Clownee: Die witzige Beatbox für Kinder

1 Kommentar zu Clownee: Die witzige Beatbox für Kinder

Endlich haben wir mal wieder einen richtig guten Tipp für eure Kinder auf Lager. Die App Clownee ist auf jeden Fall einen Blick wert.

Eine Information müssen wir allerdings gleich vorweg loswerden: Es könnte durchaus vorkommen, dass euch eure Kinder beim Gebrauch der App gehörig auf den Senkel gehen. „Clownee – Die lustige Beatbox“ (App Store-Link) ermöglicht es mit wenigen Handgriffen nette Geräusche zu erstellen.


Mit einem Kaufpreis von 89 Cent und ohne In-App-Käufe überzeugt die Universal-App jedenfalls im finanziellen Rahmen. Wir wollten aber auch herausfinden, wie es um die inhaltliche Qualität stimmt und ob die App kindgerecht aufgebaut ist.

Direkt nach dem Start von Clownee ist man bereits im Abspiel-Bereich. Auf dem iPhone stehen vier Tonspuren zur Verfügung, auf dem iPad sind es deren sechs. Mit einem Fingerklick kann man die Felder mit einzelnen Geräuschen versehen, die jeweils mit einer netten Grafik kenntlich gemacht werden. Insgesamt stehen pro Zeile acht Felder zur Verfügung. Mit einem Klick auf den Play-Button in der Menüleiste kann man die Wiedergabe starten und sich sein Kunstwerk anhören – Änderungen sind dabei auch im Live-Modus möglich.

Über die Menüleiste gelangt man zudem an die drei Punkte A, B und C. So kann man insgesamt drei Beatboxen befüllen und muss die Ergebnisse nicht immer sofort speichern. Eine Export-Funktion gibt es nicht, in einer Kinder-App ist das wohl nicht unbedingt notwendig, schön wäre es aber trotzdem gewesen, zum Beispiel zum Erstellen von eigenen Klingeltönen.

Viel interessanter ist allerdings der etwas versteckte Instrumente-Button. Hier kann man insgesamt auf 36 verschiedene Geräusche zugreifen, die man per Klick auf das kleine Zeichen am linken Rand der Beatbox auswählen kann, um sie für die Wiedergabe zu verwenden.

Für Eltern und Kinder ist Clownee auf jeden Fall eine nette Sache. Man sollte aber immer daran denken, dass man keine kompletten Lieder, sondern nur kleine „Beats“ erstellen kann.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Diese App ist UK- geeignet im Bereich Ursache/ Wirkung auf einfacher Ebene (UK= Unterstützte Kommunikation für Menschen ohne Lautsprache)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de