Foto-Effekte Fx8: App zur Bildbearbeitung jetzt in kostenloser Version verfügbar

Der Markt für Foto-Apps ist mehr oder weniger gesättigt. Trotzdem gibt es Apps wie Foto-Effekte Fx8, die mit speziellen Features aufwarten können. 

Foto-Effekte Fx8 1 Foto-Effekte Fx8 2 Foto-Effekte Fx8 4 Foto-Effekte Fx8 3

Auch uns als Redaktionsteam fällt es beizeiten schwer, noch geeignete Foto-Apps auszumachen, die sich wirklich von der breiten Masse abheben. Mit Foto-Effekte Fx8 (App Store-Link) jedoch gibt es einen aussichtsreichen Kandidaten für iPhone und iPod Touch, mit dem sich geschossene Fotos noch um einiges aufwerten lassen.


Foto-Effekte Fx8 ist dabei keine klassische App zur Bildbearbeitung, in der Parameter wie Helligkeit, Kontraste und Sättigung angepasst werden können, sondern konzentriert sich eher auf eine umfangreiche Auswahl an Filtern, Rahmen, Overlays und Formen. Das Besondere dabei ist, dass diese Effekte schon in Echtzeit auf das Bild angewendet werden – man sieht also gleich, wie das zu schießende Motiv letztendlich aussehen wird. Natürlich können in Foto-Effekte Fx8 auch bereits vorhandene Bilder aus der Camera Roll in die App importiert werden. 

Zum Preis von kleinen 89 Cent bekommt der User die Vollversion von Foto-Effekte Fx8, in der das gesamte Repertoire der App bereits integriert ist. Seit dem heutigen Donnerstag besteht über eine zusätzliche Gratis-Version (App Store-Link) außerdem die Möglichkeit, die Funktionen von Foto-Effekte Fx8 kostenlos auszuprobieren. Die Entwickler von Apalon Limited stellen in der etwa 75 MB großen Applikation immerhin schon mehr als 20 Live-Effekte und 10 Formen zur Verfügung, dazu kann die populäre Pinch-to-zoom-Geste genutzt sowie eine verbesserte Sharing-Funktion für soziale Netzwerke wie Instagram, Twitter und Facebook in Anspruch genommen werden.

Foto-Effekte Fx8 ist schnell und unkompliziert

In der Vollversion von Foto-Effekte Fx8 gibt es derzeit 21 Effektfilter, die vornehmlich im Retro-Bereich anzusiedeln sind, 7 verschiedene Formen, darunter Drei-, Sechs- und Achtecke, sowie 24 Overlays mit teils extrem bunten und auffälligen Strukturen, und auch 20 unterschiedliche Rahmen. Auch bei letzteren sind sehr farbenfrohe und wohl nur in speziellen Situationen passende Rahmen integriert.

Weiterhin kann man mit Foto-Effekte Fx8 sowohl im rechteckigen als auch im quadratischen Modus Bilder aufnehmen, ebenso wie optionale Gitternetzlinien einzublenden. Wirklich praktisch  wäre die angepriesene Funktion, Fotos mit der Front-Kamera – beispielsweise für Selfies – automatisch aufhellen zu lassen. Leider ist dieses Feature in der App nicht wirklich gut umgesetzt: Wechselt man auf die Frontkamera und betätigt den Auslöser, stellt sich die Bildschirmhelligkeit automatisch auf die höchste Stufe, um eine Art Blitz bzw. eine Aufhellung des Bildes über das Display zu imitieren. Blöd nur, dass diese Helligkeitseinstellung auch danach beibehalten bleibt und man das iPhone immer wieder manuell auf die zuvor ausgewählte Stufe einstellen muss.

Insgesamt jedoch ist Foto-Effekte Fx8 vor allem dank der Live-Ansicht der Effekte und Filter eine Empfehlung für Hobby-Fotografen, die ihre Bilder schnell und einfach aufhübschen und dann bevorzugt in sozialen Netzwerken teilen wollen. Mit einer Auflösung von 2448 x 2448 Pixeln bei quadratischen Fotos und Nutzung der Rückseitenkamera eignet sich die App zwar nicht für eine umfangreiche Weiterverarbeitung, aber Ausdrucke im A4-Format sollten beispielsweise keine Probleme darstellen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de