Home Widget: App erlaubt HomeKit-Steuerung direkt auf dem Homescreen

Per Abo oder Einmalkauf erhältlich

Wäre es nicht toll, wenn man die eigenen HomeKit-Accessoires direkt vom Homescreen des iPhones oder iPads ansteuern könnte, ohne jedes Mal die Home-App zu öffnen oder einen Kurzbefehl auswählen zu müssen? Mit der Home Widget-App (App Store-Link) des Entwicklers Clement Marty ist das kein Problem. Die Anwendung ist grundsätzlich eingeschränkt kostenlos nutzbar und kann über ein Abo von 0,49 Euro/Monat bzw. 3,99 Euro/Jahr im vollen Umfang verwendet werden, alternativ ist ein Einmalkauf in Höhe von 8,99 Euro möglich. Der Download ist etwa 34 MB groß und erfordert iOS/iPadOS 14.4 oder neuer auf dem Gerät. Eine deutsche Lokalisierung besteht bisher noch nicht.

„Haben Sie schon einmal davon geträumt, alle Ihre HomeKit-Geräte direkt vom Startbildschirm aus steuern zu können? Den Status Ihres HomeKit-Zubehörs zu kennen, ohne sich bewegen zu müssen? In der Lage zu sein, jede Taste anzupassen, ohne Stunden damit zu verbringen? Immer die gleichen Aktionen an den gleichen Stellen auf deinem Homescreen finden?

Home Widget wurde genau für diesen Zweck entwickelt. Ermöglichen Sie die Interaktion mit dem gesamten HomeKit-Universum (Zubehör, Szenen, Gruppen) über den Homescreen Ihres iPhones oder iPads durch die neuen iOS-Widgets. Wir haben diese App so einfach wie möglich gestaltet, in der Philosophie dessen, was iOS Widgets sind, so dass sie ebenso nützlich wie angenehm zu bedienen sind.“

Mit Home Widget lassen sich Homescreen-Widgets in den bekannten drei Größen kreieren: Im kleinsten Format bietet es Platz für ein Gerät oder Szene, die mittlere Größe kann drei Aktionen beinhalten, und das größte Widget erlaubt das Einbinden von bis zu neun Geräten/Szenen. Hintergründe und Farben der Widgets lassen sich anpassen, und diese auch benennen. Je nachdem, ob ein Gerät bzw. eine Szene gerade aktiviert oder deaktiviert ist, zeigt das Widget darüber hinaus auch einen hellen oder dunklen Hintergrund für das Icon an.


Einige der Funktionen sind nur per Abonnement oder Einmalkauf nutzbar. Dazu gehört ein Zugriff auf die Einstellungen von Home Widget, wo sich unter anderem ein iCloud-Sync der erstellten Widgets oder die Aktualisierungsrate der Widgets aktivieren lässt. Ebenfalls wichtig zu erwähnen: Apple erlaubt keine Aktionen direkt in Widgets, deswegen öffnet und schließt sich die Home Widget-App bei einer HomeKit-Aktion.

Auf den ersten Blick macht die Anwendung einen wirklich guten Eindruck, die Widgets lassen sich nach Zugriff auf Apples HomeKit schnell kreieren und problemlos ansteuern. Wer sein Smart Home mit HomeKit noch bequemer steuern will, sollte sich diese App daher durchaus genauer ansehen – schon in der Gratis-Version können bis zu drei Widgets erstellt werden.

Falls ihr euch für weitere Steuerungsmöglichkeiten eures Smart Homes interessiert, haben wir abschließend noch ein interessantes Konzept-Video für euch, das wir euch nicht vorenthalten wollen. Es zeigt die Arbeit des Entwicklers Bastian Andelefksi, der Apples HomeKit mit Hilfe des U1-Chips steuert. Damit würde es ausreichen, das iPhone nur in die Richtung eines entsprechenden Geräts zu halten, um dafür optimierte Steuerungselemente angezeigt zu bekommen. Eine tolle Idee – hoffentlich schaut auch Apple hier zu.

[appbox appstore 1579036143

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

    1. An sich verstehe ich es ja einen gewissen preis zu verlangen. Aber bei der App finde ich es eindeutig zu teuer. Da könnte die Preise etwas humaner sein…

    2. Aber die App bietet beides … Dauerabonnement oder In-App-Kauf. Es ist eine Schande, nicht zu lesen, bevor Sie einen Kommentar abgeben. Wenn wir einmal die Möglichkeit haben, nicht zu abonnieren, sollten wir ihn eher begrüßen als kritisieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de