Die Biene Maja – The Ant’s Quest: Niedliches 3D-Adventure wird zu Unrecht schlecht bewertet

Erst kürzlich haben wir mit TriBlaster ein Bulkypix-Game vorgestellt. Nun gibt es seit geraumer Zeit mit Die Biene Maja – The Ant’s Quest einen neuen Titel im App Store.

Die Biene Maja - The Ant's Quest 1 Die Biene Maja - The Ant's Quest 2 Die Biene Maja - The Ant's Quest 3 Die Biene Maja - The Ant's Quest 4

Die Universal-App für iPhone, iPod Touch und iPad wird derzeit prominent von Apple im Store beworben, bekommt aber von den Nutzern im Durchschnitt nur 2,5 von 5 möglichen Sternen. Wir haben uns daher selbst einen Eindruck von Die Biene Maja – The Ant’s Quest (App Store-Link) verschafft.


Das Spiel kann im App Store momentan zum Preis von 2,69 Euro auf eure iDevices geladen werden und benötigt dabei 73,5 MB an freiem Speicherplatz. Die Biene Maja – The Ant’s Quest lässt sich auf allen Geräten installieren, auf denen mindestens iOS 6.0 oder neuer vorhanden ist. Entgegen der Beschreibung im App Store gibt es bereits eine deutsche Lokalisierung, man kann das Game also komplett in deutscher Sprache absolvieren.

Kritisiert wird von Käufern des Spiels vor allem das nicht gerade kindgerechte Gameplay. In der App-Beschreibung findet sich eine Empfehlung von 4+, „empfohlenes Alter 9-11“. Man sollte sich als potentieller Nutzer daher nicht vom Titel der App und seiner bekannten Hauptfigur nicht zur Annahme verleiten lassen, auch kleine Kinder könnten Die Biene Maja – The Ant’s Quest ohne Probleme absolvieren. Bemängelt wird daher von Rezensenten vor allem die Textlastigkeit und die komplizierten, kniffligen Level.

Ein Kind im Alter von 4 Jahren, das noch nicht lesen und zählen gelernt hat, wird daher auch mit diesem Titel nichts anfangen können, denn in der Tat basieren viele Anweisungen und Erklärungen auf kleinen Sprechblasen, in denen die Biene Maja angewiesen wird, bestimmte Aufgaben zu erfüllen. Denn: Die Ameisenkönigin wurde mit einem sehr seltsamen Virus infiziert. Nun ist es an Maja und ihren Ameisenfreunden gelegen, verschiedene Früchte aufzutreiben, um einen Heiltrank für die Ameisenkönigin anfertigen zu können – und damit auch das gesamte Ameisenvolk vor dem Ende zu bewahren.

Tolle Animationen für Kinder

Mit Hilfe eines virtuellen Joysticks oder einfachen Fingertipps auf dem Screen navigiert man die kleine Biene Maja daher durch verschiedene Level, die in einer bestimmten Zeit absolviert werden müssen. So gilt es nicht nur, unterwegs unterschiedliche Ameisen wie Arbeiter, Soldaten und Träger einzusammeln und zu rekrutieren, sondern sie auch entsprechend zum Transport von Früchten oder dem Beseitigen von Hindernissen einzusetzen. Für jede Aufgabe wird in Die Biene Maja – The Ant’s Quest eine spezifische Anzahl an Ameisen benötigt, man sollte also vorher genügend passende Spezies rekrutiert haben. Für die absolvierten Level gibt es am Ende je nach erreichter Zeit und gefundenen Bonus-Items eine Sterne-Verteilung, bei der maximal drei erreicht werden können.

Auch wenn ich mich als Erwachsene nicht mehr unbedingt zur Zielgruppe von Die Biene Maja – The Ant’s Quest zählen würde, war ich von den liebevoll gestalteten 3D-Grafiken und der einfachen Steuerung angetan. Wirklich erschreckend ist allerdings die Tatsache, dass es genügend Käufer gibt, die diesen Titel für ein 4-jähriges Kind herunterladen und sich dabei allein vom Namen „Biene Maja“ und der Hoffnung auf ein für Kleinkinder geeignetes Spiel blenden lassen.

Die Enttäuschung dieser User, die anscheinend die App-Beschreibung nicht bis zum Schluss – und damit bis zum wichtigen Hinweis „empfohlenes Alter 9-11“ – lesen können, macht sich in der zu Unrecht schlechten Bewertung bemerkbar. Für die Developer ist solch eine Vorgehensweise ein herber Schlag, zumal in Die Biene Maja – The Ant’s Quest sogar auf In-App-Käufe verzichtet wird und externe Links mit einer Kindersicherung versehen sind.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de