(jetzt live) Apple Music ab heute auch für Alexa-Lautsprecher verfügbar

Endlich auch in Deutschland

Update um 16:25 Uhr: Ab sofort könnt ihr Apple Music mit Alexa-Lautsprechern nutzen. Die Schalter wurden umgelegt. Installiert den unten verlinkten Skill und legt los.

Im Mai haben wir noch gefragt, wann Apple Music für Alexa verfügbar gemacht wird, immerhin können Nutzer in den USA, Großbritannien und Irland schon seit letztes Jahr darauf zugreifen. Nun tut sich was. Eine offizielle Ankündigung fehlt zwar noch, allerdings hat Apple im App Store eine neue Story live geschaltet, die eben auf die Unterstützung von Apple Music mit Alexa-Lautsprechern aufmerksam macht.

Vorab: Obwohl Apple genau beschreibt wie man den Apple Music-Skill aktiviert, ist die Funktion noch nicht live. Wir gehen davon aus, dass im Laufe des Tages der Schalter umgelegt wird. Danach könnt ihr auch mit Apple Music und Alexa-Sprachbefehlen auf über 50 Millionen Songs zugreifen. In den Alexa-Einstellungen könnt ihr Apple Music dann als Standard festlegen und folgende Befehle sagen:

  • „Alexa, spiel meinen Chill-Out-Mix“
  • „Alexa, spiel Musik von Bebe Rexha“
  • „Alexa, spiele das Album Ghost Stories von Coldplay“

Apple Music funktioniert dabei mit sämtlichen Geräten von Amazon Echo, darunter Echo, Echo Dot, Echo Show und Echo Spot. Alle Abonnements für Einzelpersonen, Familien und Studenten werden unterstützt. Musik, die in der iCloud-Musikbibliothek hochgeladen ist, kann man ebenfalls abspielen, wenn man sie einer Playlist hinzufügt.


Kommentare 26 Antworten

    1. Du vergleichst gerade Äpfel mit Birnen. Ich denke mal, dass es nur auf den Lautsprechern funktioniert, du es aber mit Alexa nicht steuern kannst. Also wird es per Sprachsteuerung mit Alexa auf Sonos auch nicht funktionieren… Nur eine Vermutung.

  1. Da wundert man sich nicht mehr, wenn appgefahren seit Monaten in den App Store Charts immer tiefer fällt und immer weiter hinter den Mitbewwerbern hinterherhinkt🤨

  2. Mal abgesehen von den spannenden Fragen/Aussagen hier, hat irgendjemand Apple Music in der Alexa App zum Laufen bekommen? Bei mir funktioniert es jedenfalls nicht. In den angebotenen Streaming Diensten taucht Apple Music trotz Update der Alexa App unter „Menu//Einstellungen//Musik“ nicht auf! Vielleicht bin ich ja auch nur zu blöd? Hat vllt. Jemand einen Tipp?

  3. @bithunter: Wir wärs, wenn du einfach mal mehr als die Überschrift liest?! Im Artikel steht doch alles drin – auch, dass das Feature noch nicht live ist, aber noch heute folgen soll. Probier es halt heute Abend nochmal.

    1. Verfügbar ist es, Skill aktiviert und mit Apple Musik Konto verknüpft, leider ohne Erfolg.
      Alexa, läuft auf einem Echo Dot 3, ist nicht in der Lage, Apple Musik zu öffnen.

  4. Toll endlich, mit dem Apple Musik Abo Music über Amazon Geräte hören. Funktioniert sehr gut, Genre und Playlisten getestet. Die Radio Sender laufen weiterhin über TuneIn 👍🏻😃

  5. Auf einem Echo Dot neuste Generation läuft es nicht. Skill ist aktiviert aber es kommt die Meldung dass das Gerät Apple Music nicht unterstützt. Haben andere die gleiche Erfahrung gemacht?

        1. Bei ist es die Einstellung: bevorzugter Lautsprecher. Dort habe ich einen Bose SoundTouch 20 eingestellt. Nachdem ich es geändert habe, funktioniert es auch auf dem Dot. Mit Bose funktioniert es nicht. Vielleicht verbinde ich die beiden Geräte nun über AUX.

  6. Einrichtung hat funktioniert und endlich meine Playlisten via Alexa und die B&W Lautsprecher…..aber, ja leider gibt es ein aber die Playlisten werden nicht im Zufallsmodus abgespielt sondern nach ABC der Interpreten wobei bei Interpreten mit mehreren Songs nur der erste abgespielt wird, dann wird zum nächsten Interpreten gewechselt, aber sobald ein Interpret nur einen Song in der Playlist hat wird danach wieder auf den ersten mit mehreren Titeln gesprungen und Song Nr. 2 abgespielt, dann wieder Sprung zum nächsten Interpreten. Das wiederholt sich somit kommen bei größeren Playlisten die „hinteren“ Titel auch zuletzt dran was nun nicht wirklich einer Zufallswiedergabe entspricht.
    Wäre nett zu wissen ob dies geändert wird denn so ist das so ein bisserl Etikettenschwindel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de