Im Video: So benutzt ihr die Lupen-Funktion mit iPhone und iPad

Inklusive Abstandsmessung für Personen

In den Bedienungshilfen versteckt sich eine nützliche Funktion: Die Lupe. Ist diese aktiviert, könnt ihr mit einem Dreifach-Klick auf die Seitentasten beziehungsweise Home-Button die Lupe öffnen und verwenden.

Im Kamera-Bildschirm könnt ihr einfach zoomen, entweder mit einem Schieberegler oder über die bekannte Zwei-Finger-Geste. Ihr könnt gleichzeitig die Helligkeit anpassen, den Kontrast ändern oder Farbfilter auf das Bild legen, damit beispielsweise die Schrift besser lesbar wird. Mit der Taschenlampe kann man das entsprechende Objekt erhellen.


Damit das iPhone nicht immer ruhig über das Objekt und den Text gehalten werden muss, kann man auch ein Foto knipsen und dann dieses entsprechend vergrößern und anpassen.

Hier steht zudem eine Personenerkennung inklusive Abstandsmessung zur Verfügung. Erkennt die Kamera eine Person, wird der Abstand zum aktuellen Gerät gemessen. Ist die Person sehr nah dran, piept das iPhone schnell, vergrößert man den Abstand wird das Piepen langsamer und dumpfer. Funktioniert quasi wie die Einparkhilfe im Auto. Diese Funktion dürfte nur auf Geräten mit LiDAR-Scanner zur Verfügung stehen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de