Fußball-App „Onefootball“ holt übersichtliches Layout zurück

Version 8.0 der Onefootball-App verbessert vieles und vor allem die Übersichtlichkeit.

OnefootballSchon seit Ewigkeiten kommt bei mir Onefootball (App Store-Link) zum Einsatz, um aktuelle Fußballergebnisse zu checken. Leider hatten die Entwickler mit mehreren Updates die Übersichtlichkeit der App verschlimmert, doch dies gehört nun der Vergangenheit an. Mit dem aktuellsten Update auf Version 8.0 gibt es ein frisches Design, das übersichtlicher nicht sein kann.


Weiterhin setzt man auf die Farben grün und weiß, hat jedoch alle Ansichten für die Darstellung auf mobilen Geräten optimiert. Vor allem die Navigation ist nun wieder perfekt: Statt mit vielen Wischgesten und Klicks zwischen den Sektionen zu springen, könnt ihr jetzt einfach nach rechts und links wischen, um so zwischen dem Spieltag, der Tabelle, der Teams, Nachrichten und mehr zu wechseln.

Die Navigation ist jetzt wieder am unteren Displayrand verankert, über die ihr die News, einen Spielplan mit allen Partien der favorisierten Ligen, eine Browse-Sektion, in der alle Wettbewerbe angezeigt werden und zu guter Letzt euer Profil erreicht. Für mich ist Onefootball jetzt zum Non-Plus-Ultra geworden, so dass ich wirklich keine andere App mehr benötigte.

Weiterhin handelt es sich um einen kostenlosen Download, der jedoch auf die Anzeige von Werbebannern setzt. Wer diese deaktivieren möchte, muss pro Saison einen 3,59 Euro teuren In-App-Kauf tätigen. Onefootball 8.0 ist 20,2 MB groß, in deutscher Sprache verfügbar und ab iOS 7 kompatibel.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Mittlerweile nervt es nur das sie öfters das Layout wechseln.
    Das letzte hat mir am besten gefallen und jetzt dauert es wieder 3-4 BuLi-Spieltage bis ich mich an dieses neue gewöhnt habe was nichtmal gut aussieht.

  2. Ich finde man kann an der News-Anzeige selbst noch etwas feilen, dann ist es für mich auch perfekt! Die Darstellung nimmt zuviel Platz weg meiner Meinung nach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de