Erste Montessori Rechenoperationen: Addieren, subtrahieren und verdoppeln

Gestern hatten wir euch schon die Lern-App Numerosity vorgestellt, jetzt folgt mit „Erste Montessori Rechenoperationen“ eine weitere Neuerscheinung aus dem Bereich Bildung.

Erste Montessori Rechenoperationen 1Erste Montessori Rechenoperationen 2  Erste Montessori Rechenoperationen 3 Erste Montessori Rechenoperationen 4

Erste Montessori Rechenoperationen (App Store-Link) steht als 2,69 Euro teure Universal-App für iPhone und iPad zum Download bereit und richtet sich an Kinder zwischen fünf und acht Jahren, die die Grundrechenarten vertiefen und festigen möchten.


Aber was ist eigentlich das „Montessori“ im App-Namen? Es gibt die so genannte Montessoripädagogik, die von Maria Montessori entwickelt wurde. Weitere Infos könnt ihr gerne bei Wikipedia oder direkt in der App nachlesen. Widmen wir uns aber nun der Lern-App selbst…

Die Applikation bietet vier Sektionen, in denen das Kind die Addition und Subtraktion lernt, aber auch das Verdoppeln oder Halbieren. Zusätzlich gilt es in einer weiteren Aufgabe zwischen ungeraden und geraden Zahlen zu unterscheiden. Als Elternteil gibt es einen zusätzlichen Bereich, der nochmals die Idee hinter der App beschreibt.

Kleine Monster stellen dabei die verschiedenen Sektionen vor. Bei der Addition und Subtraktion liest ein Sprecher die zu lösende Aufgaben vor, zusätzlich ist die Anzahl mit farblichen Quadraten aufgelistet. Das Kind muss nun die richtige Lösung anklicken. Zusätzlich gibt es noch ein „Bubble Game“, in dem man die richtige Lösung, ohne grafische Darstellung, aus vielen herumfliegenden Zahlen auswählen muss.

Im Bereich Gerade & Ungerade findet man auch das Verdoppeln & Halbieren. Hier muss das Kind die entsprechenden Zahlen auswählen oder aber auch mit einem Fingerwisch die Anzahl der Coins so zerteilen, das die Anzahl genau halbiert wird. Ebenfalls nett gemacht ist „Smart Fingers“. Hier wird das Display in zwei Hälften geteilt, in der Mitte wird eine Zahl angezeigt. Auf jeder Hälfte muss man so oft klicken, das insgesamt wieder die Zahl in der Mitte als Addition errechnet werden kann – hier kann man auch gleich mit mehreren Fingern tippen. Doch es gibt noch mehr zu entdecken: Neben den Aufgaben, gibt es auch eine Additions- und Subtraktionstabelle mit einem kleinen Quiz.

Natürlich lassen sich mehrere Spielstände anlegen, auf In-App-Käufe hat man zum Glück verzichtet. Auch Links zu sozialen Netzwerken findet man nicht, Werbung gibt es auch keine – so stellen wir uns eine Kinder-Lern-App vor! Einziger Kritikpunkt: Die Entwickler haben eine News-Sektion mit dem Hinweis auf weitere Spiele eingebaut, jedoch kann man hier nichts anklicken – es gibt keine Weiterleitung in den App Store. Der Bereich dient nur zur Information.

Insgesamt eine richtig gut gemachte Lern-App für Kinder, die die Grundrechenarten vertiefen und festigen möchten. Natürlich ist Erste Montessori Rechenoperationen in deutscher Sprache verfügbar, wer möchte kann aber auch English oder Französisch auswählen. Im Anschluss gibt es noch den Trailer (YouTube-Link) zur App.

Erste Montessori Rechenoperationen im Video

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Addieren, subtrahieren und verdoppeln
    Kategorie appRelease, iPad, iPhone – von Freddy am 11. Mai ’13 um 09:40 Uhr
    Gestern hatten wir euch schon die Lern-App Numerosity vorgestellt, jetzt folgt mit “Erste Montessori Rechenoperationen” eine weitere Neuerscheinung aus dem Bereich Bildung.

    Erste Montessori Rechenoperationen 1Erste Montessori Rechenoperationen 2 Erste Montessori Rechenoperationen 3 Erste Montessori Rechenoperationen 4
    Erste Montessori Rechenoperationen (App Store-Link) steht als 2,69 Euro teure Universal-App für iPhone und iPad zum Download bereit und richtet sich an Kinder zwischen fünf und acht Jahren, die die Grundrechenarten vertiefen und festigen möchten.

    Aber was ist eigentlich das “Montessori” im App-Namen? Es gibt die so genannte Montessoripädagogik, die von Maria Montessori entwickelt wurde. Weitere Infos könnt ihr gerne bei Wikipedia oder direkt in der App nachlesen. Widmen wir uns aber nun der Lern-App selbst…

    Die Applikation bietet vier Sektionen, in denen das Kind die Addition und Subtraktion lernt, aber auch das Verdoppeln oder Halbieren. Zusätzlich gilt es in einer weiteren Aufgabe zwischen ungeraden und geraden Zahlen zu unterscheiden. Als Elternteil gibt es einen zusätzlichen Bereich, der nochmals die Idee hinter der App beschreibt.

    Kleine Monster stellen dabei die verschiedenen Sektionen vor. Bei der Addition und Subtraktion liest ein Sprecher die zu lösende Aufgaben vor, zusätzlich ist die Anzahl mit farblichen Quadraten aufgelistet. Das Kind muss nun die richtige Lösung anklicken. Zusätzlich gibt es noch ein “Bubble Game”, in dem man die richtige Lösung, ohne grafische Darstellung, aus vielen herumfliegenden Zahlen auswählen muss.

    Im Bereich Gerade & Ungerade findet man auch das Verdoppeln & Halbieren. Hier muss das Kind die entsprechenden Zahlen auswählen oder aber auch mit einem Fingerwisch die Anzahl der Coins so zerteilen, das die Anzahl genau halbiert wird. Ebenfalls nett gemacht ist “Smart Fingers”. Hier wird das Display in zwei Hälften geteilt, in der Mitte wird eine Zahl angezeigt. Auf jeder Hälfte muss man so oft klicken, das insgesamt wieder die Zahl in der Mitte als Addition errechnet werden kann – hier kann man auch gleich mit mehreren Fingern tippen. Doch es gibt noch mehr zu entdecken: Neben den Aufgaben, gibt es auch eine Additions- und Subtraktionstabelle mit einem kleinen Quiz.

    Natürlich lassen sich mehrere Spielstände anlegen, auf In-App-Käufe hat man zum Glück verzichtet. Auch Links zu sozialen Netzwerken findet man nicht, Werbung gibt es auch keine – so stellen wir uns eine Kinder-Lern-App vor! Einziger Kritikpunkt: Die Entwickler haben eine News-Sektion mit dem Hinweis auf weitere Spiele eingebaut, jedoch kann man hier nichts anklicken – es gibt keine Weiterleitung in den App Store. Der Bereich dient nur zur Information.

    Insgesamt eine richtig gut gemachte Lern-App für Kinder, die die Grundrechenarten vertiefen und festigen möchten. Natürlich ist Erste Montessori Rechenoperationen in deutscher Sprache verfügbar, wer möchte kann aber auch English oder Französisch auswählen. Im Anschluss gibt es noch den Trailer (YouTube-Link) zur App.

    Erste Montessori Rechenoperationen im Video

    Tags: Bildung, Erste Montessori Rechenoperationen, iPad, iPhone, Lernen
    Meine erste App – ZirkusMeine erste App – Zirkus: Tolle Kinder-App mit drei unterschiedlichen Spielen Asphalt 7 Heat 2Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW19.13) Monkey MathsMonkey Maths: Neuartiger Rechenspaß für Jung und Alt Cafeteria NipponicaKairosoft: Erste Spiele als Universal-App verfügbar

    Kommentare1 Antwort

    telin2011 11. Mai 2013 um 11:01
    Guter Artikel!

    [Antwort]

    Kommentare schreiben
    Name *

    Mail *

    Website

    Kommentar

    FacebookFacebook YouTubeYouTube
    RSSRSS-Feed TwitterTwitter

    KATEGORIEN
    appNews
    appRelease
    appSale
    appTest
    appView
    appWare

    ÜBER APPGEFAHREN.DE
    appgefahren überblickt das Durcheinander im App Store. Egal ob Apps, Spiele oder Zubehör, auf unseren verschiedenen Kanälen sind die Besucher stets bestens informiert. Wir informieren über alle Themen rund um Apple-Produkte wie iPhone, iPad oder Mac.
    KOMMENTARE
    Antworten
    in The Return Of The First Avenger: Offizielles, enttäuschendes Gameloft-Spiel zum Kinofilm
    von Uwe999999999 [Mobile]
    „Ich glaube, die Berichte über Games mit InAppKäufen kann man sich einfach sparen…… “
    Antworten
    in Deutsche Siri-Stimme Heike Hagen: „Ich fühle mich geschmeichelt“
    von Ranger69
    „‚Bert‘ ist ein englischer Name, ja klar…. Norbert Maria Berger hieß der Sänger bürgerlich. Nur weil es einen Bert in …“
    Antworten
    in Deutsche Siri-Stimme Heike Hagen: „Ich fühle mich geschmeichelt“
    von Pippins
    „Du hast Cindy und Bert auf deinem Telefon? 😉 “
    Antworten
    in Deutsche Siri-Stimme Heike Hagen: „Ich fühle mich geschmeichelt“
    von Pippins
    „Da geb ich dir Recht. Macht Frau Hagen nicht grad sympathisch, andern Menschen eine Psychose zu unterstellen. „

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de