Don’t Grind: Neu, kostenlos, kurzweilig & spaßig

1 Kommentar zu Don’t Grind: Neu, kostenlos, kurzweilig & spaßig

Wer ein wenig Zeit totschlagen will und keine Lust auf Microsofts neues Solitäre hat, greift zum kostenlosen und neuen Spiel Don’t Grind.

Dont Grind

Laser Dog, die Macher von HoPiko, ALONE und PKTBALL, haben mit „Don’t Grind“ (App Store-Link) ein neues Spiel in den App Store gebracht. Das neuste Projekt ist nicht ganz so komplex wie die anderen Spiele, da die Macher das Spiel in nur wenigen Monaten fertiggestellt haben – und auch fertigstellen wollten, da es sich um ein spaßiges Nebenprojekt handelt. Der Download ist kostenlos für iPhone und iPad verfügbar, 68,8 MB groß und finanziert sich durch Werbung, die optional deaktiviert werden kann.

In Don’t Grind ist der Name Programm. Mit diversen Objekten, Früchten, Gegenständen und Co. müsst ihr geschickt über das Display tänzeln, um nicht von den spitzen Sägeblättern, gemeinen Laserstrahlen oder durchschlagskräftigen Raketen getroffen zu werden. Das Konzept hinter dem Spiel ist simpel, denn mit nur einem Klick auf das Display hüpft euer Charakter, mit einem Wisch nach rechts oder links gelangt ihr in die entsprechende Richtung. Ein etwas längerer Klick übt einen höheren Sprung aus. Das klingt alles sehr simpel, doch ihr müsst nicht nur den Gefahren abweichen, sondern auch Sterne einsammeln.

dont grind character

Mit den gesammelten Sternen schaltet ihr nämlich weitere Charaktere frei, die in Gruppen aufgelistet sind. Ob es eine spezielle Belohnung gibt, wenn man eine komplette Grippe freispielt, kann ich zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht sagen. Zusätzlich haben die Entwickler ein paar versteckte Aktionen integriert, durch die ebenfalls weitere Charaktere freigeschaltet werden.

Ein echtes Ziel gibt es in Don’t Grind demnach nicht. In jeder Spielrunde könnt ihr mit einem anderen Charakter an den Start gehen, müsst lange überleben, möglichst viele Sterne einsammeln und euer Highscore verbessern. Das Gameplay ist spaßig gestaltet und macht irgendwie richtig viel Spaß – man möchte einfach immer noch eine Runde mehr spielen. Ob es euch auch so ergeht wie mir, müsst ihr letztendlich selbst herausfinden. Die Finanzierung erfolgt per Werbevideos, für 1,99 Euro könnt ihr das Spiel werbefrei machen. Gerne binden wir noch den Trailer zum Abschluss ein, der erste Eindrücke zulässt.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de