Capture: Aufnahme-Pause-Aufnahme mit Effekten & Filtern

Bekannt geworden ist diese Art der Video-Aufnahme durch den Twitter-Dienst Vine – doch Capture arbeitet unabhängig und schnell.

CaptureVielleicht habt ihr die Geschichte schon einmal gesehen: Anstatt ein einzelnes Video aufzunehmen, kann man mit Apps wie Vine witzige Videos mit verschiedenen Szenen aufnehmen. Immer, wenn man mit dem Finger auf das Display tippt, wird ein Teil des Videos aufgenommen. Genau dieses Prinzip verfolgt auch Capture (App Store-Link), das allerdings einige entscheidende Vorteile hat – unter anderem muss man sich nicht zwanghaft in einem sozialen Netzwerk anmelden.

Stattdessen werden die fertigen Videos direkt in der Foto-Bibliothek gespeichert oder können in anderen Apps geöffnet werden. Dafür, dass Capture recht gut umgesetzt ist, kann man auch mal 89 Cent bezahlen – genau so viel kostet die App für das iPhone nämlich.

Bei der Aufnahme teilt sich der Bildschirm in zwei Bereiche: Oben sieht man das Kamera-Bild, unten kann man die Aufnahme starten und sofort pausieren, sobald man den Finger vom iPhone-Display löst. Im Gegensatz zu anderen Apps gibt es in Capture keine zeitliche Begrenzung, wobei die meisten Videos dieser Art ohnehin nicht länger als eine Minute sein dürften.

Zusätzlich zu dem eigentlichen Aufnahme-Pause-Aufnahme-Effekt kann man seine mit Capture aufgenommenen Videos mit einem TiltShift- oder Vignetten-Effekt versehen. Zusätzlich kann man 25 verschiedene Filter wie „schwarz und weiß“ oder „1980“ auswählen, die man auf Wunsch sogar miteinander kombinieren kann.

Zusammen mit der Möglichkeit, zwischendurch die Kamera (vorne/hinten) zu wechseln oder das LED-Licht anzuschalten, bietet Capture ein kleines, aber gutes Gesamtpaket. Schade ist nur, dass die Aufnahme maximal mit einer Auflösung von 720 x 720 Pixel erfolgt, an FullHD kommt man also nicht ganz heran. Zusammen mit Slowcam zählt die App aber definitiv zu den Favoriten der letzten Zeit, wenn es um Video-Aufnahmen geht.

Kommentare 8 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de