HandyEtat: T-Mobile Kostenkontrolle um 50 % reduziert

Da es bei T-Mobile derzeit die 50%-Aktion gibt, zieht der Entwickler von HandyEtat mit und gewährt ebenfalls 50 Prozent Rabatt.

Wie schon in der Überschrift angedeutet, funktioniert HandyEtat (App Store-Link) nur mit einem T-Mobile Vertrag – alle anderen Anbieter werden nicht unterstützt. Das sonst 1,59 Euro teure Tool, wird bis zum 12. Mai für 79 Cent angeboten.


Damit HandyEtat überhaupt Daten und Verbrauch anzeigen kann, muss man über einen Account bei „Mein T-Mobile“ verfügen. Mit diesen Daten loggt man sich in der App ein und automatisch wird der Vertrag geladen und angezeigt. Danach gibt es eine Auswertung aller Daten, die in dem Vertrag enthalten sind. Die Auflistung zeigt sowohl das vorhandene Volumen an SMS, MMS oder Daten, aber natürlich auch die im Monat schon verschickten SMS, die vertelefonierte Minuten und den Datenverbrauch.

Hat man beispielsweise zwei Verträge, privat und geschäftlich, kann man beide in der App ablegen und hat so immer den Überblick. Die Anzeige wird jeden Monat erneuert und eine Prognose zeigt anhand der Werte der alten Rechnungen an, mit wie viel Kosten man am Monatsende rechnen muss.

Außerdem kann man das Badge-Icon so einstellen, dass es zum Beispiel die restlichen Freiminuten anzeigt. Dreht man sein iPhone ins Querformat gibt es eine grafische Auswertung – natürlich sind alle Grafiken und Schriften Retina-optimiert.

Wer T-Mobile Kunde ist und seine verbrauchten Daten immer im Blick behalten will, ist mit HandyEtat auf jeden Fall auf der sicheren Seite – wenig überraschend fallen auch die Bewertungen der Nutzer deutlich besser aus als bei der hauseigenen Telekom-App.

Anzeige

Kommentare 13 Antworten

  1. Dafür gibt es doch schon das kundencenter ??
    Das hat vielleicht keinen so großen Funktionsumfang aber ist trotzdem gut

    1. Muß ich leider widersprechen. Zum einen hat es ewig gedauert, bis das Kundencenter überhaupt benutzbar war (echt peinlich fü einen Anbieter der gegenüber anderen durch Exklusivrechte jahrelang Vorsprung besaß) , andererseits werden die Datenvolumen nach wie vor nicht korrekt angezeigt: Die 500 MB-Option der 1.Generation-Verträge wird noch immer mit 200 MB angezeigt. Die App. Ist damit auch weiterhin unbrauchbar. Ein echtes Trauerspiel.

    1. Zitat aus den FAG:
      „T-Mobile stellt das Datenvolumen in der Kostenkontrolle und den Rechnungen (letzteres seit Januar 2011) für Verträge mit Daten-Flatrate zwar nicht zur Verfügung, HandyEtat kann aber auf Wunsch lokale Informationen Ihres iPhones oder iPad 3G verwenden um das aktuell verbrauchte Datenvolumen zu ermitteln.
      DataDirect wurde mit dem Update auf V2.6.0 auch für Verträge mit begrenztem Datenvolumen aktiviert, weil das T-Mobile Portal beim Datenvolumen aktuell immer noch bis zu 6 Tage hinterhängt.“

      Wie *Rheinpfeil* schon kommentierte, ist „HandyEtat“ eine wirklich ansprechende und funktionierende Verbrauchs-App, habe sie nunmehr fast 2 Jahre und bin vollstens zufrieden.
      Support, als auch regelmäßige Updates sprechen für sich. Selbst Sonderkonditionen vom T-Mobile Tarif lassen sich anpassen, was für mich wichtig ist!

      Greets

    2. HandyEtat liest das Datenvolumen bei dafür geeigneten Verträgen (Complete Mobil und Call & Surf) von der Pass-Seite bei T-Mobile aus. Zusätzlich kann man die lokale Ermittlung des Datenvolumens aktivieren, dann bedient sich HandyEtat automatisch bei der besten verfügbaren Datenquelle, je nachdem ob die Aktualisierung im WLAN oder im Mobilnetz durchgeführt wird.

  2. Ich habe einige Apps dieser Art ausprobiert und mich dauerhaft auf „HandyEtat“ festgelegt. Die Präsentation der Verbrauchsdaten ist sehr übersichtlich und optisch ansprechend. Wer irgendwo noch eine aktivierte Prepaid-Karte von t-mobile hat, kann sein Guthaben hiermit ebenfalls abrufen.
    Zudem wird „HandyEtat“ vom Entwickler gepflegt, was in den meisten Fällen ein gutes Zeichen ist.
    Für 0,79€ muß man nicht lange überlegen.

    1. Versuch doch mal, ob du dir einen Account bei “Mein T-Mobile” einrichten kannst. Wenn das funktioniert, dann schätze ich mal, dass die App auch funktioniert. (Ohne Gewähr!) 😉

  3. Ich benutze Handyetat schon seit Monaten und bin total zufrieden. Letzte Woche gab es mit meiner App. Ein kleines Problem, ich habe an den Entwickler geschrieben, und noch am selben Tag Hilfe bekommen. Kann Handyetat nur Empfehlen

  4. Ich nutze momentan den D1 Butler und kann da nicht meckern. Mal überlegen ob die App hier noch Vorteile bietet.

  5. Mal eine Frage in die Runde: kann es sein dass der D1 Butler, sofern den hier jemand nutzt, seine Daten per SmS abfragt. Ich habe in meinem neuen iPhone nämlich 7 SmS in dieser Woche, obwohl ich jie eine verfasse.
    Besten Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de