Für 4,99 Euro: Werbefinanziertes Netflix-Abo startet

Buchung ab sofort möglich

Ab heute bietet Netflix eine neue werbefinanzierte Abo-Stufe an, die für 4,99 Euro pro Monat gebucht werden kann. Das neue Basis-Abo ist auf 720p beschränkt, zudem wird vor und während der Serien und Filme Reklame angezeigt. Das müsst ihr wissen:

  • Beste Unterhaltung zum unschlagbaren Preis: Das Basis-Abo mit Werbung wird in Deutschland nur 4,99 € pro Monat kosten und am 3. November um 17.00 Uhr starten.
  • Verfügbar in 12 Ländern: Das Basis-Abo mit Werbung wird in Australien, Brasilien, Deutschland, Frankreich, Italien, Japan, Kanada, Korea, Mexiko, Spanien, dem Vereinigten Königreich und den USA verfügbar sein.
  • Abos für alle: Für bereits laufende Abonnements und Mitgliedschaften ergeben sich keine Änderungen. Das Basis-Abo mit Werbung ergänzt unsere bestehenden werbefreien Basis-, Standard- und Premium-Abos.

Das Basis-Abo mit Werbung bietet die Funktionen des herkömmlichen Basis-Abos mit nur wenigen Unterschieden:


Was gleich bleibt:

  • breite Auswahl an großartigen Serien und Filmen
  • personalisiertes Streaming-Erlebnis
  • für eine Vielzahl an Fernseh- und Mobilgeräten verfügbar
  • Abo kann jederzeit geändert oder gekündigt werden

Was anders ist:

  • Videoqualität bis zu 720p/HD (ab sofort sowohl für unser bestehendes Basis-Abo als auch das neue Basis-Abo mit Werbung)
  • durchschnittlich 4 bis 5 Minuten Werbung pro Stunde
  • eine begrenzte Anzahl von Filmen und Serien wird aus Lizenzgründen nicht verfügbar sein (aber wir arbeiten daran)
  • keine Download-Funktion

Werbung

  • Werbeformat: Zum Start werden die Werbespots 15 oder 30 Sekunden lang sein und vor und während der Serien und Filme laufen.
  • Kontrollmöglichkeiten für Werbetreibende: Um Werbetreibenden zu helfen, die richtige Zielgruppe zu erreichen und sicherzustellen, dass die Werbung für die Zuschauer und Zuschauerinnen relevant ist, werden wir umfassende Targeting-Möglichkeiten nach Land und Genre (z. B. Action, Drama, Romantik, Science-Fiction) anbieten. Werbetreibende können außerdem verhindern, dass ihre Werbung bei Inhalten erscheint, die mit ihrer Marke nicht im Einklang stehen (z. B. Sex, Nacktheit oder Gewaltdarstellungen).
  • Verifizierungstools: Wir haben Partnerschaften mit DoubleVerify und Integral Ad Science geschlossen, um ab dem ersten Quartal 2023 die Sichtbarkeit und Traffic-Validität unserer Werbung zu messen.

Wichtig

  • In Kinder-Profilen wird Netflix keine Werbung anzeigen, auch nicht im neuen Basis-Abo mit Werbung. Außerdem wird ein Downgrade ermöglicht, wobei der neue Tarif erst zum Ende des aktuellen Abrechnungszeitraums greift.
  • Auf dem Apple TV steht der neue Tarif nicht vom Start weg zur Verfügung. Ein Update wird später ausgerollt.

Die Frage an euch: Werdet ihr auf das günstige Abo wechseln? Werdet ihr Netflix künftig abonnieren?

‎Netflix
‎Netflix
Entwickler: Netflix, Inc.
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

    1. Menschen vielleicht Jahr aber nicht der Deutsche Michl, mit seiner Geiz ist Geil Mentalität. Da wird um 2€ zu sparen sich lieber Werbung angetan.

    1. Genau. Bitte nicht unterstützen weil das ist absolute Frechheit. Für Werbung noch bezahlen, kein Download, gedrosselte Videoqualität und soviel Werbung 🖕🏻

  1. Ich würde das nicht abonnieren kann mir aber vorstellen dass Leute die YouTube mit Werbung ertragen eine Alternative ist auch Netflix Basis für 5euro.

    1. Youtube mit Werbung kann aber mit Netflix und Werbung nicht Verglichen werden.

      Denn Youtube mit Werbung kostet nichts. Für die paar Videos die ich auf YouTube in der Woche sehe, stört mich die Werbung nicht. Diese paar Videos sind mir aber weder das Geldwert für das deutsche Abo, noch die Arbeit übers VPN mir ein Türkisches Abo zuholen.

      Netflix mit Werbung kostet aber Geld. Ist also eher mit HD+ zu vergleichen, da geben die Leute auch Geld aus um RTL in HD zuhaben und dann schlechten Content von RTL in HD samt Werbung anschauen zu können.

  2. Es wird ja keiner dazu gezwungen. Da es den Probemonat schon lange nicht mehr gibt und wer sich nur für 1 – 2 Serien interessiert, dem wird die „kleine“ Werbung nicht sonderlich stören und vom gesparten Geld das Popcorn kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de