Instacast: Podcast-App erstmals nur 79 Cent

Ich persönlich höre mir so gut wie nie einen Podcast an, doch andere haben sicherlich eine Vorliebe dafür.

Ein Podcast ist eigentlich eine tolle Sache, denn dort werden meist aktuelle Themen mit mehreren Leuten diskutiert – egal für welches Thema man sich auch interessiert. Doch wenn man keine App benutzt, muss man alle Podcasts manuell via iTunes synchronisieren.

Mit Instacast (App Store-Link) für das iPhone kann man all seine Podcast-Folgen kinderleicht verwalten. Das gerade einmal 2,6 MB große Tool wird ständig weiterentwickelt und erhält regelmäßig neue Funktionen. Der große Vorteil von Instacast ist, dass Podcasts direkt auf das iPhone geladen werden können, der Umweg über iTunes fällt weg. Wer Speicherplatz sparen will, kann sämtliche Inhalte sogar streamen, also nicht dauerhaft auf dem Gerät speichern. Das geht nicht nur über UMTS oder WLAN, sondern auch über das Edge-Netz.

Wer die Daten auch offline hören möchte, das ist besonders für iPod Touch-Nutzer oder für User mit einer begrenzten Internetflat interessant, kann alle Daten Zuhause im Hintergrund laden und später mit auf den Weg nehmen. Außerdem können Links, zum Beispiel aus Beschreibungen, direkt im In-App-Browser geöffnet werden, ohne die App beenden zu müssen. Wer sich für das Thema interessiert, kann weitere Details in der App Beschreibung nachlesen.

Instacast hat bisher immer zwischen 1,59 Euro und 2,39 Euro gekostet, jetzt wird das Tool erstmals für preisgünstige 79 Cent angeboten. Die App wird derzeit mit guten viereinhalb von fünf Sternen bewertet. Die HD-Version (App Store-Link) fürs iPad ist leider nicht reduziert und schlägt weiterhin mit einem Preis von 3,99 Euro zu Buche.

Kommentare 14 Antworten

  1. Was soll eigentlich der Preisunterschied in Relation zur Bildschirmfläche dauernd? Genau so sinnig wie die 1:1 Umrechnung von USD zu EUR insbesondere bei Elektronik und Software…

  2. Kann Instacast echt Empfehlen. Habe es eigentlich nur aus dem Grund gekauft, um Podcast (Apple Keynotes) zustreamen und nicht immer downloaden zu müssen und Speicherplatz zu verschwenden. Und dass klappt Super. 5*****

  3. Ich verstehe den Sinn der App nicht. Ich kann doch auch so mit meinem iPod direkt Podcast streamen und laden ohne es über den PC zu Synchronisieren.
    Dann ist die App nur dafür da neue Podcast direkt zu laden?

    1. Ich habe Instacast, Downcast und Pocket Casts als Vollprodukt, da es mich gereizt hat, alles auf dem iPhone/iPad direkt verwalten zu können. Nun muss ich aber gestehen, für iPhone finde ich Pocket Casts am schönsten, nutze aber wenn, dann meist Downcast weil Universal und syncbar. Letztenendes haben aber alle ein Problem: Alte Podcastfolgen archivieren ist damit nicht. Ich habe z.B. fast alle Bitsundso Folgen, aber Timo lässt immer nur die letzten 10 im Feed :-/
      Kann mich also nicht wirklich dazu durchringen eines der Tools dauerhaft zu benutzen. Dann lieber WiFi-Sync mit iTunes…

    2. +1 für Downcast

      … hat die meisten features.

      Archivieren geht damit z.B. auch (oder wo ist dein Problem?). Einfach nen Eintrag markieren, so dass er über iTunes zugreifbar ist)

  4. Klasse solche App.habe ich schon gesucht.so muss man nicht immer jeden Tag sein pc anmachen und die Podcast folgen Laden. Kann eigentlich downcast auch streamen? Obwohl die App.kostet 1,59 € 😉 Pfennigfuchser 🙂

  5. Die iphone app reicht, ist besser bedienbar, hat man das 3er pad sind iphone apps auch nicht mehr pixelig 🙂 ade an den mehrpreis.

  6. Man kann auch mit iTunes die Podcasts direkt auf dem iDevice verwalten, downloaden und sogar streamen. Das alles sogar im Hintergrund, wenn man die Downloads einmal gestartet hat und iTunes schließt. Also sehe ich persönlich momentan keinen Bedarf für so eine App.

  7. Ich habe zwar vor 2 Wochen den vollen Preis bezahlt aber das ist diese App auch wert. Und nochmal zur verständlichkeit: Der vorteil ist das man podcasts abonieren kann. Also wenn um 0:00 eine neue Folge kommt lädt Instacast diese automatisch herunter und man kann sie morgens auf dem weg zur arbeit schon hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de