Duolingo: Kurzgeschichten jetzt auch mobil auf iOS-Geräten verfügbar Lese- und Hörverständnis verbessern

Lese- und Hörverständnis verbessern

Ihr wollt eine neue Sprache lernen? Dann solltet ihr mal einen Blick auf die iOS-App Duolingo (App Store-Link) werfen, die zahlreiche Sprachen dieser Welt in entsprechenden Kursen anbietet – darunter auch die konstruierte Star Trek-Sprache Klingonisch, Esperanto oder die aus Game of Thrones bekannte Sprache Hochvalyrisch. Der Download der etwa 125 MB großen Universal-App ist grundsätzlich kostenlos und finanziert sich über kostenpflichtige In-App-Käufe für Duolingo Plus. Die Anwendung benötigt iOS 11.0 oder neuer, und kann auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Weiterlesen

Duolingo: Sprachtrainer bietet jetzt auch einen Kurs in Klingonisch an

Darauf haben Star Trek-Fans gewartet: Der Sprachkurs-Dienst Duolingo hält ab sofort auch eine Möglichkeit bereit, Klingonisch zu lernen.

Die klingonische Sprache wurde vor allem durch Mr. Spock aus der Kultserie Star Trek bekannt. Ähnlich wie auch Esperanto oder Hochvalyrisch, das man aus der Serie Game of Thrones kennt, ist Klingonisch eine konstruierte Sprache. Während man Esperanto und Hochvalyrisch bereits seit längerem schon in Duolingo (App Store-Link) erlernen kann, ist Klingonisch ganz neu zum Sprachenrepertoire des Dienstes hinzu gekommen.

Weiterlesen

Duolingo Stories: Sprachlern-Geschichten ab sofort auch in deutscher und französischer Sprache

Wohl eine der beliebtesten und gleichzeitig einfachsten Wege, eine fremde Sprache zu lernen, ist die App Duolingo.

Es ist nun etwa ein halbes Jahr her, dass die Entwickler von Duolingo (App Store-Link) mit ihren integrierten Stories den Umfang der eigenen App noch erweiterten. Mit den Duolingo Stories ist es möglich, mit Hilfe von kleinen Geschichten, die das Lese- und Hörverständnis fördern, eine Fremdsprache weiter zu vertiefen. Die Stories richten sich primär an Nutzer, die eine Duolingo-Lektion so gut wie abgeschlossen haben.

Weiterlesen

Duolingo: Neue Chatbots noch nicht nicht für deutsche Lehrinhalte verfügbar

Mit wohl keiner anderen App kann man so gut und so günstig zugleich Sprachen lernen. Ab sofort bietet Duolingo auch Chatbots für „echte“ Unterhaltungen.

Wer sein Englisch wieder ein bisschen auffrischen oder einfach nur eine neue Sprache lernen möchte, ist mit Duolingo (App Store-Link) bestens bedient. Es gibt wohl keine App, die umfangreicher und zugleich kostenlos nutzbar ist. Mit den täglichen Lerneinheiten kann man sich quasi wochenlang beschäftigen und lernt fast von ganz alleine, vor allem aber ist man mit Spaß bei der Sache. Nicht umsonst hat Duolingo bereits mehr als 10.000 Bewertungen mit einem Schnitt von viereinhalb Sternen erhalten.

Weiterlesen

Duolingo: Sprachtrainer bekommt nach Update zusätzliche bebilderte Inhalte

Die Bildungs-App Duolingo hat es auch bei uns schon mehrmals in die Schlagzeilen geschafft.

Nun gibt es wieder einen Grund, über Duolingo (App Store-Link) zu berichten, denn die Universal-App für iPhone und iPad hat jüngst ein Update auf Version 4.5.0 erhalten. Duolingo lässt sich kostenlos auf die genannten Geräte herunterladen und nimmt nach der Installation etwa 23 MB eures Speicherplatzes in Anspruch, zudem wird für den Download der App iOS 7.0 oder neuer benötigt. Alle Inhalte sind in deutscher Sprache nutzbar und können auf einem iPhone 6 optimiert dargestellt werden.

Mit Duolingo lässt sich Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch und mehr lernen. Sind keine Vorkenntnisse vorhanden, bekommt man anfangs einige Basics präsentiert. So werden einige Wörter inklusive jeweiliger Bilder vorgestellt, dann muss man kleine Aufgaben erledigen. Zu diesen zählen etwa die Auswahl von korrekten Übersetzungen oder die Bildung von Begriffen aus vorgegebenen Textbausteinen. Ist Duolingo schon etwas länger im Einsatz, kann man gerne wieder von vorne starten und sein Wissen erneut auf die Probe stellen.

Weiterlesen

Duolingo: Toller Sprachtrainer bekommt Duelle und neue Fremdsprachen

Mit Duolingo könnt ihr kinderleicht neue Fremdsprachen lernen. Heute gab es ein nennenswertes Update mit neuen Funktionen und Sprachen.

Die Universal-App Duolingo (App Store-Link) zählt definitiv zu unseren Favoriten, wenn wir eine App empfehlen sollen, mit der man Fremdsprachen lernen kann. Schon mehrfach haben wir über den richtig guten Sprachtrainier berichtet, mit dem Update auf Version 4.0 hat sich die mobile Applikation wieder einmal verbessert und liefert neue Inhalte.

Duolingo 4.0 bringt jetzt erstmals Duelle mit sich, in denen ihr gegen Freunde und Lernende aus der ganzen Welt antreten könnt. So wird weiterhin das Wissen getestet, allerdings auf spielerische Art und Weise, was nochmals für mehr Motivation sorgt. Außerdem könnt ihr jetzt Französisch mit Deutsch und Deutsch mit Russisch als Unterrichtssprache lernen. Ebenfalls neu sind Englischkurse mit Chinesisch, Japanisch und Hindi.

Weiterlesen

Das Beste aus 2013: Apple kürt Apps und Spiele des Jahres 2013 (iPhone)

Das Jahr neigt sich dem Ende und Apple hat heute die aus seiner Sicht besten Apps und Spiele gekürt. Wir fangen auf dem iPhone an.

Wie in jedem Jahr hat Apple auch in 2013 wieder Apps- und Spiele des Jahres gewählt. Große Überraschungen gibt es nicht, alle haben ihren Platz unter den Top 3 verdient. Wir haben für euch alle Informationen.

Spiele des Jahres 2013 (iPhone)

Spiel des Jahres – Ridiculous Fishing – Universal – 2,69 Euro
Ridiculous Fishing ist mit Recht das beste Spiel des Jahres. Das absolut verrückte Angelspiel wurde schon mit dem Apple Design Award 2013 ausgezeichnet und bekommt im Schnitt fünf von fünf Sterne. Bisher war ich ja fest davon überzeugt, dass Angeln absolut langweilig ist, aber dieses Retro-Spiel fasziniert. Zunächst muss man seinen Köder versenken, dann möglichst viele Fische einsammeln, die man im dritten Abschnitt in der Luft fliegend mit verschiedensten Waffen treffen muss. Selbst einen Raketenwerfer kann man sich dafür erspielen, In-App-Käufe gibt es dafür aber keine. So eine verrückte Idee hat die Auszeichnung verdient. (zum Testbericht – 5 von 5 Sterne)

Weiterlesen

Lern-App „Duolingo“ mit neuem Sprachtrainer und endlich auf Deutsch

Ihr wolltet schon immer mal die spanische oder italienische Sprache lernen? Dann werft einen Blick auf Duolingo.

Auch wenn das Update auf Version 3.1 nicht ganz so groß ausfällt, müssen wir Duolingo (App Store-Link) noch einmal auf den Schirm holen. Mit der Applikation für iPhone und iPad wird das Lernen einer neuen Sprache leicht gemacht.

Mit dem Update hat nun ein Sprachtrainer Einzug erhalten, der die Nutzer zum Weitermachen motivieren soll. Außerdem lässt sich in dein Einstellungen die freie Zeit eintragen, damit der Trainier dabei hilft immer auf Kurs zu bleiben. Im gleichen Atemzug haben die Entwickler eine virtuelle Währung integriert, verzichten aber auf In-App-Käufe.

Weiterlesen

Gratis-App Duolingo: Sprachen lernen leicht gemacht

Duolingo hatten wir schon seit einigen Monaten nicht mehr in den News – nun gibt es wieder Neuigkeiten.

Als wir im Juli über Duolingo (App Store-Link) berichtet haben, hat es die tolle Bildungs-App gerade auf das iPad geschafft. Mittlerweile ist Version 3.0 erschienen, die wieder einmal alles auf den Kopf stellt. Nun gut, so schlimm ist es dann doch nicht, aber es hat sich optisch schon einiges getan: Duolingo erstrahlt ab sofort in einem an iOS 7 angepassten, flachen Design. Im App Store steht die App natürlich weiterhin kostenlos zur Verfügung.

Die einzige Vorraussetzung zur Nutzung von Duolingo sind Englischkenntnisse. Die einzelnen Lektionen sind nämlich nicht in deutscher Sprache, die komplette App ist nur auf Englisch verfügbar. Sollte das kein Problem sein, bekommt man aber eine tolle App, mit der man selbst ohne Vorkenntnisse tolle Ergebnisse in den Sprachen Französisch, Spanisch, Italienisch und Portugiesisch erzielen kann.

Weiterlesen

Duolingo: Tolle Lern-App für Sprachen wird iPad-kompatibel

Über Duolingo haben wir schon mehrfach berichtet – seit einigen Tagen lässt sich die Lern-App für Sprachen auch auf dem iPad nutzen.

Wenn sich die Entwickler selbst bei kostenlosen Apps ins Zeug legen, gefällt uns das ausgesprochen gut. Ein sehr gutes Beispiel ist Duolingo (App Store-Link): Wer Spanisch, Italienisch oder Französisch lernen will, kann das jetzt nicht mehr nur auf dem iPhone, sondern auch auf dem iPad tun. Duolingo ist zur Universal-App geworden.

Die einzige Vorraussetzung zur Nutzung von Duolingo sind Englischkenntnisse. Die einzelnen Lektionen sind nämlich nicht in deutscher Sprache verfügbar, die komplette App ist Englisch. Sollte das kein Problem sein, bekommt man aber eine tolle App, mit der man selbst ohne Vorkenntnisse tolle Ergebnisse erzielen kann.

Weiterlesen

Duolingo: Nach Update auch Italienisch lernen

Mit einem ersten großen Update wurde der Lern-App Duolingo eine weitere Sprache hinzugefügt.

Duolingo (App Store-Link) wurde von uns bereits als eine der besten Apps im Jahr 2012 gekürt. Unglaublich, dass ein solches Projekt kostenlos angeboten wird. Dass die Entwickler trotzdem bei der Sache sind und schon nach einigen Wochen ein Update mit einer weiteren Sprache zur Verfügung stellen, freut uns umso mehr.

Neben Spanisch, Französischen, Portugiesisch und Deutsch kann man in der englischsprachigen App jetzt auch italienische Sprachkurse absolvieren. In der iPhone-App kann man in Version 1.1 jetzt auch Freunde hinzufügen, um ihren Fortschritt zu verfolgen. Auch sonst hat sich einiges getan: Sein eigenes Profil kann man direkt in der App editieren, außerdem werden die insgesamt gelernten Wörter im Menü angezeigt.

Weiterlesen

Appgefahren empfiehlt: Fabians Apps des Jahres

Die Lieblings-Apps von Mel und Freddy kennt ihr ja bereits. Heute will ich euch meine Favoriten des Jahres vorstellen.

Newsify: Einfach und schlank soll er sein, ein News-Reader für unterwegs. Genau das habe ich mit Newsify gefunden, auch wenn dafür ein Account bei Google notwendig ist. Wer den eh hat, findet für nur 89 Cent einen tollen RSS-Reader, der nicht nur dank seiner einfachen Bedienung, sondern auch mit vielen kleinen Extra-Funktionen punkten kann. Sehr praktisch finde ich die Gesten, mit denen man im Handumdrehen vom Feed zur Webseite springen kann, die man auf Wunsch sogar in einer komprimierten Mobile-Ansicht öffnen kann. (Universal, 89 Cent)

Google Maps: Im Internet gibt es sogar Berichte darüber, dass die neue iOS-App mit dem Kartenmaterial von Google besser ist, als die für Android. Ich jedenfalls finde die Aufmachung klasse, zudem kann ich endlich wieder unkompliziert auf Street View zugreifen. Klar, an einigen kleinen Details, wie etwa dem Nahverkehr, kann immer noch etwas verbessert werden. Ich finde aber, dass an Google Maps momentan kein Weg vorbeiführt. (iPhone, kostenlos)

Weiterlesen

Duolingo: Kostenlose Lern-App für drei Sprachen

Steht der Winterurlaub in der Sonne bevor? Wie wäre es noch mit einem kleinen Sprachtraining.

Von appgefahren-Leserin Inés, übrigens ein klassischer spanischer Name, haben wir Duolingo (App Store-Link) empfohlen bekommen. Die englischsprachige App ist am heutigen Dienstag erschienen und kann kostenlos auf das iPhone geladen werden. Es handelt sich um eine Lern-App für vier verschiedene Sprachen, wobei Deutsch für die meisten von uns ja eher weniger relevant sein dürfte. Mit Spanisch, Französisch und Portugiesisch (Beta) ist der Umfang aber auch so groß genug.

Nachdem man sich einen Account angelegt hat, mit dem man auch auf der Webseite von Duolingo seinen Lernfortschritt einsehen und fortführen kann, wählt man eine Sprache und kann sofort loslegen. Natürlich startet man bei einer unbekannten Sprache mit ein paar Basics, wobei einige Wortfetzen aus bisherigen Urlauben sicher nicht schaden können.

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de