Geschicklichkeitsspiel: Ostereier verteilen

Da in den Supermärkten die Schokoladen-Geschütze aufgefahren wurden und keine Weihnachtsmänner mehr zu sehen sind, muss Ostern vor der Tür stehen. Was tut sich zu diesem Thema auf dem iPhone?

Über zwei interessante Oster-Apps haben wir bereits in den letzten Wochen berichtet. Zum Beispiel gibt es Enzo Kellers Apps Ostern, die mit über 100 Sprüchen immer ein Zitat parat hat. Oder die Ostermaus-App, die mit zahlreichen Comics zum Schmunzeln anregt. Der letzte Schrei ist sicherlich iCardU in der Oster-Edition – in dieser App lassen sich Ostereier anmalen.

Um diese Ostereier zu verteilen gibt es natürlich auch eine App. Das kürzlich erschienene Boing Bunny Boing – Easter Eggstravaganza ist ein interessantes Geschicklichkeitsspiel, das für kurze Zeit kostenlos erhältlich ist.

In unzähligen Leveln müsst ihr, in Person eines kleines Osterhasen, bunte Eier in die passenden Körbe bugsieren. Gesteuert wird der Hase mit dem Finger, die Eier werden einfach gestoßen. Gelegt werde diese von einer drehbaren Henne, die zudem die nächste Eierfarbe anzeigt.

Wer am Anfang denkt, dass das ganze eine leichte Angelegenheit sei, der irrt. Von Runde zu Runde nimmt die Anzahl der Eier zu und auf dem Bildschirm herrscht schnell Chaos. Eure Höchststände könnt ihr komfortabel per OpenFeint verwalten.

Weiterlesen

Flick Bowling 2 – Bowling in 3D

Seit gestern kann man nun die App Flick Bowling 2 für 2,39 Euro kaufen und herunterladen. Versuche die 10 Kegel mit verschiedenen berühmten Charakteren umzuwerfen.

In einer tollen 3D Grafik und auf verschiedenen Bowlingbahnen muss versucht werden, alle 10 Kegel umzuwerfen.

Mit einfachen Finger-Gesten kann das Spiel gesteuert werden. Mit einem Fingerwisch nach vorne wird zum Beispiel die Kugel geworfen.

Als Spieler kannst du einen von sechs historischen Charketer wählen. Du hast die Auswahl von Cleopatra bis hin zu Dschingis Khan.

Natürlich gibt es auch Trophäen und Awards zu gewinnen. Dies ist zudem ein weiterer Ansporn immer besser zu werden!

Weiterlesen

Napf Cuisine – das Kochbuch für Vierbeiner

Immer nur Futter aus der Dose – das hält der stärkste Hund nicht aus. Auch Vierbeiner haben Freude an einem abwechslungsreichen Fressen aus frischen Zutaten.

Für die neu iPhone-App Napf Cuisine 1.0 hat die Autorin Ingeborg Pils ihre 30 besten Koch- und Backrezepte für Hunde ausgewählt. Sie liegen in einer aufwändig programmierten App für das iPhone, den iPod touch und das iPad vor. Die App Napf Cuisine richtet sich an alle Herrchen und Frauchen, die ihre vierbeinigen Freunde mit selbstgekochtem Futter und leckeren, gesunden Naschereien verwöhnen möchten.

Napf Cuisine kostet 1,59 Euro und ordnet den Bestand mit den 30 Rezepten in die drei Kapitel „Schmankerl für jeden Tag“, „Lieblings-Leckerlis“ und „Festtags-Genüsse“ für besondere Anlässe ein. Jedes einzelne Kapitel nennt die Namen der tierischen Speisen und stellt ein Foto daneben. Da gibt es etwa Gustl Gemüsetaler, Jules Käseprinten, Luigis Leberwurstgrissini, Saftige Schleckermäulerhappen, Timos Tunfischherzen und Sammys Schinkenbällchen.

Passend zu jedem Rezept zeigt die App ein Profi-Foto vom fertigen Gericht. Das Rezept listet auch die erforderlichen Zutaten mit Mengenangaben – und nennt die Art und Weise, in der das Gericht Schritt für Schritt zuzubereiten ist. Wichtig: Wer das iPhone um 90 Grad dreht und quer hält, kann sich das Foto vom Hundeleckerli auch im Vollbildmodus anschauen.

Die besten Rezepte lassen sich in eine Favoriten-Liste übernehmen, außerdem steht eine Suche bereit. Hinzu kommen viele nützliche Tipps zum Thema Hundehaltung, etwa „Keine Essensreste vom Menschenessen füttern“ oder „Nie direkt aus dem Kühlschrank füttern.“

Michael Ditter ist Geschäftsführer der Kölner ditter.projektagentur GmbH, die bislang viele kulinarische Bücher realisiert hat und nun zunehmend mit informativ-nützlichen Apps in der iPhone-Welt auffällt. Er sagt: „Hunde haben zwar immer Hunger. Sie sind aber auch echte Feinschmecker, die durchaus Abwechslung im täglichen Speiseplan zu schätzen wissen. Wer da zum Kochlöffel greift und frische Schlemmereien ohne Geschmacks- und Konservierungsstoffe zubereitet, kann seinem vierbeinigen Freund etwas sehr Gutes tun.“

Weiterlesen

Mit TouchOfColor Free Fotos einfärben

Jeder iPhone Besitzer weiß, dass die eingebaute 3 Megapixel Kamera nicht die beste ist. Genau aus diesem Grund gibt es sehr viele Applikationen die die Bilder nach der Aufnahme besser aussehen lassen.

Wie man auf dem eingefügten Bild sehen kann, wird ein Teil des Bildes eingefärbt und der Rest bleibt in der ursprünglichen Farbe. TouchOfColor Free ist – wie der Name bereits impliziert – kostenlos.

Man wählt eine Farbe aus und den zu färbenden Bereich und schon hat das Foto eine neue Farbe. Zudem kann die Helligkeit angeglichen werden.

TouchOfColor gibt es auch in der Vollversion wo noch mehr Einstellmöglichkeiten vorgenommen werden können. Für erschwingliche 79 Cent kann man seine Fotos runderneuern und sie mit Freunden teilen.

Mit nur wenigen Klicks kannst du auf deinem iPhone die geschossen Fotos in farbenfrohe Bilder umwandeln.

Weiterlesen

Englisch lernen – neue App für Kinder

Immer mehr Kinder lernen bereits in den unteren Klassen der Grundschule Englisch. Beim Üben der ersten Vokabeln helfen ab sofort zwei neue iPhone-Apps.

Mit „English is Easy – 1“ steht eine neue App für das iPhone und den iPod touch zur Verfügung, die beim Lernen hilft und dabei auch noch Spaß macht. Die App kennt von Hause aus 115 Vokabeln aus dem englischen Basiswortschatz. Kinder, die ihr Englisch deutlich verbessern möchten, entscheiden sich im handgemalten Menü der App für eine der neun vorgegebenen Kategorien – etwa „animals“, „opposites“, „seasons“, „vegetables“ oder „school supplies“.

Sobald eine Kategorie aufgerufen wurde, lädt die App die erste Vokabel. Passend zu jeder Vokabel gibt es eine eigene Bildschirmseite im Querformat. Sie schreibt die Vokabel auf den Schirm und stellt ein gemaltes Bild direkt daneben. Eine Muttersprachlerin liest die Vokabel außerdem mit amerikanischer Aussprache laut vor. Zum Einsatz kommen Nomen und Adjektive. Wer möchte, blättert via Pfeilbuttons von einer Vokabelseite zur nächsten. Es ist aber auch möglich, eine selbstablaufende Vokabel-Slideshow zu starten.

Entwickler Frank Meyer: „Ein Bild prägt sich viel besser ein als ein nackter Text. Und wenn man dann auch noch das englische Wort laut vorgelesen bekommt, ist das vom pädagogischen Standpunkt her noch besser als das reine Blättern im Vokabelheft. Die Kinder lernen die 115 Vokabeln auf diese Weise im Handumdrehen. Mit diesem Wissen im Kopf können sie im Englisch-Unterricht glänzen und besonders gute Noten einheimsen.“

English is Easy – Quiz 1: Die Vokabeln werden abgefragt
Sitzen die neu erlernten Vokabeln auch wirklich? Um das zu testen, erhält die reine Vokabel-App eine Schwester-Anwendung. „English is Easy – Quiz 1“ fragt das erworbene Wissen in einem Multiple-Choice-Test ab. Dabei stehen 115 Fragen zur Verfügung, die in zufälliger Reihenfolge gestellt werden. Auch bei dieser App sind alle Bildschirme komplett handgezeichnet und präsentieren sich so besonders kindgerecht.

Weiterlesen

Der Brockhaus nun auch auf dem iPhone

Niemand von uns ist allwissend. Um wichtige Dinge nachzuschlagen, eignen sich verschiedene Wissenssammlungen und Lexika.

Wikipedia hat in den letzten Jahren einen regelrechten Boom erlebt und ist wohl das beliebteste Nachschlagewerk im Internet. Auch auf dem iPhone gibt es dutzende Apps, die die Inhalte von Wikipedia verfügbar machen – die Wissenssammlung hat allerdings einen großen Nachteil: Jeder kann sein Wissen einfügen, auch ohne Nachweise und Recherche.

Wer sich lieber auf bestätigte Informationen stützen will, muss zu einem Lexikon greifen. Das wohl bekannteste deutschsprachige Lexikon, der Brockhaus, gibt es nun auch im AppStore. Mit einer Größe von 966 MB und einem Preis von 49,99 Euro ist „Der Brockhaus multimedial mobile 2010“ aber ein echter – Brocken.

Aus nahezu allen Wissensgebieten werden rund 150.000 Begriffserklärungen geboten, dazu gibt es immer wieder Audioausgaben, Videos und Animationen. Abgerundet wird das Programm durch 6.600 Bilder.

Für die Benutzerfreundlichkeit sorgen im mobilen Brockhaus eine schnelle Suche über Anfangsbuchstaben, eine komplette Volltextsuche und Querverweise als Hyperlinks. Nicht verzichten muss man auf Ausspracheregeln in Lautschrift.

Weiterlesen

Aktuelle Meldungen aus der Tennis Welt in einer App

Vor wenigen Stunden hat The Tennis App den Weg in den App Store geschafft. Für alle die sich für Tennis begeistern lassen, ist  ein Blick auf die App allemal wert.

Die wohl wichtigste Funktion ist die News&Info Sektion. Dort gibt es immer frische News über das aktuelle Geschehen im Tennis Geschäft.

Des Weiteren kann man aus der Download Abteilung verschiedene Schlagarten herunterladen. Mit ausführlichen Beschreibung und vielen Bilder sieht man auf einem Blick, was dem Nutzer näher gebracht werden soll.

Wie in vielen Apps gibt es auch hier eine Anbindung zu Twitter oder Facebook. So kannst du schnell und unkompliziert News und Meldungen verbreiten. Zudem wird das aktuelle Ranking der verschiedenen Arten (Einzel, Doppel …) in einer übersichtlichen Liste angezeigt.

Für 3,99 Euro bekommst du immer aktuelle Meldungen und weißt sofort wer gegen wen gewonnen beziehungsweise verloren hat.

Weiterlesen

Emoji und Glow: 2 neue Button-Apps

Wer Kontakte schnell erreichen will, kann mit den Button-Applikationen von Hot Chili Apps einfach Lesezeichen auf dem Homescreen anlegen.

Hot Chili Apps hat seine Button-Edition um zwei neue Themen erweitert: Emoji macht Adressbuchteilnehmer zu sympathischen Smilies während Glow auf ausgewählte Kurzwahltasten einen eleganten Lichterglanz wirft. Kurzum, iPhone, iPad und iPodtouch können jetzt noch individueller, schöner und unterhaltsamer gestaltet werden.

Im typischen Stil der Applikationen von Hot Chili Apps aufgebaut, werden Buttons kinderleicht umgesetzt, bieten ansprechende Designs und machen jede Menge Spaß. Emoji bietet dafür eine Auswahl von über neunzig verschiedenen Emoticon-Symbolen während die Glow-Buttons-App unterschiedliche Varianten von Lichterglanz zur Verfügung stellt.

Weitere Button-Applikationen aus der Reihe von Hot Chili Apps verschönern das Display mit Herz-Symbolen oder einer selbst gestalteten Foto-Galerie. Aus jeder App kann der Anwender für die Kurzwahl-Tasten seines Adressbuchs spezifische Motive aussuchen und den jeweiligen Personen zuordnen. Telefonieren, Email oder SMS verschicken funktioniert dann einfach und schnell per Fingertip auf das Bild.

Weiterlesen

File-Viewer und Zip-Entpacker noch gratis

Noch vor einigen Wochen führten kein Weg an iTunes oder E-Mails vorbei, wenn man Dateien auf seinem iPhone verfügbar machen wollte. Nun gibt es hunderte File-Viewer, die die Arbeit erleichtern.

Auch die vor kurzem erschienene Applikation FileApp Pro hilft dabei, Dateien vom Computer über ein lokales WiFi-Netz auf das iPhone zu kopieren und dort zugänglich zu machen. Bis zum kommenden Sonntag ist die neue App noch kostenlos erhältlich, was sie danach kosten wird, steht noch nicht fest.

Ist die Datei einmal auf dem iPhone, kann man viele Dinge damit anstellen. Man kann sie Umbenennen, in andere Ordner verschieben oder natürlich öffnen. Dabei unterstützt FileApp Pro eine Vielzahl von verschiedenen Dateiformaten.

Keine Hürde für das kostenlose iPhone-Programm stellen beispielsweise Bilder und PDF-Dateien dar, aber auch mit jeglichen anderen Dokumenten kommt FileApp Pro zurecht – egal ob sie aus iWork, Microsoft Office oder OpenOffice stammen. Sogar Präsentationen oder Tabellemdokumente können problemlos geöffnet werden.

Es soll sogar möglich sein, komprimierte Zip-Dateien zu öffnen und zu entpacken, was für viele User interessant sein könnte. Wenn gerade kein WiFi-Netz verfügbar ist, finden die Dateien übrigens auch per E-Mail wieder den Weg zurück zu stationären Rechnern.

Update: Anscheinend ist das Programm nur im amerikanischen Store erhätlich. Wer dort keinen Account hat, kann hier lesen, wie ein dieser erstellt werden kann. Der kleine Aufwand ist sicher lohnenswert, spätestens für eines unserer nächsten Gewinnspiele.

Update 2: Anscheinend ist die App gar nicht mehr in den App-Stores zu finden. Wir bleiben für euch am Ball.

Weiterlesen

Ostereier auf dem iPhone bemalen

Ostern 2.0 steht vor der Tür. Das Düsseldorfer Dot8 Studio unternimmt etwas gegen eingesaute Küchentische und exzessiven Ei-Konsum über die Feiertage und stellt die iPhone-App iCardU 1.1 Oster-Edition vor.

Das Programm bemalt virtuelle Eier mit dem Finger, stellt bunte Aufkleber, sorgt für den passenden Hintergrund und legt auch noch einen lustigen Spruch fest. Das Ergebnis kann als Grußkarte aus der App heraus per MMS verschickt werden.

iCardU 1.1 – Oster Edition holt zunächst ein nacktes, weißes Ei auf den Bildschirm. Es ist virtuell hartgekocht, bruchfest und wird auch nach ein paar Tagen nicht schlecht. Die App stellt mehrere Funktionen bereit, die dabei helfen, das Ei kreativer zu bemalen, als dies im „real life“ möglich wäre.

Ein Fingerzeig reicht da etwa aus, um das Ei in 20 harmonischen Farben einzufärben. Gern verwandelt sich der eigene Finger auch in einen Pinsel, mit dem sich eigene Zeichnungen auf der Ei-Unterlage verwirklichen lassen.

Wer lieber mit Aufklebern arbeitet, sichtet die 70 vorhandenen Motive und stempelt sie mit dem Zeigefinger auf die Eierschale. Am Ende wählt der Anwender noch einen passenden Eierbecher oder eine andere Verzierung – etwa eine Elvis-Tolle – aus und wechselt so lange durch die vorbereiteten 25 Hintergrundbilder, bis das passende Motiv gefunden ist.

Art Director Ralf Marczinczik: „Ob traditionell gepunktet oder wild und chaotisch: Jeder kann sein Osterei so gestalten, wie er das gern möchte. Ich habe alle grafischen Elemente so aufeinander abgestimmt, dass sie sich problemlos miteinander kombinieren lassen. Ich bin mir sicher, dass zu Ostern viele Anwender anstatt einer Postkarte lieber eine MMS versenden. Das selbst gestaltete Ei ist eben persönlicher als jede Postkarte.“

Videospielentwickler Pierre Flick: „Unsere Osterei-App kommt natürlich auch bei den Kindern bestens an. Die im wahrsten Sinne des Wortes kinderleichte Bedienung sorgt dafür, dass die Kinder ein tolles Ei nach dem anderen bemalen und jedes Resultat gleich als Bild auf dem iPhone oder dem iPod touch abspeichern können.“

Weiterlesen

Doodle Kart: gemaltes Rennvergnügen für das iPhone

Seit ein paar Tagen steht Doodle Kart im Appstore zum Download bereit. Damit gibt es nun ein weiteres süchtigmachendes Spiel für das iPhone. Wer Mario Kart damals schon mochte, sollte sich diese App mal genauer ansehen.

Doodle Kart ist ein einzigartiges und witziges Rennspiel, dass mit Sicherheit sehr viel Spaß bietet. Es gibt bereits zahlreiche Spiele im Kritzel-Design, doch bisher kaum ein Autorennen. Diese App bietet den gleichen Vergnügen wie ein Standard Rennspiel und noch viel mehr, grade wegen des witzigen Designs und den Überraschungen.

Hier werden nicht nur die Fahrkünste auf die Probe gestellt, man muss ebenso Geschick im Gebrauch der Bonusgegenstände beweisen. Zum Beispiel kann man Gegner mit Bleistiften abschießen, oder seinen eigenen Flitzer so vergrößern, dass man alle anderen einfach überrollen und somit überholen kann.

Das Ganze kann man in verschiedenen Modi unter Beweis stellen. Zum einen kann man Solorennen oder gegen einen Computergegner fahren, um zu üben, oder man fährt verschiedene Meisterschaften mit. Gewinnt man dort Goldmedaillen kann man weitere Level freischalten. Zusätzlich kann man zwischen verschiedenen Schwierigkeitsgraden wählen.

Um es euch angenehmer zu gestalten könnt ihr bei Doodle Kart noch eine Menge einstellen. Unter anderem könnt ihr zwischen zwei verschiedenen Steuerungen wählen. Entweder steuert ihr das ganze per Fingerdruck, oder (wie soll es auch anders sein) per Bewegung des iPhones.

Für nur 0,79€ könnt ihr den ganzen Spaß erleben. Und wem das zuviel ist: es gibt auch eine Lite-Version.

Weiterlesen

myPhotoViewer: die besondere Diashow fürs iPhone

Getreu dem Motto „Shake it Baby!“ bietet euch diese App die Möglichkeit eine hervorragende Diashow zu erstellen.  Bis zum 31.3.2009 habt ihr die Chance sie noch zum halben Preis von 0,79€ zu downloaden.

Das Prinzip ist kinderleicht. Ihr wählt Fotos aus, fügt sie einer selbst erstellten Galerie zu und schon kann es losgehen.

Wird die Diashow gestartet braucht ihr nichts weiter zu tun als das iPhone kurz zu schütteln und schon wird das nächste Bild angezeigt oder ihr wartet bis es automatisch eingeblendet wird.

Durch ein Doppeltippen auf den Screen gelangt ihr wieder ins Menü, wo ihr einige Einstellungsmöglichkeiten findet. Unter anderem können dort das Intervall eingestellt und Musik oder Vibration an-  bzw. ausgestellt werden.

Also let’s shake your iPhone!

Weiterlesen

Sailboat Championship PRO: Um die Wette segeln

Mit Sailboat Championship PRO bist du der Steuermann. Mit deinem Segelboot musst du versuchen schneller als deine Gegner zu sein.

Das Spiel hat es heute durch die Prüfung von Apple geschafft und ist nun im App Store verfügbar. Egal ob du ein blutiger Anfänger oder ein perfekter Seemann bist – Sailboat Championship PRO soll laut Beschreibung eins der Besten Segel-Spiele sein.

Mit nur ein paar Klicks kann es auch schon losgehen. Du kannst an spannenden Regatten teilnehmen und gegen den Computer spielen.

Außerdem gibt es einen Online-Spiel-Modus. Du kannst gegen echte Gegner antreten und diese herausfordern. Auf dem Weg zum Sieg können bzw. müssen In-Game-Trophäen und Gold-Auszeichnungen eingesammelt werden.

Wer den Spaß erleben möchte muss dafür akzeptable 79 Cent zahlen.

 

Weiterlesen

Englische Verben zum Nachschlagen

Ganz frisch im App Store ist English Verbs angekommen. Dabei handelt es sich um ein Nachschlagewerk für viele englische Verben – auch unregelmäßige Verben sind gelistet.

Für schlappe 79 Cent bietet die App einen großen Schatz an Verben. Mit der eingebauten Suche findet man recht schnell das zu suchende Verb. Ist dies gefunden wird in einer Übersicht weitere Informationen angezeigt.

Dort wird angezeigt: Grundform (Base Form), Vergangenheit (Simple Past) und das Perfekt (Past Participle). Zudem gibt es eine kurze Definition, welches das Verb umschreibt.

Das ist eigentlich auch schon alles was die App kann. Wer im Englisch-Vokabeltest mal spicken will… für nur 79 Cent gibt es eine gute Note! (Nein, dass soll niemandem zum spicken verführen ; )

Die App tut das was sie soll und auch noch recht billig. Wer so etwas schon immer gesucht hat, jetzt hat er es gefunden.

 

Weiterlesen

London in 48 Stunden kennenlernen

Vor ein paar Stunden hat es die App 48 Stunden in London in den App Store geschafft. Dieser Reiseführer begleitet einen durch die Stadt London.

Wer kennt es nicht? Man plant mit ein paar Freunden ein Kurztrip nach London und in ein paar Wochen geht es dann auch schon los. Dann ist man auch schon da und man kennt sich nicht aus und weiß nicht was man besuchen kann.

Man muss nur kurz die Stadt eintippen und schon plant die App deinen Aufenthalt. Die schlägt einen zwei Tage Trip vor (48 Stunden). Auf einer Karte werden dann Stecknadeln gesetzt und auf einem Blick sieht man wo man noch überall hin muss.

In einer Detailansicht der ganzen Tour werden weitere zusätzliche Daten angezeigt. Des Weiteren werden Hotels, Restaurant oder auch Bars angezeigt.

Hat man vor seinem Trip nichts geplant, sollte man schnell die App fragen und sich einen Plan erstellen lassen. Damit wird jeder Kurztrip zu einem Erlebnis.

Für 5,49 Euro ist die App nicht die billigste.

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de