Govee Glide Hexa Light Panels ausprobiert: Auf den Spuren von Nanoleaf

Smarte LED-Sechsecke ausprobiert

Bereits im vergangenen Jahr hat uns Govee ein Paket mit mehreren Produkten geschickt. Überzeugen konnte mich bisher der derzeit ausverkaufte Govee Neon Leuchtstreifen und auch die Lyra Stehlampe. Schon vor einiger Zeit angekündigt, nun aber frisch im deutschen Handel verfügbar, sind die Govee Glide Hexa Light Panels. LED-Sechsecke, die uns optisch auf den ersten Blick ziemlich bekannt vorkommen. Wer sich ein wenig mit dem Thema Smart Home beschäftigt, wird hier unweigerlich an die Nanoleaf Shapes denken.

Die Hexagons von Nanoleaf sind auch das, an dem sich Govee mit seinen Sechsecken messen muss. Und überraschenderweise geht mit dem Preis der erste Punkt direkt nach Kanada. Das Starter-Kit von Nanoleaf ist im Handel derzeit ein paar Euro günstiger als das Set von Govee. Govee möchte 189,99 Euro (Amazon-Link) haben, immerhin kann man einen 10 Euro Gutschein auf der Produktseite aktivieren.


Wer lässt mehr Wand leuchten: Nanoleaf oder Govee?

Nun bietet Govee allerdings zehn statt nur neun LED-Panels plus Netzteil und Controller. Allerdings: Die Hexagons von Nanoleaf sind deutlich größer. Ein Panel von Govee kommt auf ca. 15,5 x 18 Zentimeter, bei Nanoleaf können wir 20 x 23 Zentimeter messen. Mit den zehn Panels von Govee kann man 2.100 Quadratzentimeter Fläche abdecken, mit den neun Panels von Nanoleaf sind es 3.100 Quadratzentimeter. Hinzu kommt, dass die Ränder bei den Nanoleafs deutlich schmaler sind.

Auch das Verlegen der Nanoleaf Shapes Hexagons, die ja auch mit kleinen und großen Dreiecken kombiniert werden können, ist aus meiner Sicht deutlich ausgeklügelter und einfacher. Auch wenn die Installation bei Govee am Ende keine Raketenwissenschaft ist, eine automatische Erkennung der erstellten Form wäre aus meiner Sicht schon ein erheblicher Komfort-Gewinn. Indiskutabel ist die Menge an Plastik, die im Govee-Karton zu finden ist. Jedes einzelne Teil ist ein einer Folie verpackt.

Was zudem sehr auffällig ist: Die Govee Glide Hexa Light Panels sind fast doppelt so dick wie die Konkurrenz von Nanoleaf. Vermutlich eine Sparmaßnahme, die man aber klug genutzt hat. Die Panels sind am Rand der Rückseite transparent, so dass das Licht von dort aus auch ein wenig an die Wand strahlt. Das sorgt durchaus für einen tollen Effekt.

Die größte Stärke nutzt Govee nur schlecht

Effekte sind das richtige Stichwort: Die gibt es in der Govee-App zur Genüge. Hier bleibe ich meiner Meinung der letzten Berichte aber treu: Die Anwendung ist einfach überfrachtet, unübersichtlich und alles andere als einfach zu bedienen. Zudem müssen wir weiterhin auf HomeKit und Siri-Kurzbefehle verzichten, was in der Apple-Welt natürlich schon schade ist.

Aus technischer Sicht ist Govee der Konkurrenz von Nanoleaf dann aber doch noch überlegen: Jedes einzelne Panel kann nicht nur eine, sondern gleich mehrere Farben gleichzeitig anzeigen. Das kommt aber nur bei den vorgefertigten Animationen richtig zur Geltung, bei selbst erstellten Szenen kann man anscheinend nicht mehrere Farben pro Panel festlegen. Und falls es doch gehen sollte, ist es wirklich gut versteckt.

Und dann wäre da ja noch die Sache mit dem Stromverbrauch. Eine Disziplin, in der Nanoleaf auf ganzer Linie versagt hat, auch wenn die Hexagons im Firmen-internen Ranking mit 5,2 Watt Standby-Verbrauch noch nicht einmal den letzten Platz belegt. Govee macht es besser, hier konnten wir 0,3 Watt messen. Das macht, nur den Standby betrachtet, immerhin einen Unterschied von 13 Euro pro Jahr.

Trotzdem geht der Sieg im direkten Duell meiner Meinung nach an Nanoleaf, hier ist die Technik deutlich ausgereifter und aktuell gibt es auch mehr Licht fürs Geld sowie eine umfangreiche HomeKit-Anbindung. Solange Govee sein Produkt nicht besser macht, beispielsweise mit App-Updates, und auch keine unterschiedlichen Formen und Erweiterungen wie Nanoleaf anbietet, ist der Preis einfach 40 bis 50 Euro zu hoch angesetzt.

Govee Glide LED Hexagon Light Panels,WiFi RGBIC Lichtpanels Wandleuchten funktioniert mit Alexa und...
13 Bewertungen
Govee Glide LED Hexagon Light Panels,WiFi RGBIC Lichtpanels Wandleuchten funktioniert mit Alexa und...
  • Passen Sie Ihr Wandmuster an: Entwerfen Sie Ihr eigenes modulares Hexagon-Panel-Layout oder wählen Sie aus unseren empfohlenen Designs. Erstellen Sie...
  • Einzigartige RGBIC-Lichteffekte: Jedes Panel kann 6 unterschiedliche Farben gleichzeitig anzeigen, um fließende oder Farbaverlauf Effekte zu...

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Mit Kleber an der Wand befestigen soll reichen?!? Ich befürchte die Teile fallen nach ein paar Wochen einfach ab. Besonders im Sommer, wenn die Temperaturen im Haus/ in der Wohnung auch mal jenseits der 30 Grad Celsius gehen können.

    Gibt es da eventuell von anderen Herstellern Langzeit-Erkenntnisse?

    1. Meine Nanoleaf Light Panels haben 4 Jahre auf Putz gehalten. Dann fielen sie der Reihe nach herunter. Aber sie haben es alle überlebt und mit neuem Kleber halten sie nun wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de