Duolingo: Sprachtrainer bekommt nach Update zusätzliche bebilderte Inhalte

Die Bildungs-App Duolingo hat es auch bei uns schon mehrmals in die Schlagzeilen geschafft.

DuolingoNun gibt es wieder einen Grund, über Duolingo (App Store-Link) zu berichten, denn die Universal-App für iPhone und iPad hat jüngst ein Update auf Version 4.5.0 erhalten. Duolingo lässt sich kostenlos auf die genannten Geräte herunterladen und nimmt nach der Installation etwa 23 MB eures Speicherplatzes in Anspruch, zudem wird für den Download der App iOS 7.0 oder neuer benötigt. Alle Inhalte sind in deutscher Sprache nutzbar und können auf einem iPhone 6 optimiert dargestellt werden.


Mit Duolingo lässt sich Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch und mehr lernen. Sind keine Vorkenntnisse vorhanden, bekommt man anfangs einige Basics präsentiert. So werden einige Wörter inklusive jeweiliger Bilder vorgestellt, dann muss man kleine Aufgaben erledigen. Zu diesen zählen etwa die Auswahl von korrekten Übersetzungen oder die Bildung von Begriffen aus vorgegebenen Textbausteinen. Ist Duolingo schon etwas länger im Einsatz, kann man gerne wieder von vorne starten und sein Wissen erneut auf die Probe stellen.

Mit Version 4.5.0 haben die Entwickler von Duolingo nun einige Neuheiten in ihre regelmäßig aktualisierte Anwendung integriert. Als eine Verbesserung ist die Einbindung von zusätzlichen Bildern zu nennen: „Jetzt kann man auch über 500 Wörter mit einzigartigen, farbenfrohen Bildern lernen“, heißt es dazu im Changelog in der App Store-Beschreibung. „Essen, Tiere, Farben, Menschen, Berufe und vieles mehr!“

In Duolingo v4.5.0 sprechen Charaktere kontextbasierte Sätze

Auch kontextbasierte neue Inhalte haben Einzug in Duolingo 4.5.0 gehalten. Mehr als 30 Figuren aus der ganzen Welt sprechen mit passenden Stimmen bestimmte Sätze. So sagt ein kleines Kind, „Ich bin ein Mädchen“, oder der Kellner, „Was möchten Sie essen?“ Auf diese Weise können sprachliche Zusammenhänge über audio-visuelle Inhalte noch besser verinnerlicht werden.

Meine Kollegen zeigten sich bisher sehr begeistert von der kostenlosen Möglichkeit, Sprachen mit Duolingo zu lernen. „Die Aufmachung ist wirklich gelungen, auch zeigen Infografiken immer wieder den derzeitigen Lernfortschritt an. Die Aufgaben sind dabei sehr vielfältig, auch mit den neuen Duellen gibt es wieder einen Grund Duolingo zu starten, um erneut das eigene Wissen aufzubessern“, schreibt beispielsweise Freddy in einer seiner letzten Berichterstattungen zur App. Beachten sollte man allerdings, dass mit Deutsch als Ausgangssprache derzeit nur Englisch und Französisch als Lernsprache ausgewählt werden können.

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

  1. Mit Deutsch als Ausgangssprache lässt sich „nur“ Englisch und Französisch lernen. Wer Spanisch lernen möchte, muss also schon gut Englisch können, oder eine der anderen verfügbaren Ausgangssprachen.

    1. Steht doch auch so im letzten Satz?
      „Beachten sollte man allerdings, dass mit Deutsch als Ausgangssprache derzeit nur Englisch und Französisch als Lernsprache ausgewählt werden können.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de