HyperDrive: Dieses Zubehör kombiniert Qi-Ladegerät mit einem USB-C-Hub

Das iPhone auf dem Schreibtisch aufladen und gleichzeitig alle wichtigen Geräte an das MacBook anschließe? Mit dem HyperDrive ist das kein Problem.

HyperDrive

Ich habe schon einige Zeit keinen Blick mehr auf Kickstarter geworfen, bis ich gestern Abend eine Ankündigung über ein neues Rucksack-Projekt erhalten habe, das in wenigen Tagen starten soll – hier werde ich mich rechtzeitig noch einmal bei euch melden. Ich war schon ein wenig überrascht, wie sich die Kickstarter-Webseite mittlerweile verändert hat. Beim Stöbern bin ich dann auf das HyperDrive gestoßen, ein wirklich interessantes Projekt der Marke Hyper, die sich mit USB-C-Zubehör bereits einen Namen gemacht hat.

Das neue Projekt HyperDrive wurde in den vergangen Wochen bereits von über 4.000 Nutzern unterstützt, noch zwölf Tage könnt ihr selbst mitmachen und zu den bisher gesammelten 450.000 Euro weiteres Geld fördern. Ganz günstig ist der HyperDrive mit einem Mindestbetrag von 88 Euro plus Versandkosten in Höhe von rund 16 Euro nämlich nicht, dafür hat er aber auch einiges auf dem Kasten.

HyperDrive ist ein voll ausgestattetes USB-C-Hub mit den folgenden Anschlüssen: 4K HDMI, Gigabit-LAN, microSD, drei Mal USB 3.1 sowie USB-C Power Delivery. Damit solltet ihr am Schreibtisch euer MacBook an reichlich Zubehör anschließen können.

HyperDrive lässt sich auf Reisen auch als Ladestation nutzen

Der Hersteller legt aber noch einen drauf: Die Oberfläche des USB-C-Hubs besteht aus einem Qi-Ladepad, das euer Smartphone mit bis zu 15 Watt Leistung aufladen kann. Das HyperDrive lässt sich sogar aufklappen, damit das iPhone im Hoch- oder Querformat darin abgestellt werden kann, wobei drei Qi-Ladezonen dafür sorgen, dass es in jeder Position aufgeladen wird. Das gesamte Gerät kann dabei natürlich nicht nur an einem Computer, sondern auch direkt an ein USB-C-Netzteil angeschlossen werden, wenn ihr es etwa auf Reisen am Nachttisch als Ladestation für verschiedene Geräte nutzen möchtet.

Solltet euch HyperDrive gefallen und ihr das Produkt unterstützen, ist mit einer voraussichtlichen Lieferung im Mai 2018 zu rechnen. Etwas Geduld ist auf jeden Fall gefragt, wobei positiv anzumerken ist, dass es nicht die erste Kickstarter-Kampagne der Entwickler ist. Die Chancen stehen also nicht schlecht, dass hier alles gut geht.

Kommentare 2 Antworten

  1. Bin schon dabei 🙂 wartet ein bisschen ab und schaut ab und an nach Early Bird für 79$. Gestern gab es wieder freie Plätze für 99$. Muss also nicht zwingend für 109$ sein. Viel Erfolg & Spaß ??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de