iMessage für Android wurde bereits 2013 von Apple ausgeschlossen

Es wäre der WhatsApp-Konkurrent schlechthin

Auch wenn es mit Threema oder Telegram einige Alternativen zum WhatsApp Messenger gibt, die breite Masse erreichen diese Apps leider nicht. Ohnehin bin ich der Meinung, dass es nur eine App gibt, die WhatsApp überhaupt Konkurrenz machen kann: iMessage. Nur leider hat Apple keine Pläne, den eigenen Messenger auch in den Google Play Store zu bringen.

Dass es solche Pläne durchaus einmal gab, das belegen nun Gerichtsdokumente aus dem Fall zwischen Epic Games un Apple. Doch bereits 2013 hat sich Apple entschlossen, genau das nicht zu tun – entschieden wurde das auf der allerhöchsten Vorstandsebene.


So wird unter anderem Craig Federighi zitiert, der für die Software-Entwicklung bei Apple zuständig ist. „iMessage auf Android würde einfach dazu dienen, ein Hindernis für iPhone-Familien zu beseitigen, um ihren Kindern Android-Telefone zu geben“.

Wie ist eure Meinung zu iMessage für Android?

2016 hat ein ehemaliger Apple-Mitarbeiter mitgeteilt, dass iMessage das größte Hindernis ist, das Apple-Universum zu verlassen. Als eine Antwort darauf schrieb Phil Schiller damals: „iMessage auf Android zu bringen, das würde uns mehr schaden als zu helfen.“

Ich persönlich sehe die Sache grundlegend anders, für mich wäre das fehlende iMessage jedenfalls kein Grund, auf ein Android-Smartphone zu wechseln. 95 Prozent aller Konversationen finden auf meinem iPhone (leider) ohnehin auf WhatsApp statt. Ich würde sogar sagen, dass iMessage eine erhebliche Marketing-Wirkung hätte, wenn es für Android veröffentlicht wird. Aber die Herrschaften bei Apple werden schon wissen, warum sie so entschieden haben.

Anzeige

Kommentare 21 Antworten

  1. Das die Apple-Führung der Meinung ist, dass iMessage das größte Argument für ein iPhone ist finde ich etwas merkwürdig. Mir geht es da so wie dir, nutze es fast gar nicht, sondern nur andere Messenger (sogar mit anderen iPhone-Usern).
    Aber vllt ist das in den USA anders.

    1. @froehling: Das steht da gar nicht. Da steht:
      „iMessage auf Android würde einfach dazu dienen, ein Hindernis für iPhone-Familien zu beseitigen, um ihren Kindern Android-Telefone zu geben“.

  2. Nutze iMessage immer mit der Familie. Für den Rest andere Messenger.
    Leider finde ich die Funktionalität von iMessage zum Teil deutlich komplizierter als Threema, WhatsApp & Co. (z.B. wenn man seinen aktuellen Standort senden möchte)
    Ich glaube deshalb, dass so wie iMessage aktuell aufgebaut ist, kaum jemand umschwenken würde.
    Außerdem ist die breite Masse ja auch so träge, trotz Datenlecks nicht zu wechseln.

  3. Bei mir ist es genau andersrum. Fast nur iMessage. Danach Threema (weil ich die Leute dazu bewegt habe) und wenn es gar nicht anders geht dann WhatsApp. Aber wirklich als allerletztes. Vorher checke ich noch Signal.

  4. Bei mir iMessage vorzugsweise.
    Dann Threema und wenn nicht Threema dann SMS.
    iMessage muss ich aber sagen hat viel sehr viel Potential zur Verbesserung sowie Threema auch.
    Dass ussr wegen iMessage wechseln höchst unwahrscheinlich
    Android und iMessage tja wäre grundsätzlich eine tolle Sache.
    Jedoch wie schon in den Kommentaren. WhatsApp wied verwendet und gewechselt wird doch nicht. Bin ich seit 20 Jahren gewohnt und werde ich noch 20 Jahren weiter verwenden. So ist die Einstellung leider.

  5. Tja, diese weise Entscheidung der hohen Manager hat auch zum Erfolg von WhatsApp geführt.
    Wenn es um Kommunikation geht, dann ist auf Grund der Unabhängigkeit immer ein Drittanbieter vorzuziehen, da ich niemals für meine Zukunft und Umgebung sicherstellen will und kann, dass alle iPhone nehmen.
    Ziemlich dumme Entscheidung, aber hat Apple auch so nicht wirklich geschadet.

      1. Du darfst mich nicht falsch verstehen. Ich halte es noch immer für eine dumme Entscheidung. Ich würde mal behaupten, die ganze Datenschutz-Diskussion bzgl. Facebook und WhatsApp gäbe es so heute nicht. Und den Markt, den die sich da entgehen lassen haben, hat eben nun Facebook. Daher war das wirklich eine sehr dumme Entscheidung. Eine kleine Entscheidung mit riesigen Auswirkungen.
        Nur… Apple hat es trotzdem nicht geschadet. Und leider wird man für solche falsche Entscheidungen auch nicht zur Rechenschaft gezogen, also intern bei Apple für das entgangene Potential. Ganz im Gegenteil, intern wird man das noch immer als richtige Entscheidung für Apple abstempeln, da es ja im Sinne des Unternehmens war, wenn man iMessage nur bei Apple Produkten nutzen kann.
        Außerhalb USA zieht man man immer ein Drittanbieter vor. Das hat auch Gründe. Zum einen verstehen massig Leute nicht, was grün / blau bedeutet und die haben dann tatsächlich ein Risiko Geld zu bezahlen. Das machen viele nicht, wenn sie den sicheren Hafen in WhatsApp haben. Zum anderen sind bei uns SMS und MMS eben noch oft kostenpflichtig.
        Ganz klar, falsche Entscheidung.

  6. Nutze in erster Linie WhatsApp, dann Threema. Telegram und Signal fast gar nicht. Auf iMessage kommen nur Terminerinnerungen von Ärzten an. Habe dann noch einen Freund, der hart ist und nur per SMS kommuniziert oder anruft.

  7. Habe niemanden in meinem näheren Bekanntenkreis, der iPhones nutzt. Entweder sind es Leute, die dem Smartphone wenig Bedeutung zumessen (mal eine Whatsapp oder ein Foto machen) – die kaufen sich ein 120 Euro Samsung bei Aldi oder haben einen 9.90 Vertrag mit einem Billig Xiaomi. Und dann gibts die Frickler und Techniker – die nutzen Samsung S20 oder Note oder OnePlus 8.
    Ich komme aus dem grafischen Gewerbe und hatte schon 1989 meinen ersten Mac. Bin in dem Universum aufgewachsen. Nutze heute noch Mac, iPad und iPhone. Aber ein Pixel 5 mit Android 11 ist auch gar nicht schlecht…

  8. @fabian: „für mich wäre das fehlende iMessage jedenfalls kein Grund, auf ein Android-Smartphone zu wechseln“
    Hä? Dieser Satz ergibt nur Sinn, wenn iMessage etwas schlechtes wäre.

    1. entweder fehlt dort ein „nicht“ oder er meinte nicht Grund sondern Hindernis ?

      Ich nutze iMessage auch nur sporadisch mit Familienmitgliedern. Meistens nutze ich auch mit anderen iPhone-Besitzern WhatsApp. Was aber auch daran liegen mag, dass 99% der Leute in meiner Kontaktliste dort vertreten sind und ich nicht ständig zwischen den Messenger springen mag. Ich bin aber mal gespannt, wie sich das verhält, wenn man im mai wieder gezwungen wird den neuen Richtlinien zuzustimmen…

  9. Telegram hat in der letzten Zeit aber schon enorm aufgeholt. Habe jetzt teilweise Ausschließlich Chats darüber laufen. Der Desktop Client gefällt mir auch ziemlich gut von mir aus könnten alle wechseln 😉

    1. Besser als Telegram ist Signal. Signal verschlüsselt alle Nachrichten und Telegram NUR wenn ein geheimer Chat eröffnet wird. Und das machen die Leute leider nicht.
      Signal hat mittlerweile auch echt aufgeholt und einen tollen Desktop Client 🙂

  10. Ich finde es schon schwach, kurzsichtig und wenig selbstbewußt von Apple. Wenn man in der Vorstandsetage so eine Quatsch glaubt, dass eine iMessage-App den Dammbruch zu Android bedeuten würde. Dann hätte man konsequenterweise alle anderen Messenger a la Signal, Threema, Telegram und WA vom iPhone verbannen müssen. Denn natürlich nutzen die Leute dann Apps die überall funktionieren.
    De facto fristet iMessage dadurch oft ein Schattendasein in der Familie … die iPhone-Nutzer benutzen es untereinander, aber so wie Omi oder eben Fremde mit Android ins Spiel kommen gibt es nur noch Signal oder WhatsApp oder was auch immer … jedenfalls kein iMessage…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de