GIFwrapped: Neue Version kommt mit Redesign, umfassender Suche und iCloud-Sync

Ab sofort lässt sich v2.0 im App Store herunterladen

Es hat länger gedauert, aber nun sind die Entwickler von GIFwrapped (App Store-Link) stolz und glücklich, endlich ihre neue Version der GIF-Verwaltung für iOS präsentieren zu können. Ab sofort steht nämlich die komplett überarbeitete Version 2.0 der Anwendung im App Store zum Download bereit. Letzterer ist kostenlos und finanziert sich über zusätzliche In-App-Käufe. Für die Installation sollte man neben iOS 11.0 auch etwa 36 MB an freiem Speicher mitbringen. 

GIFwrapped gehört zu einer der besten Möglichkeiten, um GIF-Dateien unter iOS zu sichern und zu verwalten. Die Anwendung steht bereits seit mehreren Jahren im deutschen App Store bereit und wurde vom Entwickler Daniel Farrelly nun mit einem großen Update auf Version 2.0 angehoben. Dieses bringt das Interface auf ein ganz neues Level, indem von einer Tab-basierten zu einer Panel-basierten Ansicht gewechselt wurde. Außerdem gibt es eine Unterstützung für zwei wichtige neue Features: Eine universelle Suche und eine iCloud-Synchronisierung.

Im neuen Design von GIFwrapped wurde die bisherige Registerkarten-Leiste entfernt und durch ein einfaches Bedienfeld mit veränderbarer Größe ersetzt. Auf diese Weise werden so vier separate Bildschirme zu einem einzigen zusammengefasst. Panel-basierte Benutzeroberflächen erfreuen sich langsam wachsender Beliebtheit, seit Apple erstmals eine eigene Version des Designs in der Karten-App von iOS 10 vorstellte. Auch GIFwrapped setzt diesen Erfolgstrend fort. 

Wechsel von Dropbox- auf iCloud Sync muss manuell erfolgen

Eine wichtige Verbesserung bei GIFwrapped ist außerdem die optimierte Suche. Zuvor gab es eine spezielle Suchoption für die eigene GIF-Bibliothek und eine separate Option auf der Registerkarte „Dedicated Search“ (Dedizierte Suche), mit der Ergebnisse des App-Partners GIPHY gefunden wurden. In der neuen, universellen Suche gibt es jetzt ein Suchfeld für alles. 

Auch die Unterstützung einer iCloud Drive-Synchronisierung hat in GIFwrapped 2 Einzug gehalten. Bisher war ein Dropbox-Account die einzige Möglichkeit, die eigene GIFwrapped-Sammlung zu synchronisieren und zu sichern, nun ist auch ein unkomplizierte Option über Apples eigenen Dienst hinzugefügt worden. Wer vorher einen Dropbox-Sync in GIFwrapped verwendet hat, muss vor dem Wechsel zum iCloud Drive manuell wechseln und die Daten transferieren. 

Weiterhin lässt sich GIFwrapped kostenlos verwenden, dann allerdings mit eingeblendeter Werbung. Wer sich davon befreien und zudem einen Indie-Entwickler unterstützen möchte, findet eine Premium-Option in der Anwendung, die sich für 3,49 Euro/Jahr freischalten lässt. Das Update auf Version 2.0 steht hingegen allen Usern der App kostenlos im App Store zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de