Jetpack Fighter: Apple empfiehlt Freemium-Action-Game in den „besten neuen Spielen“

Mit Jetpack Fighter tummelt sich in dieser Woche ein weiterer Freemium-Titel in den Empfehlungen Apples im deutschen App Store.


Jetpack Fighter 1 Jetpack Fighter 2 Jetpack Fighter 3 Jetpack Fighter 4

Jetpack Fighter (App Store-Link) steht bereits seit Anfang Januar dieses Jahres im App Store zum kostenlosen Download bereit, hat aber am 3. März 2016 ein Update spendiert bekommen. Letzteres ist dann wohl auch der Grund, warum Apple das Spiel aktuell in der hauseigenen Kategorie „Die besten neuen Spiele“ prominent bewirbt. Jetpack Fighter benötigt 385 MB des Speicherplatzes auf iPhone oder iPad sowie iOS 7.0 oder neuer, und lässt sich entgegen der App Store-Beschreibung auch komplett in deutscher Sprache absolvieren.

Die Rezensenten im App Store sind von Jetpack Fighter und seinem action-lastigen Gameplay bisher sehr angetan – im Schnitt gibt es 4,5 von 5 möglichen Sternen für das in einer Art Comic-Stil gehaltene Spiel. Das Hauptziel von Jetpack Fighter ist es, mit verschiedenen Jetpack-Figuren samt ihrer Spezialkräfte in einer futuristisch anmutenden SciFi-Welt eine Horde von bösen Robotern unschädlich zu machen.

Ausgestattet mit mächtigen Waffen, Gegenständen und Rüstungen zieht man in den Kampf und hat in den über 100 zur Verfügung stehenden Leveln maximal drei Sterne einzuheimsen sowie weitere Boni und Erfahrungspunkte einzusammeln. Die Steuerung der an asiatische Manga-Charaktere erinnernden Figuren erfolgt dabei mit einfachen Wischgesten auf dem Screen: Ein schneller Wisch lässt den oder die HeldIn einen großen, flinken Satz nach vorne machen, mit dem auch gleich Gegner eliminiert werden können. Im Spielverlauf trifft man außerdem auf mächtige Roboter-Bosse, die nicht mit einem Schlag zu erledigen sind und die gleich mehrerer furios-hektischer Wischgesten bedürfen.

Einsatz von Herz-Währung für jedes zu spielende Level

Das Gameplay ist dank der simplen Steuerung also schnell erlernt, und macht in den ersten Leveln auch wirklich Spaß. Gewaltige Explosionen, rasante Flüge und flüssige Bewegungen sorgen für jede Menge Action auf dem Bildschirm, und wer besonders schnell agiert, bekommt sogar Zeit-Bonuspunkte gutgeschrieben.

Leider Gottes haben sich die Entwickler von Hi-Rez Studios allerdings für ein Freemium-Konzept in Jetpack Fighter entschieden, und so muss der Gamer für jeden Versuch eines Levels gleich acht Ausdauer-Herzen, eine der drei Währungen des Spiels, investieren. Einige Rezensenten im App Store beklagen diese hohe Anzahl, und auch die Neugenerierung von Herzen dauert verhältnismäßig lange. Zudem lassen sich im Spiel Spezialtruhen mit besonders seltenen Gegenständen oder Charakteren erstehen, und auch Münzen und Juwelen können eingesetzt werden, um Objekte zu kaufen. In einem eigenen In-Game-Shop werden daher dementsprechend kostenpflichtige Pakete mit Preisen bis zu 14,99 Euro angeboten – ob man diese in Anspruch nimmt, steht in der Entscheidung jedes einzelnen Spielers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de