Alexa-Sprachfernbedienung Pro: Eine echte Bereicherung für jeden Fire TV

39,99 Euro teures Zubehör ausprobiert

Vor wenigen Wochen hat Amazon die Alexa-Sprachfernbedienung Pro (Amazon-Link) vorgestellt. Das 39,99 Euro teure Zubehör lässt sich mit nahezu jedem Fire TV Gerät koppeln, ganz egal ob mit einem Fire TV Stick, einem Fire TV Cube oder beispielsweise auch einem Fernseher mit integriertem Fire TV, etwa meinem Schlafzimmer-Screen von MediaMarkt.

Zunächst einmal bietet die Alexa-Sprachfernbedienung Pro natürlich die grundlegenden Funktionen zur Steuerung des TV-Erlebnisses, hier unterscheidet sich die Fernbedienung nicht von den im Lieferumfang enthaltenen Modellen. Darüber hinaus bietet sie aber eben auch einige Funktionen, die man sonst nicht bekommt. Und die bieten tatsächlich einen Mehrwert.


Pluspunkte für die Beleuchtung und die programmierbaren Tasten

Zu den für mich besonders bemerkenswerten Extras zählt definitiv die Beleuchtung der Tasten. Auch wenn es im Zimmer meistens ohnehin hell genug ist, wenn der Fernseher eingeschaltet ist, sehen die beleuchteten Tasten einfach prima aus. Noch praktischer ist es allerdings, wenn der Fernseher noch nicht eingeschaltet ist. Sobald man die Alexa-Sprachfernbedienung Pro in die Hand nimmt und es dunkel genug ist, leuchten die Tasten – und es wird zum Kinderspiel, direkt auf eine bestimmte Taste zu drücken.

Und hier kommen dann auch die zwei frei programmierbaren Tasten ins Spiel. Durch einen langen Tastendruck auf eine der beiden Tasten könnt ihr ein Menü öffnen, in dem ihr aus den letzten Aktionen und einigen Standard-Befehlen wählen könnt. So könnt ihr mit den beiden Tasten nicht nur eine App eurer Wahl öffnen, sondern auch einen beliebigen Alexa-Befehl ausführen. Und hier sind die Möglichkeiten ja nahezu unbegrenzt, auch was die Steuerung des Smart Home angeht.

Darüber hinaus verfügt die Alexa-Sprachfernbedienung Pro über vier Sondertasten für den Schnellzugriff auf Prime Video, Netflix, Disney und Amazon Music. Diese lassen sich mit Bordmitteln leider nicht neu belegen – das gleiche gilt für die „Sender-Taste“ über dem Menü, die immer zum Prime Channels Guide führt. Hier hätte ich gerne eine Verknüpfung zu Zattoo, dem TV-Streaming-Dienst meiner Wahl, erstellt.

Ebenfalls neu: Remote Finder und Kopfhörer-Taste

Falls ihr zu denjenigen Personen zählt, die gerne mal eine Fernbedienung verlieren, dürfte der Remote Finder ein praktisches Extra für euch sein. Wenn das koppelte Fire TV Gerät eingeschaltet oder im Alexa-fähigen Standby-Modus ist, reicht der Sprachbefehl „Alexa, finde meine Fernbedienung“ aus, um die Alexa-Sprachfernbedienung Pro fünf Minuten lang piepen zu lassen. Das funktioniert natürlich nur, solange die Fernbedienung in Bluetooth-Reichweite zum Fernseher ist.

Mit der neuen Kopfhörer-Taste lässt sich das Bluetooth-Menü des Fire TV blitzschnell aufrufen. Dort könnt ihr dann unter anderem problemlos auf gekoppelte Kopfhörer wechseln.

Mein Fazit: Tatsächlich ein Mehrwert

Selbstverständlich lässt sich jeder Fire TV wunderbar mit der mitgelieferten Fernbedienung steuern. Die neue Alexa-Sprachfernbedienung Pro bietet aber tatsächlich einige Mehrwerte, die das TV-Erlebnis noch ein bisschen besser machen. Mir gefallen vor allem Beleuchtung und die frei belegbaren Tasten sehr gut.

Ob euch das natürlich 39,99 Euro wert ist, das ist eine andere Frage. Viele von euch dürften für ihren Fire TV Stick weniger bezahlt haben. Von mir gibt es dennoch einen Daumen nach oben.

Wir stellen vor: Alexa-Sprachfernbedienung Pro, mit Remote Finder, TV-Steuerungstasten und...
  • „Alexa, finde meine Fernbedienung.“ – Verwende ein Gerät mit Alexa, der Alexa App oder der Fire TV App, um von deiner Alexa-Sprachfernbedienung...
  • Mit praktischer Hintergrundbeleuchtung – Der Filmabend ist mit bewegungsaktivierter Hintergrundbeleuchtung für Tasten, die im Dunkeln aktiviert...

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

        1. Ja das stimmt leider, Logitech hat die Teile ja abgeschrieben. Bin auch gespannt wie lange meine 6 Stück (4x Ultimate und 2x Companion) halten (und da ist keine auf Lager gehalten, sondern sind im Einsatz).

          Muss aber gestehen, dank immer mehr HDMI-CEC bei meinen Entertainment Zeug, wird der Bedarf an einen Nachfolger der Harmony immer weniger.

          1. Ja dank HDMI-CEC ist meine Harmony Elite auch für mich gestorben.
            Habe nicht mal ein Bedürfnis nach der Apple Remote da sich alles wunderbar mit den Original Fernbedienungen steuern lässt.
            (bis auf die Texteingabe, dafür liegt aber notfalls ein iPhone in der Nähe)
            Einzige wo ich jedes mal fluche ist für meine Teufel CONCEPT E 450 Anlage weil da nur die Lautstärke über den Teufel Puck möglich ist.
            Wer hat sich das bitte einfallen lassen?

          2. Oh ja kann nur er gewesen sein, sowas dämonisches wie einen Puck der über eine eigene festgelegte Funkfrequenz das Ein/Aus -Schalten und Lautstärke +/- steuert (und damit quasi nie ersetzt werden kann) kann nur vom Teufel höchstpersönlich gemacht worden sein…
            Diabolisch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de