appgefahren News-Ticker am 30. September (3 News)

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.

Was passiert in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.


+++ 15:45 Uhr – Apple Campus 2: Neues Drohnen-Video zeigt Baufortschritt +++

Der Apple Campus 2 ist fast fertiggestellt. Den aktuellen Baufortschritt zeigt euch das folgende Video.


+++ 6:17 Uhr – Apple: Neuer Werbespot für iMessage veröffentlicht +++

Apples neuer Werbeclip hat ganz besondere Hauptdarsteller: Ballons. Glaubt ihr nicht? Dann schaut ihn euch selbst an: 


+++ 6:15 Uhr – Lovoo: Verfahren eingestellt +++

Erinnert ihr euch noch an die Ermittlungen gegen die Dating-App Lovoo? Das Verfahren wurde nun gegen eine Geldauflage von 1,2 Millionen Euro eingestellt. Mehr Details gibt es in diesem Artikel.

Anzeige

Kommentare 13 Antworten

  1. Ach, wie praktisch. Dann kann Lovoo ja gleich die illegal erworbenen Gelder verwenden, um damit die Strafe zu bezahlen und in Zukunft munter weiter den verzweifelten Singles das Geld aus der Tasche ziehen.
    Schade, ich hätte mir für solche Machenschaften eine härtere Strafe gewünscht.

      1. Ich habe mal eine Kleinigkeit investiert weil das Voraussetzung war um Frauen anzuschreiben. Auf diese Fake-Profile, um die sich dieser Prozess drehte, bin ich allerdings nicht reingefallen – zum Glück.
        Ich finde es einfach eine Frechheit, dass mit dem einfachen Wunsch manches Mannes, eine tolle Frau kennenzulernen, Profit machen will.
        Das kommt in meiner persönlichen Anstands-Skala gleich hinter „Geld von Obdachlosen klauen“.

    1. Das ist nicht immer der Grund warum Männer dort angemeldet sind. Ich zum Beispiel habe diese Apps genutzt um den Radius auf der Suche nach neuen Bekanntschaften etwas zu vergrößern. Allerdings habe ich auch relativ schnell bemerkt dass Lovoo die reine Abzocke ist, weshalb ich mich dort relativ schnell wieder abgemeldet habe. Meine jetzige Freundin habe ich über Tinder gefunden, was meiner Meinung nach wesentlich vertrauenswürdiger ist.

    2. Sehr allgemein diese Aussage.
      Ich habe meine Frau zwar auch auf die traditionelle Art und weise kennen gelernt, aber die beweggründe und notwendigkeiten einen Datingservice zu nutzen sind sicherlich so vielfältig wie die Menschen es nun mal sind.
      Und das mit dem Bezahlen? Dafür? Wofür? Das man einen Service nutzt und den dann auch bezahlen muss ist erstmal ja nicht falsch.
      Eventuell solltest Du genauer ausführen was genau Du an der Stelle meinst.

      1. Ich bin absolut deiner Meinung was das Zahlen für eine Dienstleistung angeht.
        Wenn eine echte Frau Interesse an mir zeigt, bin ich bereit echtes Geld für den Kontakt zu bezahlen und das habe ich teilweise auch gemacht.
        Wenn einem Nutzer aber vorgegaukelt wird, dass eine Frau Interesse zeigt, diese Frau aber in Wahrheit in Fake-Profil ist, dann ist das Betrug von hilflosen Männern, die sich tatsächlich Hoffnungen machen. Das ist Betrug und das muss bestraft werden. Noch dazu spielt man da mit sehr heiklen Gefühlen denn für manchen Mann ist es sicher ein riesiges Glücksgefühl ein Like von einer Schönheit zu bekommen, das dann sehr bald jäh enttäuscht wird.

  2. Bezahlen für den Dienst natürlich !

    Die Dienste werden doch genutzt weil mangels Selbstvertrauen die Männer
    nicht richtig Kontakte knüpfen können.
    Normaler Weise gibt es schon im Alltag Möglichkeiten auf das andere Geschlecht zuzugehen.
    Ich hab meinen Schatz auf Arbeit kennengelernt und seit dem Millennium
    sind wir verheiratet.

    1. Ah, Du brauchtest die Arbeit? Ich habe meine Frausozusagen auf freier Wildbahn kennen gelernt angesprochen usw.
      Schaffst Du das nicht? Warum nicht? Kein Selbstvertrauen eine fremde Frau mal im Cafe anzusprechen?

      Du bewegst Dich auf dünnem Eis ^^
      Würdest Du Dich auch nur ansatzweise mit so einem Thema befassen, dann würdest Du vermutlich nicht solch plumpe Stammtischsprüche ausblubbern.

      1. Autsch! Stammtisch? Bekanntschaften waren genug….nur nicht die Frau meines Lebens!
        Es sollte halt auf einer Weiterbildung passieren. Für mich ist das freie Wildbahn.
        Da fühlt sich aber jemand getroffen.
        Ich finde nur das die MÄNNER mehr an sich glauben müssen. Den Frauen geht es nicht anders.

        1. Eigentlich wollte ich Dir nur aufzeigen das es erstens egal ist wo man sich kennenlernt, und zweitens wie. Vergiss einfach mal das mangelnde Selbstvertrauen.
          Da gibt es genug andere Gründe. Alleine schon wenn man zum Beispiel der Arbeit wegen in eine fremde Stadt ziehen muss und dann kein passendes soziales Umfelld hat. Wenn dann auf der Arbeit auch nichts passendes zu finden ist.
          Klar kann man dann auch einfach öfters mal ausgehen, wenn man aber viel arbeitet, arbeiten muss, dann ist das auch schwierig.

          Selbstvertrauen kann ein Grund sein, muss es aber nicht. Derartige Verallgemeinerungen sind absolut überflüssig, gerade im Hinblick auf mangelndes Selbstvertrauen eigentlich auch … :think: … kontraproduktiv? ^^

  3. Es spielt doch keine Rolle. Jeder sollte die Möglichkeiten wahrnehmen/nutzen, die er/sie am besten findet. Interessant ist die weltweite Vernetzung durchaus. So besteht auch die Möglichkeit, andere Kulturen kennenzulernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de