bunten Buttons, keine endlosen Ordnerlisten und zusätzliche Schnörkeleien trüben das Bild. Beim Öffnen der App wird stets eine neue Notiz bereitgestellt, so dass sich Einträge schnell anfertigen lassen. Durch einzelne Notizen kann mittels Wischgesten wie in einem Buch geblättert werden, zudem gibt es die Möglichkeit, jeden erstellten Text auch als ToDo-Liste mit Unterpunkten umzuwandeln, beispielsweise für eine Einkaufsliste. Weiterlesen

Es ist erst ein paar Tage her, seitdem wir über die Erscheinung der Mac-Version von Notability berichtet haben. Nun hat auch ein iOS-Konkurrent, Notizblock+, aufgerüstet.

Notizblock 3 Notizblock 1 Notizblock 2 Notizblock 4

Auch wenn Notability sicher weiterhin bei vielen Nutzern immer noch das Mittel zum Zweck ist, um Notizen, Anmerkungen und Mitschriften herzustellen, sollte man den Blick auf die anderen Apps am Markt nicht verlieren. Notizblock+ (App Store-Link), eine reine iPad-App, hat nun ein größeres Update auf die Version 3.0 erhalten und wartet mit einigen Neuerungen auf, die wir euch kurz vorstellen wollen.

Für die 4,49 Euro teure Tablet-App sollte man neben etwa 70 AM an freiem Speicherplatz auch über iOS 6.0 oder neuer auf dem iPad sowie grundlegende Englischkenntnisse verfügen – Notizblock+, oder auch Notepad+ in der englischen Version genannt, verzichtet nämlich bislang auf eine deutsche Lokalisierung. Weiterlesen

Auf iPhone und iPad ist Notability seit jeher eine Institution. Seit kurzem haben die Developer von Ginger Labs nun auch eine Mac-Version im Mac App Store bereitgestellt.

Notability Mac

Die Gelegenheit konnte sich auch Apple nicht entgehen lassen und hat die umfangreiche Notiz-App gleich als „Editor’s Choice“ samt prominent platziertem Werbebanner auf der Startseite im Mac App Store promotet. Seit dem 28. August kann Notability (Mac App Store-Link) zum Preis von 8,99 Euro aus dem deutschen Mac App Store geladen werden und nimmt dafür knapp 26 MB auf dem Mac in Anspruch.

Das Team von Ginger Labs hat auch bei der Mac-Variante von Notability auf genau die Funktionen Wert gelegt, die schon in der iOS-Version der Applikation zum Tragen kamen – darunter die Möglichkeit, Dokumente zu kommentieren, Audioaufzeichnungen hinzuzufügen, handschriftliche Notizen einzubinden, alles zu organisieren und entsprechend zu teilen oder weiterzuleiten. Weiterlesen