INKS: Level-Pakete im farbenfrohen Pinball-Spiel jetzt im Kaufpreis inklusive

Erfreuliche Nachrichten rund um das farbenfrohe Pinball-Spiel INKS: Nach einem Update werden die bisher kostenpflichtigen Zusatz-Pakete kostenlos angeboten.

INKS

Wenn State of Play Games etwas anfasst, dann ist der künstlerische Ansatz kaum zu übersehen. Nach dem grandiosen Adventure Lumino City, über dessen Making-of sogar eine eigene App veröffentlicht wurde, geht es auch in INKS (App Store-Link) kunterbunt zur Sache. „Inspiriert von Künstlern wie Miró, Matisse, Jackson Pollock und Bridget Riley: Jeder Tisch wird zu deinem ganz eigenen Kunstwerk, das du durch den Weg der tintenbedeckten Kugeln über die Leinwand schaffst“, heißt es schwärmerisch in der App Store-Beschreibung.


Das Anfang des Monats veröffentlichte Spiel ist jetzt noch ein bisschen besser geworden, denn für den Kaufpreis von 1,99 Euro bekommt man jetzt noch mehr Inhalt: Während zuvor 72 Level verfügbar waren und das Spiel mit zwei jeweils 99 Cent teuren Zusatz-Paketen auf mehr als 100 Level erweitert werden konnte, sind genau diese Zusatz-Pakete ab sofort dauerhaft gratis erhältlich. Auf dem Papier heißt das: INKS kostet mit sämtlichen Inhalten nicht mehr 3,97 Euro, sondern nur noch 1,99 Euro.

In INKS ist jede Runde ein grafisches Kunstwerk

In mehr als 100 verschiedenen Leveln mit kunterbunten Flipper-Tischen heißt es, eine Kugel auf bunte Farbblöcke zu schießen, um so farbenfrohe Explosionen auszulösen und damit die Welt zu bestehen. Neben dem künstlerisch anmutenden Design der einzelnen Pinball-Level sind es auch die Kleinigkeiten, die INKS zu einem großartigen Spiel machen. Die explodierenden Farben werden von der Flipperkugel aufgenommen und zeichnen so bunte Striche über den ganzen Tisch – eine visuelle Historie des Gameplays und gleichzeitig ein grafisches Kunstwerk.

Verlieren kann man in INKS übrigens nicht: Es gibt weder Punktzahlen noch eine Begrenzung von Flipperkugeln. Wer allerdings einen Wettbewerbsgedanken hegt, kann versuchen, jedes Level gleich mit der ersten Kugel zu bewältigen und so eine entsprechende goldene Markierung in der Levelauswahl einheimsen. Festhalten kann man auf jeden Fall: INKS sieht einfach fabelhaft aus – und genau das könnt ihr bereits im Trailer zum Spiel sehen.

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. Man sollte nicht vergessen, die teuren inapp-Käufe zu erwähnen, die man evtl. benötigt, wenn der anfängliche Gratis-Boost verbraucht ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de