Apple veröffentlicht iOS 11.1, watchOS 4.2, tvOS 11.1 & macOS 10.13.1

iOS 11.1 ist ab sofort für alle Nutzer vorliegend. Das ist neu.

ios 11.1

Wenig überraschend hat Apple nun iOS 11.1 für alle zum Download freigegeben. Des Weiteren stehen auch watchOS 4.2, macOS 10.13.1 sowie tvOS 11.1 für die vierte und fünfte Generation des Apple TV zum Download bereit.

iOS 11.1: Das ist neu

Mit iOS 11.1 werden mehr als 70 neue Emojis eingeführt sowie Fehlerbehebungen und Verbesserungen bereitgestellt.

Emojis

  • Mehr als 70 neue Emojis, u. a. neue Lebensmittel, Tiere, Fabelwesen, Kleidungsstücke, ausdrucksvollere Smileys, geschlechtsneutrale Figuren und mehr.

Fotos

  • Beheben eines Problems, bei dem manche Fotos unscharf erschienen
  • Beheben eines Problems, das die Wiedergabe von Live Photo-Effekten verlangsamte
  • Beheben eines Problems, das beim Wiederherstellen vom iCloud-Backup bei manchen Fotos die Anzeige im Album „Personen“ verhinderte
  • Beheben eines Problems, das beim Wechseln zwischen Bildschirmaufnahmen die Leistung verschlechterte

Bedienungshilfen

  • Verbesserte Braille-Unterstützung für Grade 2 Input
  • Verbesserter VoiceOver-Zugriff auf mehrseitige PDFs
  • Verbesserte VoiceOver-Rotoraktionen zur Ansage von eingehenden

Mitteilungen

  • Verbessertes VoiceOver-Rotoraktionsmenü beim Entfernen einer App vom App-Umschalter
  • Beheben eines Problems, das beim Verwenden von VoiceOver mit der direkten Berührungseingabe die Anzeige von Alternativtasten verhinderte
  • Beheben eines Problems, bei dem der VoiceOver-Rotor in Mail immer zur Standardaktion zurückkehrte
  • Beheben eines Problems, das den VoiceOver-Rotor am Löschen von Nachrichten hinderte

Andere Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Erneute Unterstützung für den Zugriff auf den App-Umschalter durch Drücken auf die Displaykante mit 3D Touch
  • Beheben eines Problems, bei dem entfernte Mail-Mitteilungen erneut auf dem Sperrbildschirm erschienen
  • Beheben eines Problems in Firmenumgebungen, das das Übertragen von Daten zwischen verwalteten Apps verhinderte
  • Beheben eines Problems, das bei manchem GPS-Zubehör von Drittanbietern Ungenauigkeiten bei Standortdaten verursachte
  • Beheben eines Problems, das zur Anzeige von Herzfrequenzmitteilungen auf der Apple Watch-App führte (1. Generation)
  • Beheben eines Problems, das die Anzeige von App-Symbolen in den Mitteilungen auf der Apple Watch verhinderte

Mit watchOS 4.1 wird nun auch das Streaming von Apple Music auf der Apple Watch der dritten Generation mit LTE unterstützt. Ebenso gibt es eine neue Radio-App sowie die Unterstützung für die Kommunikation mit Fitnessgeräten.

Ebenfalls neu veröffentlicht ist Version 10.13.1 von macOS High Sierra. Es gibt Unterstützung für die neuen Emojis, ebenso werden Sicherheitslücken gestopft sowie das WPA2-Problem (KRACK) behoben.

Kommentare 91 Antworten

  1. Mich überrascht iOS 11.1 schon bzw. die Tatsache, dass irgendwelche Emojis hinzugefügt werden aber der Angriff auf die WPA-Verschlüsselung nicht gefixt wird. Das enttäuscht mich. Es hieß doch, Apple sei dabei, uns ein Update zur Verfügung zu stellen…

    1. Ist doch damit gefixet! „Impact: An attacker in Wi-Fi range may force nonce reuse in WPA clients (Key Reinstallation Attacks – KRACK)
      Description: A logic issue existed in the handling of state transitions. This was addressed with improved state management.“

      1. Ja ihr habt Recht. Ich finde, dass diese Information die wichtigste ist die uns mitgeteilt gehört und nicht versteckt in den (englischsprachigen) Release Notes. Danke für die Hinweise…

        1. Wahrscheinlich hat Apple das als nicht so hoch priorisiert eingestuft, weil iOS, genau wie Windows 7 und 10, auch ohne Fix vorher schon nicht wirklich anfällig gegen KRACK war. Lediglich Broadcast-/Multicastpakete konnten damit abgegriffen werden, aber keine Nutzdaten.

  2. Na schlimmer als 11.03 kann es ja nicht werden ? hoffe mein se friert nicht 2x am Tag ein und die Apps öffnen sich endlich normal und bleiben nicht einfach leer – ist bisher das schlimmste IOS was kch erleben an Fehlern

      1. zwischen 19:31 und 7:57 hoffe ich mal schwer, dass der Fehler nicht korrigiert wurde! Das Appgefahren-Team muss nicht 24/7 am Schreibtisch sitzen und darauf warten, auf Fehler hingewiesen zu werden, um diese dann sofort zu beheben. Irgendwann ist auch mal Feierabend 😉

  3. Freue mich auf die Rückkehr des App Switchers per 3D Touch – das hab ich echt vermisst. Ansonsten hatte ich mit iOS 11 wenn überhaupt nur kleinere Probleme. Bin mir sicher, dass mit 11.1 viele Bugs behoben wurden. Achtung, subjektiver Eindruck – hab das Gefühl, dass mein Gerät etwas flotter geworden ist mit 11.1

  4. Seit iOS 11 habe ich wlan Abbrüche. Kaum lasse ich mal mein iPhone ruhen und nehme es ca. nach eins bis zwei Minuten wieder zur Hand ist der Balken für wlan weg vom Display. Nach gefühlten 20 bis 30 Sekunden findet es den zugehörigen wlan Verbindung und ich bin wieder vernetzt. Das Problem hat aber auch ein bekannter. Wer hat das gleiche Problem?

    1. Bei mir ist‘s auch wie von Racon55 beschrieben. Ausserdem ist unter Einstellungen / WLAN zunächst nicht wie früher sichtbar, mit welchem WLAN mein iPhone verbunden ist (erst nach dem Aufrufen der verfügbaren Netze wieder die korrekte Anzeige).

    2. Ah, ein Leidensgenosse.
      Ich habe zuerst meine Fritzbox in Verdacht gehabt. Aber der Ablauf ist so, wie von Dir beschrieben. Das nervt bei Sonos, Spotify besonders.

    3. Hab das Problem auch bei meinem 6 Plus, hat aber bei iOS 10 schon irgendwann angefangen, dachte aber eher an Hardware wollte schon in Apple Store deshalb, aber dann warte ich mal noch ob es vielleicht in den nächsten Wochen mit einem der kommenden Updates besser wird

    4. Ich denke, es ist ein „Trägheitsproblem“. D. h., die WLAN-Verbindung ist nicht wirklich unterbrochen, lediglich die Anzeige im Display hinkt hinterher. Der Effekt ist um so größer, je älter die Hardware. Bei meinem 6er z. B. tritt das auch auf und es dauert manchmal ein paar Sekunden, bis die Anzeige aktualisiert wird. Das betrifft nicht nur das WLAN-Symbol. Wenn ich bspw. Mit entsperrtem Telefon telefoniere und die Telefonie-App verlasse (grüner Balken oben im Display wird sichtbar), dann während des laufenden Gesprächs das iPhone sperre, zu ende telefoniere und dann auflege. Beim nächsten Entsperren ist für einige Sekunden lang der grüne Balken oben zu sehen, obwohl kein Gespräch stattfindet. Dann verschwindet der Balken, die Anzeige wird aktualisiert.

      1. Wenn die Anzeige „nur träge“ ist und die wlan Verbindung nie abbricht, warum wird dann LTE angezeigt? Es gäbe doch dann keinen Grund das wlan Symbol auszublenden

        1. Warum das so ist verstehe ich auch nicht. Ich weiß nur dass es auch in früheren iOS-Versionen bereits so war, weil mir das schon früher aufgefallen ist. Bei gleich bleibender Hardware und immer neuerer iOS-Version nimmt lediglich die Trägheit zu, so dass es jetzt mehr auffällt. Früher war das vielleicht eine halbe oder eine ganze Sekunde, jetzt vielleicht 2-3 Sekunden.
          Wäre es so, dass die WLAN-Verbindung tatsächlich unterbrochen wird, wenn das Gerät gesperrt wird, wäre das Mobilfunkvolumen ratzfart aufgebraucht. Ich bin jede Woche dienstlich 2 Tage auf Reise, komme dann nach Hause und stoße das Update von manchmal 30 Apps an. Das Volumen (ich habe 1 GB) wird aber nicht aufgebraucht.

    1. Es wird immer verrückter. Wo will Apple hin? Ich leide seit der ersten Version von iOs 11 unter dem hohen Batterieverbrauch vom iPhone 6s!

      Ich schließe mich der These an, das es nicht wichtig ist 70 neue Smilies hinzuzufügen!

    2. Bist Du sicher? Ich habe seit watchOS 4 auch festgestellt, dass Apple da was gedreht hat. Aber ich habe festgestellt, dass Apple den Lagewinkel wohl geändert hat. Ich muss die Uhr jetzt immer ziemlich stark in die Liegeposition drehen, damit der aktiviert wird. Mit der OS3 konnte ich die Uhr einfach zum Laden reinlegen.
      Weiß auch nicht was das für ein Vorteil bringt. Für mich nur Nachteile…

  5. Endlich hat Apple Windows Nivau erreicht jede Woche ein unfertiges Update …aufgeblasene Programme …. auch 5 Betas helfen nicht und hier die 70 neuen Emojis

  6. Obwohl ich echt versuche, mich nicht so von der negativen Stimmung mitnehmen zu lassen, muss ich sagen das es echt fragwürdig wird langsam.

    Emojis stehen oben auf der update Liste, der peinliche Taschenrechner bug nicht? An den akkuproblemen scheint ja diesesmal echt was dran gewesen zu sein und dank der geheimen informationspolitik von apple darf man betet ob es besser wird oder nicht.

    Das erste Mal bereue ich nicht, weder mit iOS 10.3.3) noch iTunes (12.6) mitgezogen zu haben. Aber glücklich macht mich das nicht. Ich hätte lieber ausgereifte Updates mit Fokus auf Stabilität und Sicherheit.

    Kann nicht eine Runde auf die Spielereien ausgesetzt werden und wieder ein spiessiges dafür aber durchdachtes Update veröffentlicht werden?

    Gruß

    1. Oder an seinem Umgang mit dem Akku, oder oder oder…
      Ich kann nur sagen, dass weder bei meinen privaten Geräten (iPhone 6 und iPad Pro) noch bei meinem dienstlichen 6S irgendwelche Akkuprobleme aufgetreten sind. Und zwar weder vor iOS 11 noch danach. Genau wie bei einigen anderen Leuten im entsprechenden Thread von vor ein paar Wochen. Also KANN es kein Massenproblem sein. Oder du hast was falsch gemacht. ?

        1. Siehst Du, es geht mir nicht anders als die. Deine Geräte sind die Referenz und alles andere kann nicht sein. Bei deinem fundierten Wissen könnte man meinen, dass du von ? bezahlt wirst.

  7. Also auf dem SE hat sich was verbessert – Apps gehen wieder schnell auf – Akku alles ok wie bei iOS 10 – bisher kein „ einfrieren und nicht reagieren „ mehr auf den Bildschirm. Diktieren geht auch wieder.

    1. Scheint so. Nach dem Update auf 11.1 wird die Rufnummer übertragen, ohne dass ich die Übertragung nochmal anfassen muss. Originale Xtra-Karte im Telekom-Netz.

  8. @ HUPALU
    Wieso stellst du eine Studie, die zwei Tage nach Release erstellt wurde in Frage? Es sagt ja wohl schon genug aus, wenn man die Dinger 2x am Tag laden muss und vorher mit einer Ladung hin kam.
    Außerdem reichen hier manchen Zeitgenossen meist schon mehrere Minuten nach einem Update, um „qualitätsgesicherte“ Aussagen treffen zu können.
    Was sagt den unser Oberapplefan und Spezialist zerO zur Studie?
    Bestimmt alles nur Einbildung oder falsche Nutzung, gelle?

  9. Soweit bin ich persönlich wieder zufrieden. Am ipad mini2 haben sich endlich die Bilddarstellungszeiten wie z.b. im Safari, in den Einstellungen usw. verschnellert. Das war ja nicht auszuhalten, simple Textseiten sekundenlang schneeweiss anzuschauen, bis sich das zusammengerechnet hatte. Die Akkulaufzeit war auch mit der Vorversion recht gut bei mir, iphone se einbezogen. Ob man nun 70 emojis zusätzlich benötigt, lass ich mal unkommentiert. Ich werd aber erstmal nicht mehr upgraden und demnächst länger warten, bis Apple solche Kleinigkeiten ausgemerzt hat.

  10. Moin Moin , das Update meines MBP Late13 bricht das Update auf 10.13.1 immer wieder ab mit der Meldung „ Update kann nicht installiert werden“. Normal starten kann ich danach wieder. Liegt es am Update ?

  11. IOS. 11.1 ist fehlerhaft bezüglich bewegungssensor beim iPad. Real Racing 3 z.b. Kann nur noch sehr schlecht gespielt werden. Fahrzeuge wandern nach rechts oder links. Bei mit hat nur ein downgeade auf IOS 11.03 geholfen.

  12. Iphone7 – Meldungen im Sperrbildschirm nicht komplett lesbar, Teilen-Funktion: nach oben nicht komplett lesbar. Watch 1 Ladekabel wird weiterhin nicht immer erkannt.

  13. Kann jemand was zum Akkuverbrauch bei einem iPhone 7 unter der aktuellen iOS Version sagen? Ich nutze immer noch iOS 10.3.3. Nachdem was man hier und da liest, traue ich mich nicht so recht ein Upgrade zu machen. ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de