ICQ Messenger: Angriff auf WhatsApp & Co

45 Kommentare zu ICQ Messenger: Angriff auf WhatsApp & Co

Wie einige von euch mitbekommen haben, waren wir am vergangenen Wochenende zu Besuch bei ICQ. Welche Neuigkeiten gibt es vom bekannten Instant Messenger?

Zunächst wollen wir mit der wohl wichtigsten Aussage des gesamten Aufenthalts beginnen: ICQ lebt noch. Erst vor wenigen Wochen wurde die Werbung aus der iPhone-Applikation entfernt, die Nutzer bedankten sich mit einer durchschnittlichen Bewertung von viereinhalb Sternen. Außerdem kann man nicht nur mehr mit Freunden aus ICQ, sondern auch mit Kontakten aus Facebook, Google Talk und AIM schreiben.


Zudem wurden wir von euch gefragt, wie es denn mit dem Multi-Location-Login aussieht – also der gleichzeitigen Nutzung auf mehreren Geräten, ohne dass es zu Fehlermeldungen und Verbindungsabbrüchen kommt. In der aktuellen ICQ-Version (Desktop/Mobile) ist das problemlos möglich, nur bei Clients von Drittanbietern kann diese Funktion noch nicht implementiert sein.

In den kommenden Monaten will sich ICQ, das erst vor kurzem von Mail.ru übernommen wurde, nicht auf eine Gewinnmaximierung konzentrieren. Stattdessen geht es darum, den Nutzerstamm auszubauen und sich gegen die Konkurrenz (Skype, WhatsApp) durchzusetzen. Dazu wird sich noch bis zum Sommer einiges tun.

Mit den kommenden Versionen wird sich einiges tun, wir wollen euch einen Überblick über die anstehenden Funktionen und Erweiterungen geben – in erster Linie natürlich bezogen auf die mobile Applikation.

Dateitransfer: Fotos und Videos werden problemlos versendet werden können. Die Dateien werden dabei in die Cloud geladen, andere Nutzer können sie direkt oder über einen Link (bei anderen Clients/Facebook) herunterladen. Ist ein Foto hochgeladen, bleibt es 60 Tage in der Cloud – wollt ihr es erneut teilen, entfällt der Upload.

Multi-Location-Login: Wer ICQ auf mehreren Geräten nutzt, profitiert bald doppelt. Ist man auf allen Geräten inaktiv, werden Nachrichten an alle Devices gesendet. Schreibt man auf dem Computer, wird die History verschlüsselt auf das iPhone oder iPad übertragen. So hat man den Gesprächsverlauf immer im Blick.

Location-Sharing: Wer einem seiner Freunde per Nachricht mitteilen möchte, wo er sich gerade befindet, kann das bald ganz einfach tun. Praktisch: Über Google Place kann man sich auch passende Orte in der Umgebung, wie etwa Bars oder Restaurants, anzeigen lassen und auswählen.

Universal-App: In einem ersten Schritt wird die iPhone-Version mit passenden Grafiken auf iPad-Format aufgeblasen. Mit späteren Updates soll die Ansicht und der vorhandene Platz weiter optimiert werden.

Gruppenchats: Sind auch unterwegs bald kinderleicht, werden sich aber auf das ICQ-Netzwerk beschränken.

Kostenlose SMS: Das wohl größte neue Feature, sehr interessant für iPod Touch- und iPad-Nutzer. Im Sommer wird man eine eigene deutsche Mobilfunknummer zur Verfügung gestellt bekommen, über die man bei bestehender Internetverbindung innerhalb von ICQ SMS an deutsche Rufnummern verschicken kann. Die Integration soll dabei so nahtlos verlaufen wie bei Apples iMessage und SMS. Der kostenlose Dienst hat einen kleinen Haken: Es wird ein Balancing geben, wer SMS versendet, muss also auch welche Empfangen (als Schutz vor Massen-SMS).

Kostenlose Telefonate: Etwas später wird man auch kostenlose Telefonate führen können, implementiert wird das per VOIP.

Mac-Version: Hier hat man ganz klar zugegeben, dass die aktuelle Version ganz klar ausbaufähig ist. Wann genau man in diesem Jahr mit einer neuen Version rechnen kann, ist allerdings noch nicht klar.

Falls ihr weitere Fragen habt – immer her damit. Wir beantworten sie gerne oder leiten sie direkt an ICQ weiter.

Anzeige

Kommentare 45 Antworten

    1. Wenn ich beim Appmagazin im AppStore auf in-appeinkäufe klicke wird mir keine vierte Ausgabe angezeigt. Woher weißt du, dass es eine neue Ausgabe gibt?

      1. Der AppStore aktualisiert solche Sachen meist erst recht spät. Erst wenn etwas häufiger (ich weiß, das ist Auslegungssache) geladen/gekauft wurde, zeigt es der App Store an. Geh einfach in die App und geh in den In-App-Kiosk und *tadaa* da ist die vierte Ausgabe.

  1. Ich frage mich nur warum es nicht schon vorher ging, Bilder zu senden…
    Am PC kann man sagen als Status „ich esse gerade“ oder „ich bin im Internet“. Wird es das auch auf dem iPod/iPhone geben?

  2. Ich versteh das nicht!!!! Hab mich da angemeldet doch brauch ich jetzt fürs ipad und zum erneuten anmelden ein passwort! ich wurde aber nie aufgefordert eins zu erstellen!!!!

  3. Bin ehrlich gespannt, inwieweit ICQ WhatsApp Marktanteile abnehmen kann. Hoffentlich splittet sich der Markt für kostenlose SMS nicht zu sehr auf, ich will nicht 10 verschiedene SMS-Apps haben, nur um meinen Freundeskreis abzudecken

        1. Eine SMS-Flat ist heutzutage recht unnötig geworden. Gut, Ausnahmen gibt es immer wieder, wo es sich vielleicht noch etwas mehr lohnt, aber im Großen und Ganzen braucht’s keine SMS-Flat mehr.

          1. Sind möglicherweise unnötig, aber dann bitte nicht rumheulen, dass man für „kostenlose“ SMS zig Apps braucht…

          2. Und mich nervt eben dieses rumgeheule, dass man etwas kostenlos bekommt und sich dann noch aufregt, dass man möglicherweise aber mehrere Apps nutzen müsste, damit man alle seine Freudne abdecken kann.
            Entweder hast Du eine Flat oder du zahlst die SMS einzeln oder hast 10 Apps – so einfach.

          3. Mag zwar bei jedem unterschiedlich sein, aber ich komme mit iMessage und WhatsApp aus. IM+ hab ich noch, aber der hat keinen großen Anteil. Das sind maximal 3 Apps.

    1. Mit kostenlosen „SMS/Kurzmitteilungen“ haben beide Dienste nichts am Hut! Es werden keine Kurzmitteilungen verschickt sondern wie im Chat einfach nur Mitteilungen. Daher auch die Vorraussetzung, dass es auf beiden Seiten eine Internetverbindung geben muss!

    1. So wie ich das verstanden habe, soll man sich ja bald mit seiner Telefonnummer registrieren. Das würde das Problem eventuell eindämmen. Spätestens wenn man die Free-SMS nutzen will, muss man eine Bestätigungs-SMS empfangen können. Das sollte für Spammer schwieriger werden.

      1. Okay. Klingt schon mal ganz gut. Jetzt stellt sich nur die Frage, wer wieder zurückkehrt, wenn Whatsapp/iMessage (nur iOS) schon länger auf dem Markt sind.

      2. Ein Registrierungszwang mit Telefonnummer macht das Ganze dann aber wieder uninteressant für iPods und iPads. Und wie soll das am PC gehen mit der Registrierung?
        Der ganze Spam kommt ja meistens von Bots, und die laufen sicher nicht auf Mobilgeräten.

  4. Meiner Meinung nach ist ICQ tot. Ich habe es selber vor kurzem vom PC deinstaliert, da mittlerweile in meinem Freundeskreis alles über den Facebook Chat geht. Das ist auch der einzige Grund warum ich die ICQ App benutze, um im Facebook Chat online zu sein. Aber wirkliche ICQ Nutzer, gibt es eh kaum noch.

    Obwohl ich das gute, alte: „Aaoo“ echt vermisse.

        1. Ja das es einen gibt wusste ich. War aber immer zu faul den zu Laden, da es mit ICQ ja gut geklappt hat. Aber wenn der besser ist werde ich den mal ausprobieren.
          Danke für den Tipp.

  5. Habe ich das richtig verstanden, dass man als iPad Nutzer eine Telefonnummer bekommt und dann darüber von einem ganz normalen Telefon angerufen werden kann?

    1. Nö! 😀
      Du bekommst eine Rufnummer, unter der Du SMS empfangen kannst, aber diese SMS empfängt nicht dein iDevice, sondern irgendwo der Server, der es an dich weiterleitet…

      1. Auch Falsch! Du bekommst eine ICQ ID die wie eine Rufnummer aussieht & mit der kannst du ICQ Chat Mitteilungen empfangen (die wie Kurzmitteilungen aussehen), wenn du über eine bestehende Internetverbindung verfügst!

  6. Ein Problem was die alle Chatanbieter derzeit haben ist der Facebook-Chat! Darüber wird heutzutage gechattet, da eh so ziemlich jeder dort erreichbar ist! WhatsApp nutzen die Leute nur weil denen Vorgegaukelt wird sie bekämen kostenlose Kurzmitteilungen. Aber eigentlich ist es nur ein ganz normales Chatprogramm, wie jedes andere auch.

  7. Ich hätte da mal eine Frage. Ich habe nun auch die neue Vesion von ICQ auf meinen IPhone4, ich würde gerne Bilder an meine Freunde schicken und das Symbol dafür wird mir auch angezeigt, wenn ich dann aber ein Foto ausgewählt habe und es versenden möchte, kommt nach wenigen Sekunden eine Fehlermeldung, auch wenn mein Internet/W-LAN bestens funktioniert…Kann mir jemand ein Tipp geben, wie ich innZukunft über ICQ trotzdem Bilder schicken kann oder was ich falsch mache?!? Danke!

  8. Ich hätte da mal eine Frage. Ich habe nun auch die neue Version von ICQ auf meinem iPhone4 und würde gerne Bilder an meine Freunde über ICQ senden, das Symbol hierfür wird mir auch angezeigt doch wenn ich nun ein Bild ausgewählt habe und auf senden klicke, kommt nach wenigen Sekunden eine Fehlermeldung, obwohl mein Internet/W-Lan bestens funktioniert. Auch ein wiederholtes Senden schlägt Fehl. Könnte mir jemand helfen und mir erklären wie ich trotzdem Bilder über ICQ versenden kann oder was ich falsch mache?!? Danke! MfG Emmi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de