2 frische iOS 8-Updates: RSS-Reader Newsify & Cloud-Speicher OneDrive

So langsam aber sicher werden die meisten Apps an die Auflösung neuer Geräte und Funkionen von iOS 8 angepasst.

Newsify

Auch unser liebster RSS-Reader für iPhone und iPad liegt jetzt für iOS 8, iPhone 6 und iPhone 6 Plus optimiert zum Download bereit. Mit dem Update auf Version 3.3 reicht der Entwickler eine angepasste Ansicht für Geräte mit größeren Display nach, zusätzlich hat man die eigene Reader-App an iOS 8 angepasst und die Option integriert, Artikel und Beiträge direkt über die Teilen-Ansicht bei verschiedenen Diensten zu verteilen.


Weiterhin kann Newsify (App Store-Link) seinen Stammplatz bei uns verteidigen. Die Aufmachung ist gelungen, die übergreifende Synchronisation nützlich und die diversen Zusatzfunktionen praktisch. Newsify kann als 12,4 MB große App kostenlos installiert werden, wer alle Werbebanner entfernen möchte, muss einmalig 2,69 Euro bezahlen.

OneDrive mit Touch ID

OneDrive Logo

Der Cloud-Speicher aus dem Hause Microsoft ist eine gute Alternative zu Dropbox und Co. Das Update der Universal-App für iPhone und iPad bringt jetzt Touch ID-Support mit, so dass man den Datentresor auch per Fingerabdruck entsperren kann – eine PIN-Code-Eingabe ist weiterhin möglich. Wer OneDrive per Fingerabdruck aktivieren möchte, muss mindestens iOS 8 installiert haben.

Mit 15 GB kostenlosen Speicher liefert OneDrive (App Store-Link) einen wirklich großen Cloud-Speicher für Fotos, Videos, Musik, Dateien und mehr. Wer Office-365-Abonennt ist, bekommt sogar 1 TB ohne Aufpreis. Die OneDrive-App ist im Schnitt mit vier von fünf Sternen bewertet, 12,7 MB groß und setzt mindestens iOS 7 zur Nutzung voraus.

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

  1. Wann immer mich jemand nach einem RSS-Reader fragt, empfehle ich Newsify. Ist sowohl optisch, als auch funktional meine absolute Nummer 1. 🙂

  2. Newsify ist von der Aufmachung schöner als Reeder, aber mich stört, dass sich, um den Artikel zu lesen, immer die Website öffnet und es keine Reeder-Funktion gibt, die schneller lädt, als die Website.

    1. Das Problem ist, dass viele Blogs nur einen verkürzten RSS Feed anbieten, weil sie denken, dass so mehr Besucher auf die Webseite kommen.
      Das lässt sich jedoch umgehen, indem man die Feeds über FullTextRSSFeed.com abonniert.
      Oder mittels Zoom-Geste in Readability öffnet

  3. Also wenn man halbwegs regelmäßig RSS Feeds auf dem iPAD liest, für den ist Mr. Reader die erste Wahl. Aber für das iPhone ist Newsify wohl mit das beste was man kriegen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de