Doppeltes Update für Tiny Wings

26 Kommentare zu Doppeltes Update für Tiny Wings

Tiny Wings von Andreas Illiger ist längst zum Klassiker geworden. Nun gibt es ein paar Neuigkeiten und eine Frage von uns.

Vor einigen Monaten hat sich Tiny Wings für mehrere Wochen an der Spitze der iPhone-Charts festgesetzt. Weltweit wurde das 79 Cent teure Spiel millionenfach heruntergeladen. Der Entwickler des Erfolgstitels legt sich aber nicht auf die faule haut – in den letzten Tagen gab es gleich zwei Updates.


Okay, geplant war eigentlich nur eines. Da es im ersten Update aber einen Fehler gab, der das Spiel zum Absturz brachte, musste schnell ein weiteres her. Einige kleinere Neuerungen gibt es dann doch, über die wir euch gerne informieren wollen.

Tiny Wings (App Store-Link) bringt in Version 1.1.2 eine verbesserte Performance mit, die immer noch auftauchenden kleinen Ruckler sollten nun endgültig der Vergangenheit angehören. Zudem kann man die Highscore-Dienste OpenFeint und Game Center nun auf Wunsch auf deaktivieren.

Wer noch einmal von vorne anfangen will, dabei aber nicht alle Daten löschen will, kann nun individuell die Daten der Statistiken, die Nester und die Highscores zurücksetzen. Wäre doch eigentlich mal eine Idee, die ganzen Nester erneut freizuschalten – ein paar ordentliche Herausforderungen waren ja schon dabei.

Letzteres ist genau der Punkt, den wir kritisieren wollen. Schon seit langem gab es in Tiny Wings keine bahnbrechenden Neuerungen mehr. Seien es neue Nester, ein neuer Spielmodus oder gar ein Upgrade zur Universal-App. Auf dem iPad würde der Titel doch auch sehr viel Spaß machen. Ob da schon etwas in der Mache ist? Was sind eure Wünsche? Spielt ihr Tiny Wings noch regelmäßig?

Anzeige

Kommentare 26 Antworten

  1. Bin jetzt bei Nest x 28 aber da komm ich einfach nicht drüber , jetzt hab ich aufgehört . Score : 201000. 79 Cent hatten sich trotzdem gelohnt hat echt spaß gemacht .

  2. Ist ein klasse spiel und für 0.79€ sehr zu empfehlen! Ich hab es auch längere zeit gespielt und es ist oft vorgekommen, dass ich 20-30min davor saß xD Nur bei mir klappt folgende herausforderung nicht: ich soll mein device upsite down drehen, wenn ich island 5 erreiche. Hat da jmd nen tipp für mich? Danke schonmal im vorraus 🙂

    1. Na iPhone auf n Kopf drehen und bis Island 5 ballern immer wieder probieren irgend wann klappt’s … Ich kann mich erinnern das mir dabei schlecht wurde …

    2. Ging mir auch so.. Des Rätsels Losung ist, das gerät statt in der Hand zu halten, es einfach auf dem Tisch liegen zu lassen beim spielen Dann Insel 5 erreichen und thats it!

  3. „Auf dem iPad würde der Titel doch auch sehr viel Spaß machen“

    Hmmm, das kann man doch ohne Probleme auf dem iPad spielen.
    Mache ich, seit ihr es damals vorgestellt hattet.

  4. Am Anfang habe ich es sehr oft gespielt, doch leider wird es auf die Dauer langweilig, da man immer nur dasselbe macht. Es gibt nichts freischaltbares, mal abgesehen von des Nestern. Die Herausforderungen werden später echt krass und teilweise auch nicht machbar, es sei denn, man spielt dermaßen oft, dass es dann irgendwann doch klappt!!
    Ein paar Neuerungen wären wünschenswert!
    Bsp:
    1. Andere Level bzw. anderes Leveldesign
    2. Neue freischaltbare Sachen/Gegenstände
    3. hört sich vielleicht komisch an, aber evtl. könnte der Vogel erwachsen werden…….Highscore steigt….oder bei geschaffter Herausforderung….nur Ideen.

    Gruss

    1. Ich finde ja, dass Tiny Wings, obwohl man immer dasselbe macht, nicht langweilig wird, wenn man’s mit Freunden nacheinander zockt. Dann gibt’s eigentlich immer eine Herausforderung, da man unbedingt die Highscore schlagen möchte. Sieht halt jeder anders. 😉

  5. Also ich hab ja nun schulenglisch, aber einige aufgabe waren mehr glück, das ich die geschafft habe. Also ne deutsche version, wo die etwa 100 wörter übersetzt sind, wäre schon toll…

    1. Updates wären nett – ja – andererseits hat man für 79 Cent schon ne Menge bekommen. Ich fänd eine Art Add On für 79 Cent inApp fair. So wie das AddOn zu Galaxy on Fire 2.

      1. Was hat man den bekommen . Also find ich ein bisschen wenig. Ich mag das Spiel und Spiele es auch immer mal wieder. Aber naja so viel geboten wird da einem nicht. immer das gleiche keine Sachen die man freischalten kann. Da bieten zb doodle Jump, alle Angry Birds und die Cut The rope Spiele viel mehr und das für den gleichen Preis!!

  6. Ich hab es jetzt schon lange nicht mehr gespielt, aber ich hatte anfangs Stunden Spaß damit. Also die paar Cent war es echt wert. Zur Anregung an die Entwickler: Cool finde ich es bei Jetpack Joyride, dass wenn man alle Quest abgeschlossen hat – so wie ich eben – man eine Medaille bekommt und alle Quest + erneut machen kann.

    1. Ich Spiele immer mal wieder und habe es aufm iPad …is n bisschen krisselig aber gut spielbar. Weiß allerdings nicht ob das mit dem drehen klappt, bin noch nicht so weit.

    1. Sucht ist nicht witzig :-/
      Ich arbeite häufiger mit (Drogen-) Abhängigen zusammen und kann seitdem solche Sachen nicht mehr lustig finden…
      War bestimmt auch nicht so gemeint.
      Sry, für die Antwort 🙂

      1. Da hast du vollkommen Recht. Sollte und davon ist auszugehen computerspielesucht als Krankheit anerkannt werden, dann wird sich was in Bewegung setzen.

        Doch die Gesellschaft strebt regelrecht nach abhaengigkeit in form der Selbstaufgabe ihres Zeitmanagementsystems, schulische Leistungen, Familie, etc.

        Ich kann beispielsweise Eltern nicht verstehen, welche x Stunden irgendwas spielen waehrend ihre Kinder neben ihnen sitzen, schreien, traurig sind und noch schlimmer verwahrlosen wegen zu wenig Zuneigung.

  7. Ja, es ist wirklich ein geiles Spiel. Da es von einem einzelnen Entwickler stammt (der durch das Game jetzt zum Millionär geworden ist), dauerts vielleicht mit Content-Updates ein bisschen länger als bei einem größeren Team. Denke schon, dass dieses Spielkonzept noch weiterentwickelt wird, sei es durch Updates oder Nachfolger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de