HomePod Mini wird per USB-C mit Strom versorgt

Netzkabel kann nicht vom Gerät entfernt werden

9 Kommentare zu HomePod Mini wird per USB-C mit Strom versorgt

Mit dem HomePod Mini bringt Apple erstmals seit längerer Zeit wieder ein komplett neues Gerät auf den Markt. Noch ist etwas Geduld gefragt, denn Bestellungen sind erst ab dem 6. November möglich und der Versand wird rund zwei Wochen dauern. Während wir uns alle fragen, wie gut der Klang des kleinen Lautsprechers wirklich ist, werden immer mehr technische Details bekannt.

So haben die Kollegen von MacRumors beispielsweise herausgefunden, dass der HomePod Mini über ein Stromkabel mit USB-C-Anschluss verfügt und über einen 20 Watt USB-C-Netzteil mit Strom versorgt wird, das Apple mit in die Packung legt.


Leider ist das Kabel fest verbaut und lässt sich nicht ersetzen, was bei einem Gadget wie dem HomePod Mini sicherlich nicht ganz uninteressant wäre, immerhin hätte man das Stromkabel dann einfach durch ein längeres oder kürzeres Kabel austauschen können. Immerhin gibt uns der USB-C-Anschluss aber etwas mehr Optionen, den HomePod Mini mit Strom zu versorgen.

Beim großen HomePod konnte man das Netzkabel bereits nicht entfernen, jedenfalls war es nicht angedacht und nur mit großer Kraft möglich. Angeschlossen werden konnte der HomePod allerdings nur an einer Steckdose.

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

  1. Also ich hätte nichts dagegen gehabt wenn Apple Kabel und Adapter auch beim HomePod weggelassen hätte. Was das nämlich jetzt wieder für die Umwelt bedeutet, möchte ich mir gar nicht ausmalen.

      1. Naja, nur für den Anwendungsfall, dass der HomePod Mini als einzige Smarthome-Steuerzentrale betrieben wird, man immer noch draußen in Garten an der leer gewordenen Powerbank hängt und zeitgleich drinnen was wichtiges zu schalten hat. Das kommt so bestimmt häufig vor… LOL

  2. Der Mini ist nicht als Steuerzentrale nutzbar. Finde es gut, dass das Netzteil nicht weggelassen wurde. Wenn ich alle Räume mit dem Mini ausrüste, hätte ich mir dann viele nachkaufen müssen. Zumal nicht jeder daheim usb-c Netzteile rumliegen hat. Die Mehrheit nutzt noch usb-a Netzteile der älteren iPhone Geräte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de