Just Press Record: Umfangreiche Recorder-App mit Transkription und Apple Watch-Feature

Von Apple zur „App des Tages“ gekürt

Mit der Sprachmemos-App von Apple, die werksseitig mit einem iPhone ausgeliefert wird, lassen sich bequem und einfach Audio-Aufnahmen erstellen und verwalten. Drittanbieter-Software kann aber häufig noch mehr und bietet weitaus umfassendere Optionen für Gelegenheits- und Profi-Anwender. Ein gutes Beispiel ist die App Just Press Record (App Store-Link), die es auch jüngst in Apples eigene Promotion „App des Tages“ geschafft hat. 

Just Press Record verzichtet auf jegliche In-App-Käufe oder Werbung und kann zum einmaligen Preis von 5,49 Euro auf iPhones und iPads geladen werden. Ebenfalls vorhanden ist eine Companion-App für die Apple Watch, um auch vom Handgelenk aus Aufnahmen zu starten und diese danach anhören zu können. Der Download von Just Press Record ist lediglich 6 MB groß und benötigt zur Einrichtung außerdem iOS 12.0 oder neuer. Auch eine deutsche Lokalisierung ist vorhanden.

Auch ich dachte über einen längeren Zeitraum, dass die Sprachmemos-App von Apple für das Aufzeichnen von Audio-Inhalten völlig ausreichen würde. Irgendwann stand aber berufsbedingt ein Interview an, und ich merkte, dass es noch weitaus umfangreicher ausgestattete Audio-Recorder-Apps im Store gab. Für mein letztes Interview nutzte ich das Diktiergerät HD + (App Store-Link), mit dem ich bisher sehr zufrieden war. Nun wird aber wohl Just Press Record selbiger App den Rang ablaufen. Und warum?

Siri-Shortcuts, iCloud-Sync und Trim-Funktion

Just Press Record bezeichnet sich im App Store selbst als „ultimativer mobiler Audiorecorder“, und nach einiger Zeit mit dieser App kann ich diese Aussage der schottischen Entwickler von Open Planet Software durchaus nachvollziehen. Die Möglichkeiten der Recorder-App sind äußerst vielfältig – so lassen sich nicht nur Aufnahmen mit dem internen Geräte-Mikro anfertigen, sondern es kann auch auf extern angeschlossene Mikros oder die AirPods zurückgegriffen werden. Die Aufnahmen lassen sich innerhalb der App trimmen, Siri-Shortcuts zur Aufnahme verwenden, und Audio-Snippets von beliebiger Länge aufnehmen. Alle getätigten Aufnahmen werden darüber hinaus in der iCloud gesichert und sind so auf allen Geräten synchron.

Wer sein Mikrofon immer dabei haben will, kann auf eine Apple Watch-App zurückgreifen, mit der sich unabhängig vom iPhone ebenfalls Aufnahmen vom Handgelenk aus anfertigen und auch anhören lassen. Diese landen später synchronisiert in einem eigenen Ordner in der iOS-App. Besonders praktisch: Just Press Record verfügt über ein Transkriptions-Feature, um Audio-Aufnahmen in Text umzuwandeln. Dazu wird die Aufnahme an Apple geschickt, dort analysiert und der Text nach kurzer Zeit zusätzlich zur Aufnahme in Just Press Record bereitgestellt. Die Anwendung unterstützt mehr als 30 Sprachen, ganz unabhängig von den Spracheinstellungen des Geräts, und erlaubt es zudem, die Transkription nachträglich zu bearbeiten. Letztere kann auch inklusive Audio-Datei oder separat weitergeleitet werden, beispielsweise per Mail.

Just Press Record unterstützt Audio-Aufnahmen als M4A (AAC), AIF und WAV sowie Sample-Raten von 16 kHz, 44.1 kHz und 48 kHz, bietet einen optionalen Dark Mode und eine Suche, unterstützt Slide Over und Split View auf dem iPad, und kann auch komplett mit VoiceOver gesteuert werden. Wer häufig Audio-Aufnahmen auf dem Mac anfertigt, kann zudem zu einer eigenen macOS-Variante (Mac App Store-Link) greifen, die ebenfalls für 5,49 Euro erhältlich ist. Apples Sprachmemos und mein Diktiergerät HD + haben mit Just Press Record damit ausgedient – mehr brauche ich nicht, um mit einer Audio-Recorder-App vollauf zufrieden zu sein. Von den Usern im App Store gibt es bisher sehr gute 4,7 von 5 Sternen für Just Press Record.

Just Press Record
Just Press Record
Preis: 5,49 €
Just Press Record
Just Press Record
Preis: 5,49 €

Kommentare 3 Antworten

  1. Was ich mir von so einer App wünsche, ist die Möglichkeit, aufgenommene Aufnahmen im Nachhinein weiter aufnehmen/ergänzen zu können, um so z.B. über einen Zeitraum Gedanken zu einem Thema zu sammeln. – Und eine Möglichkeit, dass mich der Zähler im App-Kennzeichen daran erinnert, dass ich da noch neue Aufnahmen habe. Für beides gibt es Apps, aber scheinbar leider keine, die beides kann.

  2. Nie gemacht aber ich denke man kann jeden Audiofile einfach in iMovie weiter bearbeiten, ergänzen und nach Gusto zuschneiden. In Just Press kann man das was halt die meisten benötigen, den clip zuschneiden, umbennen. Mehr habe ich noch nie benötigt, ansonsten würde ich wohl einfach iMovie versuchen. Schön wäre wenn JustPress weitere Features als in-App anbieten würde, nicht zuletzt um als App erhalten zu bleiben 😉

  3. Ich trauere sehr „recordium“ hinterher. Dort konnte man schriftliche notizen oder bilder hinterlegen. Hat jemand eine app die aehnliches kann? Recordium selber wurde leider sehr lange nicht mehr gepflegt und funktioniert auf dem iPad nicht korrekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de