TinyLegends Monster Crasher: 3D-Hack&Slash Game mit Multiplayer

Ist der Samstag ein wenig zu langweilig? Kein Problem, wir hätten da mit TinyLegends Monster Crasher ein paar üble Kreaturen zu erledigen.

TinyLegends Monster Crasher 1 TinyLegends Monster Crasher 4 TinyLegends Monster Crasher 3 TinyLegends Monster Crasher 2

Ein bißchen abreagieren mit Schwert oder Beil geht natürlich immer, wenn das Wetter nicht mitspielt und man am Wochenende zu viel Zeit hat. Die Universal-App TinyLegends Monster Crasher (App Store-Link) schmerzt mit einem Kaufpreis von 89 Cent auch nicht allzu sehr im Portemonnaie – nur für einen Download aus dem mobilen Datennetzwerk disqualifiziert sich der Titel aufgrund seiner 143 MB an benötigtem Speicherplatz.


Die Geschichte hinter diesem im 3D-Animationsfilm-Stil gehaltenen Hack&Slash-Game ist schnell erzählt: Ein böser Drache wurde von einem Zauber jahrhundertelang in einer Höhle gefangen gehalten. Allerdings hat ein kleiner Junge es aus Versehen geschafft, dieses Siegel zu brechen – und der Drache will nun schreckliche Rache am Königreich nehmen.

Es ist also Aufgabe des Spielers, sich für eine von drei Kampfklassen zu entscheiden, und ausgerüstet mit einer Waffe acht große und 20 kleine Nebenmissionen zu absolvieren – und damit das Königreich zu retten. Mittels viruteller Buttons zum Bewegen, Ausweichen und Kämpfen macht man sich in einer Fantasy-Umgebung auf, und hat es mit allerhand fiesen Kreaturen wie Käfern, Spinnen, aber auch Riesen und andere erstaunlich starke Kontrahenten zu tun.

Schafft man es, die entsprechende Mission erfolgreich zu bestehen und den Endgegner zu bewältigen, erhält der Gamer zusätzliches Material geschenkt, das im In-App-Store gegen Waffen- oder Skill-Upgrades eingetauscht werden kann. Wer lieber zusammen mit anderen Spielern kämpft, findet in TinyLegends Monster Crasher noch einen Multiplayer-Modus, in dem der Kampf mit bis zu drei Gamern aufgenommen werden kann. Bei meinem Test dauerte das Suchen nach zwei weiteren Mitstreitern nur etwa 30 Sekunden.

Wie man es sich bei einem solchen Spiel gut vorstellen kann, wurden von den Entwicklern von Triniti Interactive leider auch In-App-Käufe ins Spiel eingebaut. Diese reichen von 89 Cent bis hin zu 89,99 Euro – wer so viel Geld für ein solches Game ausgeben will, ist fraglich. Ebenfalls fraglich ist auch, in wie weit sich TinyLegends Monster Crasher ohne In-App-Käufe realisieren lässt. Bei meinen ersten Tests konnte ich während der Missionen genügend Münzen und Edelsteine sammeln, um meinen Assassin-Charakter etwas zu „pimpen“ – ob das aber während des ganzen Spiels so sein wird, ist unklar. Für 89 Cent könnte man als Fan von Hack&Slash-Games sicher einen Versuch wagen. Den offiziellen Trailer mit einigen Gameplay-Sequenzen haben wir euch abschließend als YouTube-Video eingebunden.

Trailer: TinyLegends Monster Crasher

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de