Dumb Ways to Die: Witziges Mini-Game fordert Schnelligkeit

Dumb Ways to Die wurde am 7. Mai als kostenlose Applikation im App Store eingestellt.

Dumb Ways to DieDas Spielprinzip in Dumb Ways to Die (App Store-Link) ist sicher nicht neu, Spaß macht es aber immer wieder. In vielen kleinen Mini-Spielen gilt es immer die Aufgaben zu erfüllen, die kurz zuvor gestellt wurden – hier wird eine schnelle Reaktion gefordert, denn die Zeit läuft unaufhaltsam ab.

Natürlich gibt es verschiedene Aufgaben, die man erst lesen und dann ausführen muss, bevor die Zeit abgelaufen ist. So muss man zum Beispiel Piranhas wegschnipsen, Bienen vertreiben, Wörter vervollständigen, Erbrochenes wegwischen oder möglichst schnell auf das Display tippen. Alles erfolgt mit einfachen Klicks oder Wischgesten.

Pro Runde stehen drei Leben zur Verfügung, hat man eine gewissen Punktzahl erreicht, werden weitere Charaktere freigeschaltet. Im Spielfortschritt kommen immer wieder neue Mini-Spiele hinzu, irgendwann ist das Repertoire aber auch ausgeschöpft. Die Spiele wiederholen sich natürlich, so kann man dann einen guten Highscore herausspielen.

Die Grafiken sind toll gemacht, das Gameplay simpel aber fordernd, da die Geschwindigkeit immer anzieht. Für zwischendurch ist Dumb Ways to Die sicherlich ganz witzig, eine Langzeitmotivation hat sich bei mir aber nicht eingestellt. Dumb Ways to Die kann kostenlos geladen und gespielt werden, es gibt keine In-App-Käufe, auf Werbung hat der Entwickler bisher auch verzichtet.

Kommentare 12 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de