Günstig-Navi: Mobile Maps Europe für 20 Euro (Update)

Ihr seid noch auf der Suche nach einer günstigen Navi-App? Dann hat Sygic das passende Angebot.

Eigentlich weisen wir ja gerne auf die momentan immer noch stark reduzierten Navi-Apps von Navigon hin (EU10/Europa), wem die rund 50 Euro aber zu viel sind, sollte einen Blick auf die Apps von Sygic werfen. Momentan gibt es die Europa-Version zum absoluten Kracherpreis, als Universal-App lässt sie sich sogar auf iPhone und iPad (3G-Version) nutzen.


Statt 59,99 zahlt man für Mobile Maps Europa (App Store-Link) momentan nur noch 19,99 Euro. Leider ist Sygic dafür bekannt, die Preis recht schnell in alle möglichen Richtungen zu ändern, ihr solltet euch bei Interesse also nicht zu viel Zeit lassen.

Update: Leider ist der Preis schon nach wenigen Stunden wieder auf 59,99 Euro erhöht worden. Wer Deutschland, Österreich und die Schweiz nicht verlässt, kann alternativ einen Blick auf die D-A-CH-Version für aktuell 9,99 Euro (App Store-Link) werfen. Update 2: Der Preis wurde anscheinend wieder auf 19,99 Euro gesenkt. Wir klinken uns aus…

Die wichtigste Frage: Taugt das Günstig-Abo überhaupt etwas? Punkten kann Sygic auf jeden Fall mit TomTom-Kartenmaterial, das aber leider nicht in der aktuellsten Version vorhanden ist. Ein weiteres Manko: Nach dem Beenden der Routenführung läuft das Programm im Hintergrund weiter und muss manuell geschlossen werden, wenn man sich den Akku nicht leer saugen lassen will.

Ansonsten macht Mobile Maps Europe eine gute Figur, es gibt sogar Warnungen vor Bahnübergängen. Allerdings: Ihr solltet nicht mit der Erwartung eines perfekten Programms zum Download schreiten. Eine günstige Alternative zu den Platzhirschen TomTom und Navigon ist Sygic aber auf jeden Fall.

Kommentare 20 Antworten

  1. Sind immer noch beide günstiger, allerdings sieht man den günstigeren Preis meist erst wenn man von der Liste in die Beschreibung geht.

    Das Eu ist vom Preis klar interessanter, hat aber keine Spielereien wie 3D usw dafür müsste man das Aura nehmen.

      1. Naja, das letzte (Karten)Update bei TomTom Westeuropa stammt von vorgestern, davor vom 20.12.10 bei sygic vom 19.12.10. Ich gehe davon aus, dass sygic alsbald nachzieht.

  2. Die ändern ihre Preise ja häufiger als die Tankstellen zu Stoßzeiten 🙂

    Evtl ist das auch eine Masche, kurz ganz billig, das in der Hoffnung es noch günstig zu erwerben nicht auf den Preis geachtet wird da man ja die 10€ im Kopf hat und schwups sind es wieder 60€ und man guckt doof aus der Wäsche.

    Wie neulich zu Ostern wo eine Tankstelle den Super auf 10€ gesetzt hat da er knapp war und trotzdem Leute ohne hin schauen plötzlich 200€ hinblättern mussten.

    1. Glaub das lag eher am Apple Store das es einfach dauert bis der Preis richtig übernommen wurde, das hab ich schon öfter erlebt.
      Auch das in der Liste noch der höhere Preis steht und in den Details dann der niedrigere.
      Glaub nicht das die da im Minutentakt am Preise ändern sind.
      Mittlerweile stehen die günstigeren Preise auch stabil da.

      Die haben aber ihr Geld wiederbekommen, die 9.99€ Tanker 🙂

  3. Ich möchte auch eine Möglichkeit nennen: NavFree! Wie der Name schon vermuten lässt „free-of-charge”, also immer kostenlos! Und mir reicht es immer! Mit offline Navigation (zur Berechnung ist Internet nötig, zur Führung nur GPS) und einem wirklich breiten Angebot an Möglichkeiten. Wen die nicht vorhandene Werbung nervt, der kann zum Mini-Preis von 3,99 € (denke ich) eine Ad-free Version kaufen!

    Wer trotz dem Angebot an Stimmen und Funktionen unzufrieden ist, der muss wohl doch zu Bosch, Navigon oder Tom-Tom greifen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de