FIFA Mobile: Spieler-Ligen und neuer Attack Mode im kommenden FIFA-Game für iOS

Schon längst gibt es kein vollwertiges FIFA-Fussball-Game im Premium-Sektor mehr für iOS. Und auch der kommende Titel FIFA Mobile wird diesem Wunsch nicht nachkommen.

FIFA Mobile 1

Bereits die Vorgänger FIFA 15 und FIFA 16 waren hinsichtlich ihres Inhaltes und der Möglichkeiten für Fussball-Fans deutlich eingeschränkt und boten neben einem Ultimate Team-Modus kaum Interessantes. Mittlerweile sind allerdings Informationen zum jüngsten FIFA-Projekt von Electronic Arts durchgesickert, die wir euch in aller Kürze vorstellen wollen.


Die wohl größte Neuerung der mobilen Fussball-Serie für iOS liegt im Titel: Nicht als FIFA 17 wird in diesem Herbst das neue Spiel an den Start gehen, sondern erstmals als „FIFA Mobile“. Dank einer eingeschrumpften Download-Größe von unter 100 MB kann der mobile Titel zudem nicht nur aus dem mobilen Datennetzwerk geladen werden, sondern wird auch von einer großen Anzahl an Geräten unterstützt. Zum Start wird FIFA Mobile in 19 verschiedene Lokalisierungen, darunter auch Deutsch, bereit stehen, und sich ab iOS 8.0 oder neuer installieren lassen.

Gilden-ähnliche Zusammenschlüsse mit Freunden

Und auch wenn FIFA Mobile erneut kein vollwertiges mobiles Fussball-Spiel sein wird, wurde doch seitens der Entwickler versucht, die Enttäuschungen um das Ultimate Team-Erlebnis der letzten Jahre wieder wett zu machen. So gibt es bald einen brandneuen „Attack Mode“, der von New Star Soccer inspiriert wurde. Hier konzentriert man sich allein auf Angriffe, die wechselseitig vom Spieler und vom Gegner ausgeführt werden – wer diese Aufgabe am erfolgreichsten meistert, gewinnt die Partie.

FIFA Mobile 2

Neben einem verbesserten Ultimate Team-Modus und zusätzlichen Live-Events in Form von Minispielen, die auf aktuellen echten Fussball-Ereignissen basieren, wird in FIFA Mobile auch ein größerer Fokus auf die soziale Komponente des Spiels gelegt. Spezielle Ligen, die an Gilden in Games wie Clash of Clans erinnern, erlauben es dem Spieler, sich mit Freunden zusammenzuschließen, um Erfolge zu erringen und gegen andere Gruppen anzutreten, um die Leaderboards zu erklimmen.

Die offizielle Mitteilung von EA Sports findet ihr hier.

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de