Apple Keynote am Montagabend: Apple Watch & Co. – was dürfen wir erwarten?

In etwas mehr als 24 Stunden ist es wieder soweit – Apple lädt zur nächsten Keynote, betitelt mit dem ominösen Slogan „Spring forward“. Wir fassen Gerüchte und mögliche Themen zusammen.

Apple Keynote Apple WatchApple Watch: Preise und Verfügbarkeit
Auch wenn in der letzten Zeit bereits mögliche Preis für die unterschiedlichen Apple Watch-Modelle durchgesickert sind, bleiben einige Fragen offen. Die Preis-Range, die nach jüngsten Informationen bei Preisen ab 349 USD für die kleinste Apple Watch-Variante beginnen wird, bis hin zu vierstelligen Kaufpreisen für die Edelstahl-Versionen, liegt eindeutig im gehobenen Segment. Was wird die Luxus-Uhr, die 18k-Gold-Apple Watch kosten, werden sich ebenfalls viele Nutzer fragen – und ab wann sind die neuen Schmuckstücke fürs Handgelenk eigentlich in Deutschland verfügbar? Laut Experten aus der Schmuck-Industrie könnte die Luxus-Apple Watch auch mehr als 4.500 USD kosten, so berichtet das englischsprachige Apple-Portal 9to5mac.com.


Apple Watch: Bisher ungenannte Features und Zubehör
Im Zuge der Apple Watch-Präsentation könnten auch neue Funktionen zur Sprache kommen, die Apple bei der ersten Vorstellung der Smartwatch noch nicht im Detail genannt hat. Einige dieser Eigenschaften betreffen unter anderem einen sogenannten „Power Reserve Mode“, eine Art Energiespar-Modus, der dafür sorgen soll, dass durch Abschalten einiger optionaler Features die Batterielaufzeit der Uhr verlängert wird. In Anbetracht der Tatsache, dass man von einer maximalen Nutzungsdauer von bis zu 5 Stunden bzw. einer Akkulaufzeit von nicht einmal 24 Stunden ausgehen darf, ist diese Funktion nicht unbedeutend. Auch die als „Heart Rate Glance“ betitelte Option, die es dem Nutzer jederzeit erlaubt, Zugriff auf die aktuelle Herzfrequenz zu bekommen und diese auf dem Display abzulesen, wurde bisher von Apple noch nicht eingehend vorgestellt, ebenso Informationen über den internen Speicher der Uhr. Gerüchten zufolge erhielten die Prototypen der Apple Watch 8 GB internen Speicher – ob dies auch für die finalen Retail-Modelle gelten wird, bleibt abzuwarten.

Der Montagabend wäre zudem eine gute Möglichkeit, optional erhältliches Zubehör, darunter austauschbare Armbänder, im Rahmen der Keynote vorzustellen. Der Markt der Apple Watch-Accessoires dürfte eine große Einnahmequelle für Apple bedeuten, dem sich das Unternehmen aus Cupertino sicherlich nicht verschließen will. Auch Zubehör von Drittherstellern könnte zur Sprache kommen – denkbar wären hier praktische Ladestationen oder Halterungen.

Neues zu iOS 8.2 und Apple Watch Companion App
Anscheinend steht die neueste iOS-Versioin 8.2 bereits in den Startlöchern. Apple wird sich sicherlich einen mehr oder weniger großen Hinweis auf das Update im Rahmen der Keynote nicht verkneifen können und eventuell einige nähere Informationen zu neuen Funktionen, beispielsweise zur Kompatibilität mit der Apple Watch und dem WatchKit, ebenso wie erweiterte Optionen für die Health-App unter iOS 8. Ein Release in der kommenden Woche gilt als wahrscheinlich, auch, um Geräte ab dem iPhone 5 schon vor dem Release für die Nutzung mit der Apple Watch vorzubereiten. Ebenso vorgestellt werden könnte eine Companion-App für die Apple Watch, mit der sich die Einstellungen der Smartwatch, darunter das Verhalten der Apple Watch in bestimmten Situationen, vom iPhone aus kontrollieren lassen.

Apple Pay auch außerhalb der USA verfügbar?
Im letzten Oktober wurde das mobile Zahlungssystem Apple Pay erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Mittlerweile sind zumindest in den USA immer mehr Anbieter auf den Zug aufgesprungen und kooperieren mit dem Unternehmen aus Cupertino, was die bargeldlose Zahlungsabwicklung angeht. Es wäre daher nur logisch, wenn es auf der Keynote am Montagabend weitere Hinweise auf ein breiteres Apple Pay-Netzwerk und Infos zu einer Apple Watch-Kompatibilität geben würde. Tim Cook ließ außerdem verlauten, dass die Apple Pay-Services ab April auch außerhalb der USA verfügbar gemacht werden sollen – eventuelle Partner könnten aus Kanada, Großbritannien und anderen europäischen Ländern stammen. Gegenwärtig wird Apple Pay bereits von über 100 Banken und anderen Zahlungsdiensten in den USA unterstützt.

Neues von der Hardware-Front: MacBook Air mit Broadwell-Prozessoren?
Seit Anfang 2015 kursieren Gerüchte im Internet, dass Apple schon bald die MacBook Air 13“ mit einem Intel Broadwell-Prozessor, einer neuen Grafikkarte und längerer Akkulaufzeit upgraden will. Eine japanische, allerdings unbestätigte Quelle bringt auch ein ebensolches Update für das 13“ MacBook Pro ins Spiel, das ebenfalls einen verbesserten Broadwell-Prozessor verbaut bekommen könnte.

Wie immer gilt aber auch bei diesen Gerüchten – bis Montagabend werden wir uns gedulden müssen. Die Apple Keynote wird aller Voraussicht nach auch als Videostream über die Apple-Website oder das Apple TV verfolgbar sein, auch wir werden euch simultan mit zeitnahen Berichten über alle Neuigkeiten auf dem Laufenden halten.

Anzeige

Kommentare 36 Antworten

  1. Bereits existierende „Innovationen“ in gefälligem Design, über die kontrovers diskutiert wird, aber dennoch den Aktienkurs von Apple in neue Höhen treibt…

  2. schon traurig, dass hier zum Teil, fast nur noch „schwachsinnige“ Kommentare gepostet werden.

    wenn ihr eure Meinung los werden wollt, dann doch so, dass ihr niemanden beleidigt.

    1. Dieter,ich muß leider zustimmen.Erschreckend ist in vielen Kommentaren das vollständige Fehlen von Anstand,Höflichkeit und Stil.

  3. schon traurig, dass hier zum Teil, fast nur noch „schwachsinnige“ Kommentare gepostet werden.

    wenn ihr eure Meinung los werden wollt, dann doch so, dass ihr niemanden beleidigt.

    1. Verblendet sind wohl eher Personen , welche Produkte ( die noch nicht einmal endgültig und mit allen Funktionen vorgestellt wurden!) , als überflüssig bezeichnen , und das provokant in einem entsprechenden Forum von Fans kundtun! Was in seinem kleinen überflüssigen Leben evtl überflüssig erscheint, kann für eine Menge anderer Personen sehr wohl attraktiv und sinnvoll sein.

        1. Was ist an einer Meinung arm, wenn jemand die Uhr für überflüssig hält? Ist es hier nicht genehm, abweichende Meinungen zu vertreten? Offenbar.

          1. Minusbewertungen helfen euch auch nicht, dass eine andere als Apples Meinung geäußert wird.

        1. „[…]Die Apple Keynote wird aller Voraussicht nach auch als Videostream über die Apple-Website oder das Apple TV verfolgbar sein[…]“

  4. Also ich freue mich schon sehr auf die Keynote und auch auf die Apple Watch. Vielleicht werden ja tatsächlich weitere Features gezeigt oder zumindest angekündigte Kooperationen mit großen App-Entwicklern. Interessant ist auch der Liefertermin in Deutschland. Hoffentlich schon im April 2015 🙂

  5. Haben Gerüchte nicht sogar behauptet, dass der Marktstart in den USA und Germany zeitgleich sein werden? Ich hoffe es zumindest…

    1. Ich auch nicht 🙁
      So weit ich weiß, werde sie (wie eigentlich immer) einen Ticker machen. Von einem Stream (den sicherlich nicht nur ich mir wünsche) wurde noch nichts gesagt (oder habe ich was verpasst?).
      BTW: Keynote ist dieses mal um 18 Uhr, wegen der Zeitumstellung!

  6. Erwarte nichts, und du wirst positiv überrascht. Und genau so werde ich die Keynote mit Kumpels gucken, ohne vorher viel gespoilert zu werden. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de