Ehemaliger Apple-Ingenieur erklärt, warum das erste iPhone kein Copy&Paste hatte

Die Begründung überrascht

Das erste iPhone wurde vor rund 15 Jahren vorgestellt und der ehemalige Apple-Ingeniuer Ken Kocienda, der sich Apple 2001 angeschlossen hat, erklärt auf Twitter, warum das erste iPhone keine Copy&Paste-Funktion hatte. Und die Erklärung ist simpel und ein wenig überraschend: Das Team hatte einfach keine Zeit die Funktion zu implementieren.

Laut eigener Aussagen hatten Kocienda und sein Team alle Hände voll zu tun, damit die virtuelle Tastatur richtig funktioniert, Autokorrektur mit an Bord ist und mehr. Die Kopieren-und-Einfügen-Funktion konnte schlichtweg aufgrund von Zeitmangel nicht eingebaut werden.


Nachdem die Lupe ins Leben gerufen wurde, mit der man genau sehen kann, an welcher Position sich der Cursor im Text befindet, wurde auch Copy&Paste eingeführt. Allerdings erst 2009 und mit dem iPhone 3GS. Für diese herausragende Arbeit und Funktion hat Apple damals sogar einen eigenen Werbespot gedreht.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de