Apple Pencil: Handschrift könnte bald automatisch in Text umgewandelt werden

Apple arbeitet an neuer Funktion für iOS 14

Einige Anbieter von Notiz-Apps bieten eine solche Funktion bereits an, bald könnte es auch systemweit funktionieren: Die Erkennung von handschriftlichen Texten, die mit dem Apple Pencil geschrieben wurden. Laut Informationen von MacRumors arbeitet Apple an einer Erweiterung der Entwickler-Schnittstelle PencilKit, die bereits mit iPadOS 14 den Weg auf Apples Tablets finden könnte.


In jedem Eingabefeld, in das normalerweise mit der Tastatur getippt wird, soll man dann auch einfach mit dem Apple Pencil tippen können. Dann öffnet sich ein etwas größeres Fenster, in dem man per Handschrift schreiben kann. Die Schrift soll dann automatisch in Text umgewandelt werden können, bevor er beispielsweise in iMessage oder Mail ganz normal an den Empfänger verschickt wird.

Praktisch dürfte das vor allem für Nutzer sein, die viel mit dem Apple Pencil arbeiten und per Handschrift schneller sind als mit der klassischen Bildschirm-Tastatur.

Ob die Funktion, an der Apple anscheinend aktuell arbeitet, tatsächlich mit dem großen OS-Update im Herbst erscheinen wird, ist allerdings noch nicht klar. Nähere Informationen sollten wir im Juni erhalten, wenn Apple seine Entwickler-Konferenz WWDC abhält – auf welche Weise das auch sein wird.

Kommentare 6 Antworten

  1. Würde mich auch freuen wenn das nächste iPhone 6,7“ Stift Unterstützung mit Handschrifterkennung bekommt. Das wär dann mal ein Kaufargument. Der Newton in den 90er Jahren hatte eine sehr gute Handschrifterkennung.

  2. Auch iPhone mit Stiftbedienung haben will, ich warte eigentlich seit dem Galaxy Note drauf das so was endlich bei Apple kommt, Android geht aber leider gar nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de