Amazfit ZenBuds: Geräuschisolierende InEars helfen beim Schlafen

Aktuelle Indiegogo-Kampagne

Ein erholsamer Schlaf ist das A und O für Leistungsfähigkeit und Konzentration am Tag. Doch viele Menschen plagen sich mit Ein- und Durchschlaf-Schwierigkeiten herum. Die Xiaomi-Tochterfirma Amazfit, die vor allem für ihre Amazfit Bip und GTS-Smartwatches bekannt geworden ist, will in dieser Angelegenheit helfen.

Aktuell sucht das Unternehmen bei der Crowdfunding-Plattform Indiegogo nach Unterstützung für die Amazfit ZenBuds. Letztere werden als „superleichte Schlaf-Ohrhörer mit geräuschblockierendem Design, beruhigenden Geräuschen und Schlafüberwachung“ beschrieben und sind 23 Tage vor Ablauf der Kampagne bereits mit mehr als 470.000 Euro zu mehr als 2.600 Prozent über dem Ziel von anfänglichen 17.741 Euro von über 6.000 Personen finanziert worden.


Die Amazfit ZenBuds wiegen nur jeweils 1,78 Gramm pro Earbud und verfügen über weiche Silikonstöpsel sowie -haken, die für einen besonders komfortablen Sitz im Ohr sorgen sollen. Die ZenBuds sind mit ihrer kompakten Bauweise darauf ausgelegt, die ganze Nacht über getragen zu werden und sollen den Anwender selbst bei häufigen Bewegungen oder Schlafen auf der Seite nicht stören.

Für weitere Entspannung beim Ein- und Durchschlafen wird außerdem eine eigene Bibliothek an Naturgeräuschen sorgen. Beispiele dafür sind unter anderem Audio-Szenen mit Regentropfen auf einem Dach, Walgesänge, Meeresbrandung am Strand, Vogelgesänge im Wald, sowie White und Pink Noise, eine chinesische Bambusflöte und weiteres. Beispiele aus der Soundbibliothek gibt es in einem YouTube-Video unter diesem Artikel. Die Amazfit ZenBuds verfügen zudem über ein Smart Playback und erkennen, wenn sich der Nutzer im Tiefschlaf befindet – dann wird die Soundwiedergabe automatisch gestoppt.

Pomodoro Timer und Anrufbenachrichtigungen für tagsüber

Die Amazfit ZenBuds sollen über eine bis zu 12-stündige Akkulaufzeit im Playback-Modus verfügen. In letzterem wird der Schlaf inklusive Herzfrequenz die ganze Nacht über überwacht, sowie über drei Stunden lang Natursounds abgespielt. Im Unlimited Modus kann auf bis zu acht Stunden kontinuierlicher Soundwiedergabe mit einer Ladung zurückgegriffen werden. Über das mitgelieferte Transport- und Ladecase können weitere 56 Stunden, was etwa acht Nächten entspricht, generiert werden, ehe das Case über den USB-C-Port wieder ans Ladekabel muss.

Die Amazfit ZenBuds verfügen zudem über ein Smart Playback und erkennen, wenn sich der Nutzer im Tiefschlaf befindet – dann wird die Soundwiedergabe automatisch gestoppt. Auch eine sanfte InEar-Alarmfunktion ist gegeben. So werden andere Personen, die mit im Bett oder gleichen Raum schlafen, nicht unnötig gestört. Und auch tagsüber können die ZenBuds zur Anwendung kommen: Die InEars verfügen über einen Pomodoro-Timer, der nach jeweils 25 Minuten Arbeitszeit zu einer fünfminütigen Pause auffordert. Und auch Benachrichtigungen für Anrufe können über die ZenBuds diskret empfangen werden.

Die Amazfit ZenBuds können noch 23 Tage lang bei Indiegogo unterstützt werden. Der Einstiegspreis für ein Super Early Bird-Exemplar liegt bei 69 USD (ca. 61 Euro) inklusive weltweitem kostenlosen Versand. Später sollen die Schlaf-InEars im Handel 149 USD kosten. Ein Doppelpack – bestens geeignet für schnarchende Paare – ist bei Indiegogo für 138 USD (ca. 122 Euro) auswählbar. Die Lieferung der Amazfit ZenBuds soll im September 2020 erfolgen.

Kommentare 6 Antworten

  1. Finde die ZenBuds recht interessant. Die Sleepbuds von Bose sind immer am Preis gescheitert 😉

    Wie sieht das hier mit Zoll aus? Wird das vernünftig deklariert?
    Kostenfreier Versand klingt erstmal toll. Trotzdem glaub ich nicht das es bei den 61 EUR bleiben wird?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de