Adobe Lightroom: Update mit neuen Kameraprofilen und Foto-Direktimport unter iOS

RAW-Bilder landen jetzt in der Bibliothek

Der bekannte Software-Hersteller Adobe hat seine Fotoverwaltung Adobe Lightroom für Desktop- und Mobilgeräte mit einem frischen Update versehen. Unter iOS kann Adobe Lightroom in zwei getrennten Versionen für das iPhone (App Store-Link) und das iPad (App Store-Link) gratis aus dem App Store geladen und über ein kostenpflichtiges Premium-Feature um einige Funktionen erweitert werden. Die Desktop-Variante lässt sich ebenfalls kostenlos testen und über ein Creative Cloud-Abo aufwerten.

Mit der neuen Version von Adobe Lightroom – das unter anderem für für Windows, Mac, iOS, iPadOS und Android erhältlich ist – wird nun erstmals unter iOS ein Direktimport von Fotos in die eigene Fotobibliothek unterstützt. Dabei ist es nicht notwendig, einen Umweg über Apples Fotos-App machen zu müssen. Besitzt man beispielsweise einen SD-Karten-Adapter für den Lightning-Port des iOS-Geräts, können auch RAW-Fotos direkt in die Camera Roll importiert werden. Im Anschluss lassen sich die so importierten Bilder in voller Auflösung mit allen zur Verfügung stehenden Tools in Lightroom bearbeiten. Durch die Synchronisierung mit Lightroom CC in der Creative Cloud ist später auch eine exakte Weiterverarbeitung auf anderen Geräten bzw. anderen App-Versionen von Lightroom möglich. Wichtig zu wissen: Für den Direktimport von Fotos benötigt man iOS bzw. iPadOS 13.2 oder neuer auf dem Gerät.

Einige neue unterstützte Kameras und Objektive

Auch erweiterte Exportoptionen stehen nun in Adobe Lightroom zur Verfügung: In der App können nun Charakteristika wie Dateityp (JPEG, TIFF oder Original), Pixel-Abmessungen, Komprimierung, Wasserzeichen, Dateiname, Ausgabeschärfung und Farbraum vor dem Export festgelegt werden. Dies lässt sich über das Freigabe-Symbol einsehen und entsprechend nach eigenen Wünschen anpassen. Auch ohne kostenpflichtiges Abonnement ist nun das Hinzufügen von Fotos vom eigenen Gerät zu geteilten Alben möglich.

Nutzer des Premium-Dienstes von Adobe Lightroom profitieren darüber hinaus auch von der Unterstützung neuer Kameras und Objektive in Adobe Raw Version 12.1. Dazu gehören die Canon EOS M200 und EOS Ra, Google Pixel 4 und Pixel 4 XL, Nikon Z 50, Sony a9 II, Leica SL2, Sigma fp und Zeiss ZX1. Bei den Objektivkorrekturen wurde die Adobe-Bibliothek um Canon-RF-Linsen für die spiegellose EOS R-Kamera, einige Sigma-Objektive (für Canon M Bajonett) und ein Objektiv für die Zeiss ZX1 aufgerüstet. Alle unterstützten Kameras in Camera Raw finden sich in dieser Liste, die Objektivkorrekturen können hier für unterstützte Modelle eingesehen werden.

‎Adobe Lightroom – Foto-Editor
‎Adobe Lightroom – Foto-Editor
Entwickler: Adobe Inc.
Preis: Kostenlos+
‎Adobe Lightroom for iPad
‎Adobe Lightroom for iPad
Entwickler: Adobe Inc.
Preis: Kostenlos+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de