Tagged: Notizen

29 Jul

0 Comments

Arundo: Produktive App vereint unter anderem Notiz-, Browser-, ToDo- und MindMap-Funktionen

Kategorie , - von Mel um 19:22 Uhr

Gerade Studenten oder Berufstätige sind oft frustriert, weil sie für ihre Workflows gleich mehrere Apps benötigen. Zwar ist auch Arundo keine eierlegende Wollmilchsau, aber sie kommt dem ganzen schon sehr nahe.

Arundo 1 Arundo 2 Arundo 3 Arundo 4

Mal eben ein paar handschriftliche Notizen während der Vorlesung erstellen, und ganz nebenbei noch das pdf-Skript zur Veranstaltung einsehen, dazu die bereits absolvierten Schritte zum Projekt abhaken und eine MindMap für das kommende Referat erstellen? Die Macher von Arundo (App Store-Link), einer iPad-App mit einer Download-Größe von 48 MB, haben all diese Schritte möglich gemacht und in ihrer kürzlich mit einem Update versehenen Anwendung untergebracht.

Die in deutscher und englischer Sprache vorliegende App kann auf alle iPads geladen werden, die mindestens iOS 6.0 oder neuer installiert haben. In der kostenlos im App Store zur Verfügung stehenden Version von Arundo können bereits einige Basisfunktionen kostenlos ausprobiert und dauerhaft genutzt werden, so beispielsweise handschriftliche Eintragungen, ein Taschenrechner mit wissenschaftlichen Funktionen sowie ein Notizbuch.  Artikel lesen

08 Mai

4 Comments

Notability: Leistungsstarke Notiz-App für iPhone & iPad wird verschenkt

Kategorie , , - von Freddy um 12:48 Uhr

Den Gratis-Download der Notiz-App Notability solltet ihr euch nicht entgehen lassen – schließlich gibt es ein wirklich praktisches Werkzeug für lau.

Notability

Update am 8. Mai: Heute ist die letzte Chance Notability kostenlos aus dem App Store zu laden. Wer die App noch nicht installiert hat, sollte jetzt zuschlagen.

Artikel vom 1. Mai: Seit Januar 2011 ist Notability (App Store-Link) schon im App Store zu finden und kann damit schon fast als Urgestein bezeichnet werden. Nach vielen Updates und Preisschwankungen wird die Notiz-App zum ersten Mal verschenkt. Der Download ist 68,8 MB groß und funktioniert auf iPhone und iPad.

Die einfache, aber leistungsstarke Notiz-App ist definitiv empfehlenswert. Ihr könnt eigentlich alles erdenkliche niederschreiben, skizzieren und festhalten – besonders auf dem großen iPad-Bildschirm geht das wirklich leicht von der Hand. Am oberen Displayrand befindet sich die Menüleiste, in der aus verschiedenen Pinseln und Werkzeugen gewählt werden kann. Artikel lesen

07 Mai

11 Comments

Notebooks: Umfangreiches Multitalent lässt sich gleichzeitig auf iPhone, iPad und Mac nutzen

Kategorie , , , , - von Mel um 19:00 Uhr

Zwar bringt Apple werksseitig eine eigene Notiz-App mit, allerdings ist diese im Gegensatz zu Notebooks geradezu rudimentär ausgestattet.

Notebooks Mac Notebooks iOS 1 Notebooks iOS 3 Notebooks iOS 2

Notebooks ist in zwei verschiedenen Versionen in Deutschland erhältlich: Zum einen gibt es eine 11,99 Euro teure Universal-App (App Store-Link) für iPhone und iPad, weiterhin wird eine eigene Mac-Applikation (Mac Store-Link) angeboten, die derzeit für 26,99 Euro erstanden werden kann. Beide Lösungen verbrauchen auf den zu installierenden Geräten weniger als 15 MB an Speicherplatz. Zumindest in der Variante für iOS stellt der Entwickler Alfons Schmid schon eine deutsche Lokalisierung bereit – Mac-User können Notebooks bisher nur in englischer Sprache nutzen.

Laut des Developers ist Notebooks „die ideale Lösung für Sie, wenn Sie Ihre Gedanken und Ideen aufschreiben wollen, egal wo Sie sich gerade befinden, Ihre Notizen und Unterlagen gern an einem einzigen Ort und in unmittelbarer Reichweite aufbewahren, oder Ihre Notizblöcke durch eine flexible, platzsparende und elegante Lösung auf Ihrem iPad ersetzen möchten.“ Artikel lesen

20 Mrz

0 Comments

Booqpad für iPad Air macht das Tablet zum Office-Schwergewicht

Kategorie , - von Fabian um 19:13 Uhr

Wenn ein iPad in der Uni oder im Beruf genutzt wird, muss es viele Aufgaben erfüllen. Mit dem Booqpad sind einige dieser Aufgaben ein Kinderspiel.

BooqPad iPad AirMit dem iPad recherchieren und gleichzeitig Notizen auf einem Block machen, ist nicht sonderlich schwer. Was aber, wenn man beide Sachen mit an einen Ort nehmen will? Klar, man kann einfach alles in eine große Tasche packen, aber es geht auch eleganter. Zum Beispiel mit dem Booqpad, das es seit einigen Wochen auch für das iPad Air gibt. Das ausgeklügelte Produkt bietet nicht nur Schutz und Aufstellmöglichkeiten für das Tablet von Apple, sondern kann auch einen richtigen Notizblock aufnehmen.

Prinzipiell ist das Booqpad sehr einfach aufgebaut. Es ist mit einer magnetischen Lasche verschlossen und kann einfach geöffnet werden. Das iPad Air packt man in ein Snapcase, in dem es sicher verweilt. Auf der linken Seite kann ein Notizblock der Größe DIN A5 eingeschoben werden, zudem kann man den Deckel der Hülle für drei verschiedene Aufstell-Winkel verwenden – erklärt wird das alles von einer kleinen Beilage in der Verpackung. Artikel lesen

28 Jan

6 Comments

INKredible: Gelungene Gratis-App mit PDF-Export für handschriftliche Notizen

Kategorie , - von Mel um 18:48 Uhr

Der App Store hat ja bereits einige Programme im Angebot, mit denen man mit Hilfe eines Stylus oder den eigenen Fingern schreiben kann – mit INKredible gesellt sich eine weitere hinzu.

INKredible 1 INKredible 2 INKredible 3 INKredible 4

INKredible (App Store-Link) ist kostenlos für das iPad verfügbar und steht seit dem 8. Januar dieses Jahres im deutschen App Store zum Download bereit. Die 14,9 MB große Applikation benötigt auf euren Apple-Tablets mindestens iOS 6.0 zur Installation und ist vollständig in die deutsche Sprache lokalisiert worden.

Viele User werden das Problem mit Notiz-Apps kennen, wenn es um handschriftliche Eintragungen geht: Die Erkennung erfolgt nicht perfekt oder nur sehr träge, und selbst mit einem Stylus lässt es sich nicht annähernd so genau arbeiten, als wenn man Papier und Stift vor sich liegen hat. Zudem wirken geschriebene Zeilen oder Texte krakelig und haben mit der normalen Handschrift kaum mehr etwas gemeinsam.  Artikel lesen

02 Jan

4 Comments

NoteSuite: Notizen, Dokumente und Aufgaben zusammengefasst in einer App

Kategorie , , , - von Mel um 20:01 Uhr

Mittlerweile gibt es ja Apps zu fast jedem Thema. Schön wäre es dann nur noch, wenn eine Applikation gleich mehrere Themengebiete zusammenfasst – so wie NoteSuite.

NoteSuite 1 NoteSuite 2 NoteSuite 3 NoteSuite 4

Die Produktivitäts-App ist sowohl in einer Version für das iPad (App Store-Link) im deutschen App Store vertreten, als auch mit einer Mac-App (Mac Store-Link). Während die mobile Variante mit 1,99 Euro zu Buche schlägt, fallen im Mac App Store 4,99 Euro für NoteSuite an. Beide Apps mit ihren 42 MB (iPad) bzw. 33 MB (Mac) sind in deutscher Sprache nutzbar und verfügen über eine drahtlose iCloud-Sync-Funktion zum Abgleichen von Inhalten.

NoteSuite vereint gleich mehrere wichtige Optionen in einer einzigen App: Es lassen sich nicht nur umfangreiche Notizen mit Text, Sprachdateien, Bildern und Gliederungen anlegen, bearbeiten und sortieren, sondern auch eine vollständige Aufgabenverwaltung einrichten. Dazu greift NoteSuite auf den eigenen Kalender zu und übernimmt die dort angelegten Ereignisse. Natürlich lassen sich auch in der App Aufgaben hinzufügen, dies sogar innerhalb von Notizen oder als eigenständige Aufgabenlisten. Die App listet dabei unter anderem heute fällige Aufgaben, mit speziellen Etiketten versehene oder spezifische Projektaufgaben separat auf.  Artikel lesen

15 Aug

7 Comments

Notability: Sehr gute Notiz-App wird universell

Kategorie , , - von Fabian um 20:50 Uhr

Notability zählt mit einer durchschnittlichen Bewertung von viereinhalb Sternen zu den besten Notiz-Apps. Jetzt ist sie noch besser geworden.

NotabilityDie meisten Notiz-Apps sind lediglich für das iPad optimiert. Der Grund ist denkbar einfach, denn dort lässt es sich einfach am besten Notieren. Die Entwickler von Notability (App Store-Link) haben nun dafür gesorgt, dass man auch auf dem iPhone per Handschrift Notizen anlegen kann. Per Update wurde die 2,69 Euro günstige Applikation zur Universal-App. Obendrauf gab es gleich noch einen iCloud-Sync, damit die eigenen Daten immer synchronisiert werden.

Schon seit dem 1. April 2010 kann man Notability aus dem App Store laden. Zu Spitzenzeiten lag der Preis bei 6,99 Euro, da ist der aktuelle Preis doch recht angenehm. In Notability kann man natürlich Text über die Tastatur eingeben, jedoch ist es auch möglich handschriftliche Notizen zu machen. Artikel lesen

02 Aug

2 Comments

Remarks: Tolles PDF-Tool von Readdle nur 1,79 Euro

Kategorie , - von Freddy um 15:00 Uhr

Bereits gestern hat Readdle einen kleinen Geburtstags-Sale gestartet, heute wollen wir euch noch auf eine empfehlenswerte App hinweisen, die bisher in der Auflistung gefehlt hat.

Es geht um die iPad-Applikation Remarks (App Store-Link), die anlässlich des 6. Geburtstags der Entwicklerschmiede auf 1,79 Euro reduziert wurde, vorher zahlte man 4,49 Euro. Die rund 45 MB große Applikation vereint viele Funktionen und macht Apps wie Texteditoren, Notiz-Tools oder Apps zum Lesen und Markieren von PDF-Dokumenten überflüssig. Die wirklich schön aufgemacht Remarks-App lässt sich in drei Aufgabenbereiche gliedern, die man im nun eingebetteten Video (YouTube-Link) gut sehen kann.

Remarks im Video

Artikel lesen

09 Jun

4 Comments

Vesper: Elegantes iPhone-Tool zum Erfassen und Organisieren von Notizen

Kategorie , - von Mel um 18:00 Uhr

Auch wenn Apple schon eine – zugegebenermaßen simpel aufgebaute – Notiz-App mit den iDevices mitliefert, lohnt sich ein Blick auf Vesper.

Vesper 1 Vesper 2 Vesper 3 Vesper 4

Bislang ist die App leider nur für das iPhone und den iPod Touch erschienen, iPad-Nutzer schauen daher leider in die Röhre, können aber noch hoffen, dass bald auch eine Tablet-Variante der App im Store erscheint. Schließlich ist Vesper (App Store-Link) erst vor wenigen Tagen im deutschen App Store aufgeschlagen, und muss derzeit mit 4,49 Euro bezahlt werden. Für diesen nicht gerade geringen Anschaffungspreis bekommt der Nutzer eine nur 3 MB große Applikation, die in englischer Sprache vorliegt, aber immerhin schon an das Display des iPhone 5 angepasst worden ist.

Nun fragt man sich, wozu dieser hohe Preis? Und ist die App ihr Geld wert? Diesbezüglich bin ich sehr zwiegespalten, nachdem ich Vesper für eine Zeit lang ausprobiert habe. Das Design der App ist minimalistisch bis elegant, und somit kein Vergleich zur verspielt-bunten Notiz-App von Apple, die automatisch auf jedem Gerät vorinstalliert ist. Artikel lesen

19 Feb

6 Comments

NotesTab: Einfache Notiz-App mit Anbindung an Windows & Mac OS X

Kategorie , , , - von Fabian um 10:58 Uhr

Eine einfache Notiz, das schafft man mit Bordmitteln. Aber wie sieht es mit mehr Möglichkeiten auf iPhone, iPad und PC aus?

Hier kann man seit Dezember problemlos zu NotesTab (App Store-Link) greifen. Die 89 Cent günstige Universal-App war bis vor ein paar Tagen zwar kostenlos zu haben, macht aber auch als Bezahl-App eine gute Figur. Einer der Gründe dafür ist die Möglichkeit, seine Notizen dank entsprechender Apps auch auf Mac und Windows synchronisieren zu können.

Ansonsten gibt es zu der in schlichtem Braun gehaltenen App eigentlich nicht viel zu sagen. NoteTab öffnet beim Start auf Wunsch automatisch eine neue Notiz, in der ihr sogar kleine Formatierungen wie fettgedruckt oder unterstrichen anwenden könnt. Zudem gibt es eine Option alle Menüelemente auszublenden und die Schriftgröße anzupassen. Einzelne Einträge können als Favoriten markiert werden und sind so noch leichter auffindbar, optional steht auch eine Volltextsuche bereit. Artikel lesen

31 Jan

4 Comments

Penultimate jetzt kostenlos: Beliebte Notiz-App bekommt großes Update

Kategorie , - von Fabian um 17:52 Uhr

Penultimate, eine wirklich tolle Notiz-App für das iPad, wird aktuell zum ersten Mal gratis angeboten.

Man mag es kaum glauben: Vor drei Jahren war Penultimate (App Store-Link) eine der ersten Apps, die ich auf meinem damals neuen und in Deutschland noch gar nicht erhältlichen iPad installiert habe. Mittlerweile ist die Notiz-App mit unzählbar vielen Updates verbessert worden, liegt seit heute in Version 4.0 vor und wurde vor einiger Zeit sogar von Evernote aufgekauft.

2011 zählte Penultimate sogar zu den meistgeladenen iPad-Apps, auch heute mischt das Programm noch immer weit oben in den Charts mit. In Penultimate kann man sich beliebig viele Notizblöcke erstellen, in denen man nach Lust und Laune mit seinem Finger schreiben und zeichnen kann. Einige Hintergründe gibt es dabei im Basis-Paket, ausgefallenere Hintergründe kann man sich innerhalb der App gegen eine kleine Bezahlung freischalten. Artikel lesen

15 Jan

1 Comment

Beesy: Umfangreiches Notiz-Werkzeug mit Todo-Listen und Projektverwaltung

Kategorie , - von Freddy um 18:54 Uhr

Beesy ist nicht neu im App Store, doch bisher hat die 5,49 Euro teure Applikation noch nicht auf sich aufmerksam gemacht.

Beesy (App Store-Link) ist ein wirklich umfangreiches Notiz-Werkzeug mit vielen Extra-Funktionen. Nach dem ersten Start kann man sich schon vorgefertigte Notizen ansehen, die die grundlegenden Funktionen von Beesy beschreiben – dabei gibt es jedoch ein paar Fehler bei der Übersetzung in die deutsche Sprache.

Beesy greift auf Kontakte und den Kalender zu und füttert somit die App mit ersten Inhalten. Zusätzlich kann man auch Todo-Listen, Projekte und natürlich Notizen anlegen. Die Listen an sich sind wirklich gut: Am unteren Bereich wählt man aus, was man wirklich hinzufügen möchte: Aufgaben, Anmerkungen, Dokumente, Kontakte, Fotos, E-Mails und vieles mehr. Für jede Aktion gibt es dann eine vorgefertigte Notiz, die man mit eigenen Ideen und Texten füllen muss. Artikel lesen

02 Jan

5 Comments

Mac-App Unclutter: Innovativer Helfer mit drei Bereichen

Kategorie , - von Fabian um 15:02 Uhr

Gerne würden wir euch häufiger Mac-Apps vorstellen, doch leider ist im Store deutlich weniger los. Eine erste App haben wir in diesem Jahr aber schon gefunden.

Unclutter (Mac Store-Link) ist seit Ende November erhältlich und kann derzeit für 2,69 Euro geladen werden. Der kleiner Helfer stammt von den Entwicklern, die auch schon das hervorragende DaisyDisk programmiert haben. Damit hat es aber nichts zu tun – Unclutter soll viel mehr dabei helfen, ein wenig produktiver zu arbeiten.

Die App nistet sich in der Systemleiste ein. Allerdings kann man es dort nicht nur über ein kleines Icon, sondern auch über eine interessante Geste erreichen: Man bewegt den Mauszeiger einfach nach ganz oben und scrollt dann nach unten, um das Unclutter-Fenster zu öffnen. Artikel lesen

09 Nov

6 Comments

Evernote: Großes Update für Online-Notizbuch

Kategorie , , , - von Fabian um 10:03 Uhr

Evernote gehört zu den beliebtesten Notiz-Apps. Gestern gab es ein großes Update für die iOS-Version.

Im Gegensatz zu dem sehr simpel gehaltenen Clear, das wir euch gestern vorgestellt haben und gerne für kleine Listen nutzen, bietet Evernote (App Store-Link) einen viel größeren Funktionsumfang. Über den Online-Dienst kann man nicht nur einfache Notizen mit all seinen Geräten synchronisieren, sondern auch viele andere Dinge wie Audionotizen oder Fotos.

Das erste Urteil der Nutzer zum gestrigen Update der Universal-App fällt dagegen sehr durchwachsen aus. Evernote bietet in Version 5.0 zahlreiche neue Funktionen, darunter auch einen neuen Homescreen für schnellen Zugriff auf Notizen, Tags und mehr. Auch am Design und kleineren Features wurde gearbeitet.

Während eine Hälfte der Nutzer das tolle Design lobt und Evernote weiterhin treu bleibt, ärgern sich andere Nutzer – in der neuen Version, so heißt es, wird gerade auf dem iPhone viel Platz verschwendet, den man besser nutzen könnte. “Finger weg von diesem Update”, heißt es da sogar. Artikel lesen

27 Sep

0 Comments

Meernotes: Neues Design & Funktionen für schicke Notiz-App

Kategorie , - von Fabian um 15:02 Uhr

Falls ihr auf der Suche nach einem schicken Notizbuch für euer iPhone seid, schaut euch Meernotes an.

Klar, eine eigene Notiz-App hat jedes iPhone standardmäßig mit an Bord. Doch optisch und in Sachen Funktionen kann Apples-Lösung nicht ganz mit dem mithalten, was man noch so im App Store finden. Ein gelungener Kandidat ist Meernotes (App Store-Link), das vor wenigen Tagen auf Version 2.0 aktualisiert und mit vielen neuen Funktionen versehen wurde.

So wurde nicht nur die Oberfläche komplett neu angepasst, sondern auch ein Haufen neuer Funktionen hinzugefügt. Man kann jetzt nicht nur Fotos einfügen, sondern alle Daten auch in der iCloud oder Dropbox sichern und zu Evernote exportieren. Natürlich hat der Entwickler auch an eine Anpassung für das Display des iPhone 5 gedacht. Artikel lesen