Archangel: Action-Rollenspiel schon jetzt auf 1,79 Euro reduziert

Erst am letzten Donnerstag veröffentlicht und schon jetzt günstiger zu haben: Archangel sucht nacht Nutzern.

Archangel 3Immer wieder beschweren sich Entwickler, dass man mit Bezahl-Apps im App Store kein Geld verdienen kann. Wenn aber dann – weniger als eine Woche nach der Veröffentlichung – bereits der Preis gesenkt wird, vergrault man auch die letzten treuen Kunden. Warum startet man nicht direkt mit einem Einführungspreis? Das haben wir uns auch bei Archangel (App Store-Link) gefragt, das nach nur wenigen Tagen von 4,49 auf 1,79 Euro reduziert wurde.


Vielleicht liegt es auch an der fehlenden Resonanz der Nutzer? Im stark frequentierten amerikanischen App Store kommt Archangel auf durchschnittliche drei Sterne, in Deutschland gibt es gerade mal eine Rezension. Dabei kann das Spiel in Sachen Umfang, Aufmachung und Grafik durchaus punkten.

In Archangel schlüpft man in die Rolle eines Erzengels, der in einem Kampf gegen das Böse die gegen die Himmelsmächte aufbegehrenden Feinde gnadenlos vernichten muss. Genretechnisch ordnet sich das Game sowohl im Abenteuer- als auch Action-RPG-Bereich ein: Das Gameplay wirkt wie eine Mischung aus Bastion und Infinity Blade und kann zudem mit einer deutschen Lokalisierung punkten.

Nach einem kurzen, aber sehr hilfreichen Tutorial bewegt man den Erzengel eigenständig durch die ingesamt 30 üppig gestalteten Welten. Durch das Besiegen von Feinden bekommt der eigene Charakter Bonuspunkte zugeschrieben, die nach erfolgreicher Beendigung eines Levels für Upgrades der Ausstattung verwendet werden können: Ganze 100 Gegenstände werden im Verlauf des Games freigeschaltet.

Keine Frage: Der ganz große Kracher ist Archangel nicht – für den reduzierten Preis von nur noch 1,79 Euro wird man aber dennoch genügend Spaß haben, wenn man das Genre mag. Optische Eindrücke liefert der folgende Trailer.

Trailer: Action-Rollenspiel Archangel

Kommentare 10 Antworten

  1. Das ist das gleiche wie mit Joe Danger infinity, kurz nach release den preis senken! Ich find das eine absolute frechheit! Ich glaube das es an der resonanz liegt und man so einfach schauen will kurzfristig in den charthimmel zu kommen, kann ich nicht verstehen!! Die entwickler sollten sich hier im vorfeld klar sein welcher preis vernünftig ist!!

  2. Ihr habt schon gesehen das das Spiel total unverschämte InApp-Käufe hat? Wenn diese nicht reine Makulatur sind (und hier sieht es nicht danach aus), sind 0€ der einzig sinnvolle Kaufpreis.
    Und nein, ich verstehe Entwicklungskosten etc nur zu gut aber entweder höherer Kaufpreis oder InApp, das hier geht gar nicht…!
    Oder ist schon jemand weit und kann bestätigen das InApp absolut unnötig ist in dem Spiel?

    1. So weit werde ich erst gar nicht kommen. Das spiel ist höchstens 0,80€ wert & selbst um den preis würde ich es nicht mehr kaufen.
      Der engel geht, als hätte er einen stecken in allerwertesten, lahm und steif & auch die steuerung an sich ist sehr ungenau. Auch warum man fässer nicht zerschießen kann ist sehr eigen, man muss hindurch “laufen” um sie zu zerstören. Was wie schon erwähnt, durch die steuerung zum frusst wird.
      Weiters sind schon gleich am anfang bei der erklärung der steuerung “übersetzungsfehler” in der form das auf ein mal englische texte auftauchen.
      Einfach nur schrecklich & hier kann ich die appgefahren “empfehlung” überhaupt nicht verstehen wie die zustande kahm!? Wenn dann lieber dungon hunter 1&2 zocken das macht wenigstens spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de