iPhone X Displaykerbe mit Wallpaper „unsichtbar“ machen

Wer die Displaykerbe des iPhone X verstecken will, greift zu einem angepassten Wallpaper.

iphone x notch wallpaperiPhone X mit angepasstem Wallpaper

Schon vor dem iPhone X-Start wurde über die Displaykerbe diskutiert. Das sogenannte Notch-Gate ist ausgeblieben, unter anderem hat sich Samsung in einem Video darüber lustig gemacht. Ich persönlich störe mich an der Displaykerbe nicht, aber es gibt auch ausreichend iPhone-Nutzer, die die Design-Entscheidung seitens Apple nicht verstehen können. Falls ihr zu letzterer Gruppe gehört, euch das iPhone X dennoch gekauft habt, könnt ihr den Notch „unsichtbar machen“.

Wie das geht? Mit den entsprechenden Wallpapern. Sobald das Wallpaper am oberen Displayrand schwarz ist, macht man die Displaykerbe quasi unsichtbar. Wie genau das aussieht, könnt ihr auf dem oben eingebundenen Screenshot sehen. Die Wallpaper stammen vom iDownloadblog, wobei ihr natürlich auch eigene Hintergrundbilder anfertigen könnt. Wenn ihr den „Trick“ anwenden wollt, achtet darauf, dass der obere Displayrand schwarz ist. Die Lösung mit einem fließenden Übergang finde ich persönlich ganz gut, dennoch werde ich weiterhin ein normales Hintergrundbild verwenden, da mich der Notch nicht stört.

iphone x walpaperIm Vergleich: iPhone X mit normalem Wallpaper

Stört euch die Displaykerbe?

Wie gesagt: Ich habe kein Problem mit der kleinen Kerbe. Natürlich funktioniert der Effekt nur auf dem Home- und Sperrbildschirm. Sobald man eine App öffnet, legt sich diese über das Wallpaper und der Notch ist wieder da. Genau aus diesem Grund werde ich kein „optimiertes“ Wallpaper verwenden. Wenn auch ihr das iPhone X nutzt: Stört euch der Notch? Oder habt ihr euch schnell daran gewöhnt?

Kommentare 47 Antworten

    1. @Jayy Low: Genau! Wie kann man nur etwas, was so awesome ist, verstecken wollen? Man solle im Gegenteil für uns armen Nicht-Xer ein Wallpaper MIT Notch heraus bringen, damit auch wir so etwas hammeriges (oder sagt man da „behämmertes“?) auf unseren armseligen Geräten haben.

      Denn der/die/das Notch ist ja schließlich nicht das als mehr oder weniger schön empfundene Nebenprodukt einer technischen Entscheidung FÜR die Gesichtserkennung, sondern der/die/das Notch ist Design pur, ein Erkennungs- und Alleinstellungsmerkmal, eine geile Kult-Kerbe – noch geilerer als die Cam-Wart auf der Rückseite…

      Ich kann mir da nur 100% vollends zustimmen!

      (Für ein Alleinstellungsmerkmal hätte man stattdessen natürlich auch süßes Hundehäufchen in Apfelform auf die Rückseite gravieren können – „weil’s einfach anders ist“!)

  1. Ich habe kein iPhone X, aber ich kann mir vorstellen, dass diese Lösung bei der Silbernen farbvariante weniger gut funktioniert, auch bei entsprechend farblich angepassten wallpaper.

  2. Das Wort „Notch“ gibt es in der deutschen Sprache nicht; dementsprechend ist es sicherlich nicht „der“ „Notch“, wenn dann „die“ Notch, da die meisten Übersetzungen (Aussparung, Kerbe, Öffnung etc.) weiblich sind.
    Vor Erscheinen des iPhone X wussten wahrscheinlich 99,9 % nicht einmal, was „notch“ auf Deutsch heißt, aber Hauptsache man muss das Wort jetzt krampfhaft nutzen, dann bitte aber mit richtigem Artikel.

    Und ja, die Jünger denken, das sei eine „Kult-Kerbe“, nein, es ist und bleibt ein Designfehler. Wer natürlich so viel Geld für diesen Blödsinn ausgibt, dem fällt es schwer, das zuzugeben, verstehe ich.

    1. Nur damit ich das richtig verstehe: Du beschwerst dich über die Benutzung eines falschen Artikels zu einem Wort das es im deutschen nicht gibt? ?
      Wer ledgt denn die Artikel für nicht existierede Wörter fest?

    2. @Juni: Für die einen ist es ein Designfehler, für die anderen eine Design-Notwendigkeit. Wie alles andere was Apple tut kann man auch diese Nebensächlichkeit als das ultimative Nonplusultra oder aber als die größte Geißel der Menschheit aufbauschen, je nach Interessenlage. Ich finde, sie ist nicht mal die Hälfte des Brimboriums wert, welches darum gemacht wird.
      Im Übrigen gibt es sehr wohl ein deutsches Wort dafür: Aussparung. Ich mag Deutsch sehr, genau wie Englisch, weil beide sehr elegante Sprachen sind (und beide nicht meine Muttersprache). Es gibt sicher Wörter aus der Technikwelt, für die es (noch) keine oder keine elegante passende Übersetzung im Deutschen gibt. Aussparung gehört m. E. nicht dazu.

    3. Bin der Meinung das sie von vornherein es anders machen hätten können. Statt dieser Notch hätten sie eine ca. 2mm Rand oben machen können,wobei sie die nötigen Sensoren und Kamera untergebracht hätten. Denn die Informationen wie Uhranzeige, Bluetooth, WLAN,Empfang und Batterierest in Prozent durften oben nicht fehlen. Ein Grund warum ich mein X letzte Woche wieder zurück geschickt habe war, zum einen das es recht schmal ist und die KERBE. Habe mich entschieden auf nächstes Jahr zu warten mit der Hoffnung das es einen größeren Display gibt und eben es hoffentlich Kerbenfrei wird was ich zwar nicht glaube.

    1. Verstehe ich nicht, ist doch eine sinnvolle Lösung, wenn man keine Gesichtserkennung platzieren möchte?!

      Aber ein Androide kommt mir vorerst weiterhin nicht ins Haus 🙂

    2. @zeromg: Über den Mitbewerb zu lachen anstatt zu versuchen es besser zu machen ist keineswegs ein Zeichen von Größe. Aber was das angeht hat sich Samsung hier nicht zum ersten Mal „mit Ruhm bekleckert“ ^^ ?

      1. Sehe es eher so, das es auch Samsung nicht besser hinbekommen hat oder auf gut Deutsch „die anderen Hersteller sind ebenfalls gescheitert, TouchID ins Display zu integrieren“. Mit der Gesichtserkennung hat es wahrlich nicht funktioniert. Apple ging nun diesen Weg, auch wenn es optisch nicht die beste Wahl war. Interessant nur, das anfangs FaceID in sämtlichen Blogs oder sozialen Medien als größtes Fail deklariert wurde und mittlerweile nur noch über die Hörnchen diskutiert wird. ?

  3. Hätte Apple auch gleich direkt ins iOS integrieren können, genauso wie ein automatisch blurred Homescreen-Wallpaper (Sperrbildschirm scharf und dann das gleiche Bild unscharf auf dem Homescreen)

    Aber wenn man nicht so oft „die Tapete“ wechselt kann man sich ja mit den entsprechenden Apps behelfen 🙂

    Designfehler hin oder her, das X hat da noch ganz andere Probleme, werde daher erst beim XI bzw. X2 zugreifen, auch wenn es schon ein Lustobjekt geworden ist. Bis dahin werkelt mein 7er zuverlässig und auch ohne Hülle robust vor sich hin.

  4. das x hat für mich 2-3 große schwächen: face id funktioniert nicht wenn ich das telefon während ich im bett liege seitlich wegnehme und zum gesicht führe. und es ist echt schwer, was ein normales unbedarftes handling deutlich erschweren wird. dazu ist der glasrücken mega rutschig und eine dünne schützhülle steigert das gewicht dann nochmals um weitere 10-20g.

    ich werds leider nicht behalten und an apple retournieren, auch wenn display und wischgesten ein träumchen sind.

    daher wird das iphone 8 werden!

  5. Ich finde die Notch ist kein Designfehler, schlieslich bleiben die möglichkeiten wo man die Frontkamera, ob nun für Face ID oder nicht ist ja egal, unterbringt und auf die Selfie Cam wollen sicherlich viele User nicht verzichten, begrenzt. Hinten macht keinen Sinn ^^ (ha ha) Seitlich auch nicht …(beim zweiten mal ist der Witz gar nicht mehr lustig …) also bleibt nur vorne.
    Vom Design her also alles gut, Design muss einem nicht gefallen, Design muss manchmal auch technisch bedingt sein.
    Aber vom Sinn her eines Randlosen Displays ist das natürlich suboptimal.
    Videos im Vollbildmodus sind jetzt doch nicht Vollbild, oder man hat halt die Notch im Bild … da wäre es besser gewesen das Display wirklich richtig rechteckig zu machen und den schmalen Balken zu akzepptieren. Ich glaube das würde auch niemanden stören.
    Jetzt müssen alle Programme irgendwie die Notch aussparen, ich denke da an spiele wo ein Gegner vielleicht unter der Notch eben NICHT verschwindet …(schönes Beispiel für eine sinnvolle Verwendung von Artikeln bei DER Notch wie ich finde ^^ 😉 )
    Ist alles in allem eher seltsam, und ich glaube das dies kein Alleinstellungsmerkmal sein wird, also beim X schon aber nicht bei nachfolgenden Geräten. Ich sehe das eher so das oben oder unten ein Rand verbleiben wird wie beim Xiaomi Mi Mix. Und das sieht ja nun auch gut aus.

  6. Ich finde die Kerbe nicht so schön. Vor allem bei Filmen im Breitbildformat fehlt immer ein Stück (oder man muss runterskalieren). Auch viele Apps unterstützen das Format auch noch nicht. Da die Technik noch nicht so weit ist Kameras, Mikros und co. hinter dem Display funktionierend zu verbauen gib es nur zwei Möglichkeiten. Mit dem „Buckel“ leben oder warten. Meine Glaskugel sagt ca. 2 Jahre. Bis dahin wird mein 6s plus wahrscheinlich auch nicht mehr Softwareseitig unterstützt. Dann schlage ich zu. ?

  7. Das Problem damit haben/ hatten lediglich Gestalten die KEIN Iphone haben oder haben möchten.
    Ich meine – WEN stört das eigentlich??
    Niemand.
    Kein Headphone ? Anschluss war es damals – da mittlerweile fast jeder Hersteller das gleiche Spielchen macht ists auch hinfällig ?
    Und ganz früher- Akku fest verbaut? Heutzutage wüsst ich niemanden der noch sowas anders macht. ( ausnahmen gibts immer ich weiß..)

  8. Diese (teilweise) Begeisterung (coool, Designmerkmal….) für die Kerbe in den Kommentaren kann ich nicht verstehen. Klingt ja bei manchen schon fast nach einem Feature.
    Das würde ja bedeuten, dass wenn es ein Iphone X ohne Kerbe geben würde, ihr auf mehr Anzeigefläche verzichten würdet, um unbedingt diese coole Kerbe zu haben???
    Es ist doch nicht so schwer zuzugeben, dass Apple es nicht hinbekommen hat.

    Die Einzig gute Neuerung im Vergleich zu anderen Smartphones ist der 3D Scanner, der sehr gut funktioniert, Spaß macht, aber auch Nachteile für die Benutzung in manchen Szenarien mitbringt.

    Ich benutze übrigens ein Iphone 4s mit IOS 6 und warte (hardware und -softwareseitig) auf einen würdigen Nachfolger =)

  9. Es ist und bleibt reine Geschmackssache allerdings folgt hier das Design der Notwendigkeit, an welcher Stelle sonst auf dem Display sollte man diese State of the Art Funktions Module einbauen ????

  10. In der täglichen Nutzung fällt das Ding doch garnicht negativ auf. Ich persönlich finde mittlerweile die Anzeige so sogar brauchbar. War am Anfang skeptisch, aber ich sehe durchaus einen Sinn dahinter. Warum sollte man den Platz re/li nicht für die ständigen Anzeigen nutzen. Hätte man den Balken oben komplett schwarz gemacht (wie all) dann müsste man diese weiter unten im „Rechteck“ platzieren und damit würde man den Apps Platz wegnehmen. Also warum ist die Lösung so schrecklich? Die App Entwickler können sich doch eher darüber freuen.
    Aus meiner Sicht hätte man lediglich die Videovollbildanzeige (auch Spiele) auf ein Rechteck beschränken sollen (mit Anschluss an der Kamera). Zumindest optional. Screen wäre noch immer groß genug und das Gejammere wäre so gut wie weg. In allem anderen sehe ich darin nur Vorteile, abgesehen vom Design, wo man wohl selten alle zufriedenstellen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de