Homie: Mac-Tool für HomeKit-Geräte erhält Unterstützung für weitere Geräte

Version 1.1 steht jetzt im App Store bereit

Der deutsche Entwickler Frederik Riedel hat schon im November 2020 seine kleine, aber praktische Mac-App Homie (Mac App Store-Link) veröffentlicht. Die etwa 11 MB große Anwendung erfordert zur Installation mindestens macOS 11.0 oder neuer und kann in der Basisversion kostenlos verwendet werden. Ein Jahresabo für die Pro-Version kostet 9,99 Euro, der Lifetime Unlock ist für 25,99 Euro zu haben. Seit einiger Zeit steht die App auch mit deutscher Lokalisierung zur Verfügung.

Mit Homie lassen sich HomeKit-Geräte und -Szenen ganz einfach aus der Mac-Menüleiste bedienen. Nach der Installation der kleinen Anwendung nistet sich selbige mit einem kleinen Haus-Icon in der Statusbar des Macs ein und kann von dort aus vorhandene Geräte ansteuern bzw. Szenen aktivieren und deaktivieren. Bei meinem Test war nach vorheriger Zugriff-Erlaubnis auf Apples HomeKit meine häufigsten Szenen gleich verfügbar und ließen sich so problemlos ansteuern, ohne jedes Mal die HomeKit-App auf dem Mac öffnen zu müssen. In den Einstellungen der App lässt sich zudem jederzeit festlegen, ob Homie beim Systemstart gleich mit ausgeführt werden soll oder nicht.


Mit dem Premium-Abo für Homie lässt sich noch mehr aus der App herausholen: So gibt es nicht nur eine komplette Ansicht aller Szenen und Sensoren in der Menüleiste, sondern auch eine Möglichkeit, Szenen zu automatisieren. Beispiel: Beim Entsperren des Macs wird gleichzeitig auch die Schreibtischlampe angeschaltet. Zudem können Premium-User favorisierte Szenen im Menü der App für schnellen Zugriff anheften und auch Tastaturkürzel zur Steuerung der Geräte und Szenen verwenden.

Support für Garagentoröffner, Rollladen, Lautsprecher und mehr

Nun hat der Entwickler Version 1.1 von Homie im Mac App Store veröffentlicht, die einige spannende Neuerungen mit sich bringt. Frederik Riedel hat unter anderem eine Unterstützung für weitere HomeKit-Geräte hinzugefügt und es ermöglicht, Szenen auch zu deaktivieren. Das sind alle Veränderungen von Version 1.1:

  • Fügt Unterstützung für HomeKit-Luftreiniger hinzu
  • Fügt Unterstützung für intelligente Türschlösser hinzu: August Home Smart Lock, Yale Linus SmartLock, Level Bolt und Nuki Türschloss
  • Fügt Unterstützung für Garagentoröffner hinzu
  • Unterstützung für gruppierte Geräte, die zu den Favoriten hinzugefügt werden können
  • Hinzufügen von Unterstützung für Geräte, die sowohl Heizung als auch Kühlung unterstützen
  • Hinzufügen von Lokalisierungen für Geräteinfos in Deutsch und Spanisch
  • Die Geräteinformationen sind jetzt alphabetisch sortiert
  • Hinzufügen von Unterstützung für Rollladengeräte
  • Fügt Unterstützung für Rauchwarnmelder hinzu
  • Fügt Unterstützung für Lautsprecher hinzu
  • Zeigt den aktuellen Hauptzustand eines Zubehörs in seinem Menüpunkt an (z.B. an/aus)
  • Szenen können jetzt deaktiviert werden
  • Die derzeit aktive Szene wird im Menüpunkt hervorgehoben
  • Homie aktualisiert die Geräte automatisch, wenn der Computer entsperrt wird
  • Die Heizung wird jetzt automatisch eingeschaltet, wenn die Temperatur eingestellt wird
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Schaltfläche zum Wiederherstellen des Abonnements nicht anklickbar war

Homie bekommt im deutschen Mac App Store aktuell 4,1 von 5 Sternen bei knapp 120 Bewertungen. Das Update auf Version 1.1 der Anwendung steht allen Nutzern und Nutzerinnen kostenlos im App Store zur Verfügung.

‎Homie—Menu Bar App for HomeKit
‎Homie—Menu Bar App for HomeKit

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de