Für iPhone & iPad: Sarvi Dock, EverDock & MiStand suchen nach Unterstützern

Immer wieder werfen wir einen Blick auf aktuelle Kickstarter-Projekte. Heute möchten wir gleich drei interessante Docks vorstellen.

In diesem Artikel geht es um drei iPhone- und iPad-Docks, die nach finanziellen Unterstützern suchen, damit die Produktion beginnen kann. Alle drei sehen wirklich vielversprechend aus, was sie genau können, wollen wir euch nachfolgend zeigen.

Sarvi Dock

Das Sarvi Dock ist ein aus Aluminium gefertigter Stand für iPhone und iPad. Das Dock kann sowohl Geräte mit Lightning- als auch mit alten 30-Pin-Connector aufnehmen, da das Anschlusskabel durch den Stand hindurch geführt wird. Das Design ist gekurvt und macht einen richtig guten Eindruck. Ein weiterer Vorteil: iPhone und iPad kann mit fast jeder Hülle im Sarvi Dock platziert werden. Auch mit dem iPad gibt es einen sicheren Stand, ausgeliefert wird das Sarvi Dock in verschiedenen Farben. Noch 34 Tage suchen die Entwickler aus Houston Unterstützer für ihr Projekt, so dass mindestens 26.000 US-Dollar gesammelt werden. Kostenpunkt: 47 bis 56 US-Dollar (zum Projekt).

Sarvi Dock

EverDock

Das Projekt zum EverDock hat sein Ziel schon erreicht, kann aber noch neun Tage unterstützt werden. Auch hier handelt es sich um ein aus Aluminium gefertigtes Dock für iPhone und iPad, das mit dem eigenen Kabel benutzt wird. In den Farben Spacegrau, Silber und Gold kommt es passend zu den iPhone-Varianten daher und macht neben MacBook oder iMac eine gute Figur. Zusätzlich gibt es noch eine Erweiterung, nämlich das EverDock Duo, das iPhone und iPad hintereinander aufstellen kann, wobei nur das vordere Gerät per Stecker geladen und synchronisiert werden kann. Durch das rutschfeste Material auf der Unterseite bietet das EverDock überall einen sicheren Halt. Kostenpunkt: 69 bis 319 US-Dollar (zum Projekt).

 EverDock

MiStand

Als drittes Produkt gibt es bei Kickstarter aktuell noch den MiStand aus Großbritannien. Noch 44 Tage sucht man hier nach Unterstützung, wobei das Ziel schon erreicht wurde. Hier handelt es sich um einen Stand, der ohne Kabel und Connector auskommt. Das iPhone und iPad wird einfach an die Klebefläche gehaftet und kann über ein Kugelgelenk in jede Portion bewegt werden. Auch hier kommt Aluminium zum Einsatz. Der Stand wird ebenfalls über eine Klebefläche auf der Unterseite, zum Beispiel auf dem Schreibtisch, platziert und kippt auch bei einem iPad nicht um. Gerade die flexible Positionierung kann man hier lobend hervorheben. Kostenpunkt: 12 bis 84 Pfund (zum Projekt).

miStand

Auf der jeweiligen Projekt-Seite kann man noch einmal alle Daten nachlesen, auch Videos zu den entsprechenden Produkten sind natürlich vorhanden. Gerne könnt ihr in den Kommentaren über die drei verschiedenen Halterungen diskutieren.

Kommentare 7 Antworten

  1. Ich habe mal irgendwo ein Dock gesehen, wo man das iPhone ganz einfach samt Kabel rausziehen und später wieder reinschieben konnte. Find’s ziemlich praktisch, wenn das iPhone lädt und man trotzdem gelegentlich damit arbeiten möchte, ohne die Stromzufuhr zu unterbrechen.

    Weiß jemand, wie das heißt und wo es das gibt?

  2. Ich nutze das Bluelounge Milo Aluminium am Schreibtisch und am Bett das Dock von Apple fürs iPhone 5/5s

    Das EverDock sieht aber hier in der Liste mit Abstand am besten aus finde ich!

  3. Beim EverDock Duo liegt ihr falsch, hier können beide Geräte gleichzeitig geladen werden, auch am hinteren Platz ist ein Ladekabel möglich, das kann man auf den Fotos der Macher prima erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de