Elgato erklärt HomeKit-Verbesserungen: Schnellere Schaltzeiten & mehr Möglichkeiten

Mit iOS 11 hat HomeKit nicht nur unter der Haube zahlreiche Neuerungen erhalten. Zusammen mit Elgato werfen wir einen Blick auf die Neuerungen.

Elgato Eve Energy

Bereits vor einigen Jahren war ich überzeugt: HomeKit wird mal eine richtig feine Sache. Und spätestens seit Apple interessierten Herstellern den Zugang vor einigen Monaten etwas einfacher gemacht hat, kommt HomeKit so richtig in Schwung. Mit dem Start von iOS 11 dürfen wir uns nun auf weitere Neuerungen und Verbesserungen freuen. Elgato, in Deutschland wohl der führende Hersteller in Sachen HomeKit-Zubehör, hat nun einen ausführlichen Blick auf die Neuerungen geworfen.

Insbesondere um einen der großen Kritikpunkte hat sich Apple mit iOS 11 gekümmert – und dadurch auch die Produkte von Elgato besser gemacht. Die Schaltzeiten über Bluetooth sind nun deutlich schneller als zuvor. Direkt nach dem Update auf iOS 11 macht sich das bereits bei der smarten Steckdose Eve Energy bemerkbar, die nun nicht mehr zwei bis drei Sekunden, sondern weniger als eine Sekunde zum Schalten benötigt. Auch andere Geräte, wie etwa Eve Motion oder Eve Door & Window sollen mit zeitnahen Firmware-Updates von der neuen Schnelligkeit profitieren, insbesondere beim Bewegungssensor sollte sich das sehr positiv bemerkbar machen.

Warum die Schaltzeiten mit iOS 11 deutlich schneller geworden sind, lässt sich stark vereinfacht gut erklären: Wenn man bisher beispielsweise die Eve Energy Steckdose einschalten wurde, hat das iPhone zunächst eine Verbindung über Bluetooth aufgebaut, dann den aktuellen Status der Steckdose abgefragt und erst dann den Status geändert, also die Steckdose eingeschaltet. Mit iOS 11 wird nach dem Verbindungsaufbau sofort der Status geändert und so viel Zeit gespart.

Mit iOS 11 bietet HomeKit viele neue Befehle

Elgato Eve HomeKit iOS 11

Aber auch sonst hat sich bei HomeKit einiges getan, es gibt viele neue Befehle und Möglichkeiten, um das eigene Zuhause noch besser miteinander zu vernetzen. Unter anderem gibt es Standort-basierte Regeln bei Ankunft und beim Verlassen, hier interagiert HomeKit mit mehreren Personen und auch Gästen.

Richtig interessant finde ich die deutlich erweiterte Funktionalität der Timer. So sind ab sofort beispielsweise Befehle wie folgende möglich: „Schalte das Flurlicht für 10 Minuten ein, wenn der erste Benutzer nach Hause kommt, aber nur zwischen 15 und 18 Uhr.“ Oder aber auch: „Schalte die Außenlampe für zwei Stunden ein, wenn die Sonne untergeht und ein Benutzer zuhause ist.“

Was es in HomeKit sonst noch alles zu entdecken gibt und was man mit den Produkten von Elgato anfangen kann, könnt ihr in diesem ausführlichen Blog-Beitrag des Herstellers nachlesen. Die verschiedenen Eve-Produkte findet ihr unter anderem hier auf Amazon.

Eve für HomeKit
Eve für HomeKit
Entwickler: Eve Systems GmbH
Preis: Kostenlos
Eve Energy - Smarte Steckdose (Deutsche...
276 Bewertungen
Eve Energy - Smarte Steckdose (Deutsche...
  • Schalten Sie Ihre Geräte mit nur einem Fingertipp per App oder per Siri ein und aus
  • Automatisieren Sie Geräte mit integrierten Zeitplänen

Kommentare 1 Antwort

  1. Mich konnte die Reichweite der elgato Aktoren nicht überzeugen. Bluetooth ist zu schwach dafür. Mit DECT klappt es deutlich besser. Leider unterstützen die AVM Geräte nicht das Home Kit Protokoll 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de