Face ID: Apple will das Masken-Problem mit iOS 14.5 lösen

iPhone mit der Apple Watch entsperren

Gestern Abend hat Apple neue Beta-Versionen für seine verschiedenen Geräte veröffentlicht, unter anderem iOS 14.5 für das iPhone und watchOS 7.4 für die Apple Watch. Mit dabei ist ein richtig spannendes Feature, das uns ein Jahr nach dem Start der Corona-Pandemie auch ohne Touch ID wieder etwas mehr Komfort zurückbringt: „Entsperren mit der Apple Watch“.

Mit den kommenden Updates wird Apple die Möglichkeit bieten, auch das iPhone mit Hilfe einer Apple Watch zu entsperren, ähnlich wie wir es bereits vom Mac kennen. Damit soll das Problem umgangen werden, dass Face ID natürlich nicht richtig mit einer Maske funktioniert.


Wie genau die neue Funktion umgesetzt wird, könnt ihr im folgenden englischsprachigen Video von MacRumors sehen:

Alternativ haben wir auch eine kleine Kurzfassung vorbereitet. Damit das neue Feature funktioniert, muss es zunächst manuell in den iOS-Einstellungen aktiviert werden – es ist nicht von Haus aus eingeschaltet. Danach sind folgende Voraussetzungen notwendig, damit die neue Funktion zum Tragen kommt:

  • Face ID entdeckt eine Maske im Gesicht
  • die eigene Apple Watch ist in unmittelbarer Nähe
  • die Apple Watch wird am Handgelenk getragen
  • die Apple Watch ist per PIN entsperrt

Jedes Entsperren des iPhones über die Apple Watch wird auf selbiger mit einer kleinen Notification inklusive Vibration bestätigt. Sollte man das iPhone nicht selbst entsperrt haben, wird man es mit einem Fingertipp auf der Apple Watch wieder sperren können.

Natürlich ist das Entsperren mit der Apple Watch nicht so sicher wie Face ID oder ein Code, in der heutigen Zeit dürfte es für viele Nutzer aber eine willkommene Erleichterung im Alltag sein. Ich hasse es jedenfalls, im Supermarkt jedes Mal die PIN eingeben zu müssen, nur um einen Blick auf die Einkaufsliste werfen zu können. In diesen Momenten bin ich schon ein bisschen neidisch auf das iPhone SE meiner Frau, das mit Touch ID ausgestattet ist.

Anzeige

Kommentare 20 Antworten

  1. Das fände ich auch super!
    Allerdings habe ich meine Einkaufsliste auf der Watch und muss dafür das Handy nicht rausholen. Nur wenn ich ne Nachfrage per Telefon oder Messenger stellen muss

  2. Es stellt sich mir die Frage, wann und wo ich die Maske nicht für 2 Sekunden liften kann um mein Phone zu entsperren? Da man so oder so den Sicherheitsabstand einhält und auf der anderen Seite die Maske nicht wirklich ihren Job tut, finde ich die Freunde im Zusammenhang mit der Maske etwas aufgeblasen.
    Außerhalb der Maskeblockade sehe ich mit Face-ID keinen wirklichen Vorteil, sondern eher einen Nachteil. Schaltet sich das Phone in der Nähe frei, ist es frei – was ich ggf. nicht möchte.

    1. Im Supermarkt! Alleine aus Rücksicht gegenüber Anderen. Ich empfinde es selbst als unangenehm, wenn im Supermarkt sich andere Kunden und Angestellte nicht an die Regeln halten. Und gerade mit Einkaufsapp ist das Entsperren nervig.

      1. Mein Gott, diese Panik, wenn jemand mal ein Sekündchen die Maske kurz liftet zum Entsperren. Womöglich noch aufregen, wenn man dies beim Einräumen vor seinem Auto macht, wenn weit und breit kein anderer da ist. Corona und die öffentliche Panikmache hat viel Schlimmes angerichtet. Der gesunde Menschenverstand ist völlig irrelevant verloren gegangen.

      2. @north: Ach du meine Güte! Es gibt so viele Möglichkeiten wie man seine Rücksicht auf andere demonstrieren kann. Man ist nicht rücksichtslos nur weil man eben kurz das Smartphone entsperrt. Je nach Tagesform kann ich zwischen 60 und 90 Sekunden die Luft anhalten. Zum Entsperren mit FaceID brauche ich nur 2. Man kann sich auch echt anstellen…
        Diese Funktion ist ein Kompromiss bzw. Zugeständnis Apples an die Bequemlichkeit, um die Maske nicht mal eben kurz liften zu müssen. Wer die nutzt, demonstriert keine Rücksicht, sondern eher Bequemlichkeit und erhöhte Risikobereitschaft zulasten der Sicherheit.

  3. Eeeendlich!! Ich hoffe, dieses Feature bleibt auch nach der Pandemie als Option erhalten. Auf dem Snowboard mit Halstuch, Skibrille und Helm wäre das eine echte Erleichterung!

  4. Nutze noch das 6S Plus, ich bin zwar kaum in der Öffentlichkeit unterwegs aktuell und höchstens einmal die Woche einkaufen, aber bin allgemein froh aktuell noch ein Touch ID iPhone zu haben. Das Ding läuft auch noch gut, gegen Ende des Jahres kommt dann wahrscheinlich ein 12 oder 12 Pro Max als Ablösung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de