Günstige Überwachungskameras: Blink Mini und Blink Outdoor im Angebot

Solide Qualität für wenig Geld

Im April letzten Jahres wurde die Indoor-Kamera Blink Mini (Amazon-Link) vorgestellt. Die Kamera lässt mit 1080p auf, bietet Zwei-Wege-Audio und hat einen Nachtsicht-Modus an Bord. Zudem können Zonen zur Bewegungserfassung festgelegt werden. Also im Prinzip alles, was man von einer kleinen Kamera dieser Art erwartet.

Heute kostet die Blink Mini nur 30,99 Euro statt 39,99 Euro. Klickt euch gerne noch einmal in unseren Testbericht


Blink Mini – eine kompakte, intelligente...
7.306 Bewertungen
Blink Mini – eine kompakte, intelligente...
  • Kabelgebundene 1080p HD-Überwachungskamera für den Innenbereich mit Bewegungserkennung und Zwei-Wege-Audio, über die Sie Ihr Heim Tag und Nacht überwachen können.
  • Lassen Sie sich über Ihr Smartphone benachrichtigen, sobald eine Bewegung erfasst wird. Oder richten Sie die Bewegungserfassungszonen individuell ein, damit Sie genau das sehen, was Ihnen wichtig...

Blink Outdoor kostet nur noch 89,99 Euro

Die neue Blink Outdoor (Amazon-Link) haben wir erst Ende November letzten Jahres genauer unter die Lupe genommen. Die Kamera ist natürlich witterungsfest und für den Einsatz bei Wind und Wetter gemacht. Videos werden mit 1080p aufgenommen, alle Einstellungen lassen sich in der Blink-App vornehmen.

Die integrieren AA-Batterien halten bis zu 2 Jahre. Auch hier gibt es Zwei-Wege-Audio, Infrarot-Nachtsicht sowie die Möglichkeit Aktivitätszonen festzulegen. Eine Blink Outdoor kostet jetzt 89,99 Euro statt 119,99 Euro. Wer gleich mehrere im Set kauft, spart immer etwas mehr.

Blink Outdoor – kabellose, witterungsbeständige...
3.225 Bewertungen
Blink Outdoor – kabellose, witterungsbeständige...
  • Blink Outdoor ist eine kabellose, batteriebetriebene HD-Überwachungskamera, mit der Sie Ihr Zuhause am Tag und mit Infrarot-Nachtsicht bei Dunkelheit überwachen können.
  • Videoclips können mit einem Blink-Abo (kostenloser Testzeitraum bis September 2021) in der Cloud und lokal über einen USB-Stick (separat erhältlich) auf dem mitgelieferten Blink Sync Module 2...

Blink Outdoor – kabellose, witterungsbeständige...
2.961 Bewertungen
Blink Outdoor – kabellose, witterungsbeständige...
  • Blink Outdoor ist eine kabellose, batteriebetriebene HD-Überwachungskamera, mit der Sie Ihr Zuhause am Tag und mit Infrarot-Nachtsicht bei Dunkelheit überwachen können.
  • Videoclips können mit einem Blink-Abo (kostenloser Testzeitraum bis September 2021) in der Cloud und lokal über einen USB-Stick (separat erhältlich) auf dem mitgelieferten Blink Sync Module 2...

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

  1. „ im Prinzip alles, was man von einer kleinen Kamera dieser Art erwartet.“
    Das sehe ich ganz anders. Du hast leider nicht erwähnt, dass ohne Abo keine Videos aufgezeichnet werden.

    Ohne Sch*** Abo gibt es ja nicht viel. Eufy fällt mir ein …

      1. Was du da sagst, ist anhand der Amazon Beschreibung nicht nachvollziehbar. Dort steht, dass man für die lokale Aufzeichnung ein Sync – Modul benötigt, dass demnächst erhältlich sein wird. Also ist laut Amazon die Aufzeichnung auf einem Stick derzeit nicht möglich. Und wenn es vielleicht irgendwann einmal das benötigte Modul gibt, muss dieses zu einem heute unbekannten Preis zugekauft werden.
        Wenn du einen Hack kennst, wie man das Signal der Blink Mini trotzdem aufzeichnen kann, ist das ja schön. Aber als normaler Amazon Kunde würde ich nicht auf einen undokumentierten Hack setzen, der übrigens auch nicht in diesem Artikel erwähnt wird.

  2. … und nicht davon zu sprechen das die Bildqualität unterirdisch ist. Ich habe nur zwei Blink Kameras, daher keinen Vergleich.

    Aber die Infrarot Aufnahmen kann man ausnahmslos löschen. Du erkennst das etwas passiert aber nicht was, geschweige denn wer.

    Selbst tagsüber ist eine Identifikation bekannter Personen nur mit Glück möglich. Beweismaterial für einen Einbruck oder sonstiges, no Go.

    Wer also eine Kamera zum Schutz haben möchte, bitte einen weiten Bogen um Blink machen. Unbrauchbar.

    Und die Kombi mit dem Echo Show braucht trotz besten WLAN 15 – 18 Sekunden ein Bild zu zeigen. Viel Spaß beim Postboten.

    PS. Für die Speicherung ist aber nur ein Konto notwendig. Kein Abo.

    Und die Kamera hat mit HomeKit nicht zu schaffen. Selbst über die Homebridge bekommst man nur einen Aktivitätsschalter.

    1. Vllt ist dann dein RSSI Wert schlecht, wenn du 15-18 Sekunden brauchst? Meiner ist nicht gerade der Beste, aber bei einem Wert von -67 vergehen keine 3-4 Sekunden und ich sehe auf meinem Show wer vor der Tür steht.

    2. Ich weiß nicht was da falsch läuft, evtl. Hängen die Kameras ja ungünstig das Sonne oder Licht ungünstig drauf fällt , Lampen können das Infrarotbild schon stören wenn die ungünstig ausleuchten! Ich habe alles optimiert und so ausgerichtet das nichts sich gegenseitig stört. Hier keinerlei Probleme! Nachts nicht und an Tag erst recht nicht. Einziger Wermutstropfen , die Verzögerung könnte kürzer ausfallen, hier kein Problem, kann mir aber vorstellen das es beineinigen nicht OK ist. Da sollte Blink (Amazon) noch nachbessern.

  3. Da lobe ich mir die Netatmo presence. Ebenfalls sehr hohe Auflösung, und sowohl tagsüber wie auch nachts sind Details prima zu erkennen. Einbindung in HomeKit ist von Haus aus möglich, in NodeRed hat es etwas Recherche gebraucht, aber auch das war dann leicht machbar. Spitzenmässig finde ich die Unterscheidung zwischen Personen, Fahrzeugen und Tieren, der Rest ist inzwischen Kamera-Standard. Natürlich zu einem höheren Preis, aber wenn dabei Software herauskommt, ist das auch ok. Endlich eine brauchbare Kamera

    1. Ja, die sind schon gut aber ganz andere Preisliega! Wenn man auch die Version nimmt die der Blink gleichkommt mit 1 Jahr Laufzeit, dann ist man bei 300€ wenn die im Angebot ist im 2er Set mit Basis sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de