Ikea Symfonisk: Sonos-kompatible Speaker bekommen farbenfrohes Zubehör

Front und Bezug einfach austauschen

Es ist etwas mehr als ein Jahr her, seit die Symfonisk-Lautsprecher von Ikea im schwedischen Möbelhaus und dem angeschlossenen Online-Shop verfügbar sind. Mit Preisen ab 99 Euro eine richtig tolle Sache und eine prima Alternative zum Sonos One SL, dessen Technik in den Lautsprechern von Ikea steckt.

Sowohl der Regallautsprecher für 99 Euro als auch die Tischleuchte mit integriertem Speaker für 179 Euro waren bisher nur in Weiß mit einer hellgrauen Abdeckung bzw. in Schwarz mit einer dunkelgrauen Abdeckung erhältlich. Und genau hier setzt Ikea jetzt mit neuem Zubehör an.


Die Front beziehungsweise der Bezug der Lautsprecher lässt sich ziemlich einfach abnehmen – und genau hier bietet Ikea jetzt farbliche Alternativen an. Für Regallautsprecher und Tischleuchte stehen ab sofort Lautsprecher-Abdeckungen in Rot oder Blau zur Verfügung. Die Kosten betragen dabei knapp 10 Euro.

Ob ihr die beiden neuen Farben mit den weißen oder schwarzen Modellen der beiden Symfonisk-Lautsprecher kombiniert, bleibt natürlich euch überlassen. Mir persönlich gefällt das Blau am weißen Speaker am besten.

Generell muss man Ikea für sein praktisches Zubehör loben. Für den Regallautsprecher gibt es neben einer Wandhalterung auch Haken, mit denen der Speaker an passenden Regalen befestigt werden kann. Abgerundet werden kann das nun noch mit einer etwas bunteren Optik.

‎Sonos
‎Sonos
Entwickler: Sonos, Inc.
Preis: Kostenlos

Das erwartet euch bei den Symfonisk-Lautsprechern von Ikea

Aus technischer Sicht sind die beiden Ikea-Lautsprecher eine wirklich spannende Geschichte, denn es ist Sonys-Technik integriert. Das heißt für euch: Ihr könnt die Symfonisk-Speaker nicht nur mit eurem bestehenden Sonos-System nutzen, sondern auch ein neues Multiroom-System mit der praktischen Sonos-App erstellen.

In der Sonos-App gibt es dann diverse Möglichkeiten. Ihr könnt eure Lautsprecher sortieren und Räume und Gruppen anlegen, die Musikdienste Amazon Music, Apple Music, Deezer, Spotify, Soundcloud, YouTube Music, Audible und mehr hinzufügen und nutzen. Natürlich steht mit TuneIn auch eine Radio-App zur Nutzung bereit. Innerhalb der Sonos-App könnt ihr dann Musik abspielen, Radiosender starten und mehr.

Wer im iOS-Kosmos unterwegs ist, kann Musik auch einfach per AirPlay 2 wiedergeben. Dazu müsst ihr einfach auf iPhone und iPad die entsprechenden Lautsprecher aus der Liste auswählen. Ihr könnt natürlich auch mehrere gleichzeitig anwählen und so die Musik bequem in mehreren Räumen starten.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Funktioniert die Steuerung auch ausschließlich (!) über ein iOS Gerät? Ich habe keine Lust auf einen Ikea oder Sonos App auf meinen Geräten!

  2. @david Die neueren Sonos Lautsprecher funktionieren auch mit AirPlay. Aber Sonos hat mit der eigenen App einiges zu bieten. Hat ein eigenes Radio, und die Integration von vielen online Plattformen wie z.b. Deezer, Spotify Tunel Radio. Außerdem kannst du auch noch einige Sound Einstellungen über Sonos App vornehmen. Und das wichtigstes du kannst die ganzen Räume bzw. die verschiedenen Lautsprecher (Räume) koordinieren, unterschiedliche Musik abspielen und oder mit einander verbinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de